Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2023, 22:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Keltisches Obol?
BeitragVerfasst: 22. Feb 2023, 18:25 
Offline
Aspirant

Registriert: 25. Feb 2022, 19:17
Beiträge: 5
Guten Abend
Kann jemand helfen, diese Art von Obol zu identifizieren.
Münzgewicht 0,49g, Durchmesser 8,9-9,6mm.
Ich habe alle mir zur Verfügung stehenden Kataloge durchsucht und nichts Ähnliches gefunden. Ich denke, die Münze wurde in der Oppid-Periode irgendwo in Niederösterreich geprägt.
Ich danke Ihnen für Ihre Meinung.
Mit freundlichen Grüßen 1_Paja


Dateianhänge:
Dateikommentar: OL
2023_01_15_61R.JPG
2023_01_15_61R.JPG [ 53.48 KiB | 1911-mal betrachtet ]
Dateikommentar: OR
2023_01_15_61L.JPG
2023_01_15_61L.JPG [ 54.27 KiB | 1911-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keltisches Obol?
BeitragVerfasst: 24. Feb 2023, 12:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 2159
Hallo Paja

Hier dürfte es sich in der Tat um einen unedierten Typ handeln, bei dem es sich wohl um eine Lokalprägung vom Gebiet der Boier handeln dürfte.

In der mir zur Verfügung stehenden Literatur konnte ich keine Referenz finden.
Schrötlingsform und Gewicht könnten in die Periode 150-100 v. Chr. weisen.

Die Pferdedarstellung hat Parallelen bei den Vindelikischen Büschelquinaren.
Aus der Aversdarstellung werde ich nicht ganz schlau, was da gemeint ist.
Die Schleife über dem Pferd der Rückseite findet sich auch auf dem Avers.

Ganz herzliche Gratulation zu dieser numismatischen Rarität und wieder Mal ein wunderbares Beispiel dafür, dass bei den Kelten noch so manche Überraschung auf uns wartet.

Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keltisches Obol?
BeitragVerfasst: 27. Feb 2023, 13:33 
Offline
Aspirant

Registriert: 25. Feb 2022, 19:17
Beiträge: 5
Vielen Dank an Harald für seine Antwort, die mich darin bestärkt hat, dass es sich tatsächlich um eine unveröffentlichte Variante handeln könnte. Das Bogensymbol? mit einem Ring ist auch sehr interessant, ich persönlich kenne keinen solchen keltischen Obol, bei dem das Symbol auf beiden Seiten der Münze zu sehen ist.
Mit freundlichen.
Grüßen 1_Paja


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50