Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 12. Jun 2024, 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Medaille-Grienauer
BeitragVerfasst: 8. Okt 2022, 13:17 
Offline
Magister

Registriert: 22. Mär 2016, 20:43
Beiträge: 68
Hallo Medaillenfreunde !
Kann diese Medaille nirgends finden.
Medaille von Grienauer
D= 50,5 mm
G= 43,8 Gramm
Material= Bronze
Was stellt es dar, wann und zu welchem Anlass wurde diese geprägt?
Kann mir wer mehr dazu sagen?
Danke im Voraus!


Dateianhänge:
B1187a.JPG
B1187a.JPG [ 83.26 KiB | 23577-mal betrachtet ]
B1187b.JPG
B1187b.JPG [ 58.4 KiB | 23577-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medaille-Grienauer
BeitragVerfasst: 16. Okt 2022, 17:56 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 20. Nov 2015, 15:57
Beiträge: 241
Wohnort: aus dem "Land im Gebirge"
Servus Teuchtmann,

zunächst einige Worte zum Medailleur

Edwin Grienauer ist der Sohn des Cellisten Karl Grienauer und der Opernsängerin Helene Schott. Er studierte an der Wiener Kunstgewerbeschule, nachdem er bereits mit 19 Jahren seine ersten Porträt-Plaketten geschaffen hatte. Im Ersten Weltkrieg erlitt er eine Gesichtsverwundung. 1935 wurde Grienauer mit dem Titel „Professor“ ausgezeichnet und lehrte nach 1945 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seit 1936 für die illegale NSDAP tätig, beantragte er am 17. Mai 1938 die Aufnahme in die Partei und wurde rückwirkend zum 1. Mai aufgenommen (Mitgliedsnummer 6.308.978).[1][2] Sein Atelier befand sich im Wiener Prater. Dort starb er 1964. Er wurde am Wiener Zentralfriedhof bestattet.[3]
Der Künstler war ein ausgezeichneter Ruderer und wurde 1927 Österreichischer Meister im Doppelzweier. Olympische Medaillen erhielt er jedoch nicht als Ruderer, sondern im Kunstbewerb für Medaillen und Plaketten (Gold 1928, Amsterdam; Bronze 1948, London)
Grienauer ist besonders für seine Münzen (Signatur: GRIENAUER; EG) und Medaillen bekannt, schuf aber auch viele Skulpturen, die heute noch in Wien zu sehen sind. Seine Münzen waren in Österreich und Liechtenstein im Umlauf. Die bekanntesten Werke sind:u.a.:

• Wertseite der Ein-Schilling-Münze (im Umlauf von 1959 bis 2002)
• Bildseiten von Zwei-Schilling-Münzen, z. B. Schubert 1928, Billroth 1929, Mozart 1931, Haydn 1932, Dollfuß 1934, Savoyen 1936
• Bildseiten von 5-Schilling-Münzen 1934–1936 und 100-Schilling-Münzen 1935–1938 Magna Mater Austriae
• Bild- und Wertseiten von 25 Schilling-Münzen: Mozart 1956, Mariazell 1957, Bruckner 1962, Savoyen 1963, Grillparzer 1964
• Bild- und Wertseiten von 50 Schilling-Münzen: Tiroler Freiheit 1959, Olympische Winterspiele 1964
• Bild- und Wertseiten von 25- 50- und 100-Franken-Münzen Liechtenstein 1952 Franz Joseph II. und Gina von Liechtenstein
• Medaille der Kammer der gewerblichen Wirtschaft „Für treue Mitarbeit“
• Medaille „Für Verdienste um die Republik Österreich“

Ein Werkverzeichnis von Grienauer wurde weder zu Lebzeiten noch nach seinem Tode erstellt. Erst 2003 begann das Institut für Numismatik der Universität Wien mit der Aufarbeitung von Grienauers Nachlass. Das Institut verwaltet einen großen Teil des numismatischen Nachlasses als Dauerleihgabe. Neben Medaillen und Münzen enthält dieses Material auch Zeichnungen, Modelle und Prägestempel, welche die Entstehungsschritte und verschiedenen Herstellungstechniken von Medaillen veranschaulichen.
Quelle WIKIPEDIA


Bei deiner Medaille handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Entwurf bzw. um eine nicht verausgabte Preismedaille zu den Österreichischen Ruderbewerben in den 30er Jahren
Dargestellt: Neun Athleten (ev. die Bundesländer darstellend), wobei der mittige den Lorbeer von der Siegesgöttin empfängt
Unten Neptun mit Dreizack auf einem Seepferd

Hier noch drei verausgabte Stücke, die frappante Ähnlichkeiten aufweisen
Ansonsten könntest du auch noch beim Institut für Numismatik der Universität Wien (die ja den Nachlass verwaltet) nachfragen, ob sich meine Theorie mit deren Ergebnissen deckt.

Dateianhang:
thumb01124.jpg
thumb01124.jpg [ 10.84 KiB | 23256-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2395402_600.jpg
2395402_600.jpg [ 33.64 KiB | 23256-mal betrachtet ]

Dateianhang:
artid1815_combined.jpg
artid1815_combined.jpg [ 92.68 KiB | 23256-mal betrachtet ]



Übrigens, absolut nicht mein Thema, aber ein bisschen recherchieren im lohnt sich immer………….. ;)

_________________
Beste Grüße,
zwanzger

Quaere et invenies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medaille-Grienauer
BeitragVerfasst: 24. Okt 2022, 16:49 
Offline
Magister

Registriert: 22. Mär 2016, 20:43
Beiträge: 68
Danke für Info!
Habe heute Wien angeschrieben.
LG Walter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50