Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2020, 06:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: . Venedig, Marke für Olivenöl.
BeitragVerfasst: 5. Sep 2020, 13:01 
Offline
Magister

Registriert: 4. Jan 2011, 22:15
Beiträge: 95
Diese Marke passt natürlich nicht in eine Sammlung der Ö.U. Monarchie, aber die sehr gut dokumentierte Geschichte der Marke aus dem 16 Jhd. hat mich so fasziniert, dass ich sie gekauft habe.
Neumann Band I, 912.
EINE STRAßE, EINE GESCHICHTE: "RIVA DE L'OGIO" 17/01/2019
MIT GOOGLE ÜBERSETZT.
Die "Riva de l'Ogio" (Öl) ist ein Gelände entlang des Canal Grande - zwischen dem Rialto-Markt und der Calle del Campaniel - wo sich zur Zeit der Republik Venedig Lagerhäuser befanden, in denen das für Lebensmittel bestimmte Öl gelagert wurde. Diese Lagerstätten wurden von der Visdomini della Ternaria kontrolliert, sie hat auch Zölle auf Seife, Holz und Eisen erhoben. (Finanzkontrollbehörde für Öl und andere Produkte, die für den Verkauf von Öl Maßnahmen erstellte und überprüfte, sowie die Olivenbäume bewertete).
Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts zwangen die Kontrolleure der Ternaria die Ölhändler, ein Fünftel ihrer Fracht in den Lagern des Magistrat zu deponieren, um die Versorgung der Stadt zu gewährleisten und die Preise in Zeiten des Mangels zu stabilisieren. In den 1600er Jahren war nur eine Steuerbelastung erforderlich.
Die Aufgabe der Finanzbehörde war schwierig und heikel: Zusätzlich zur Regulierung der Einfuhr von Öl legten sie den Preis fest und sorgten dafür, dass die Armen in der Lage waren eine ausreichende Menge Olivenöl zu einem erschwinglichen Preis zu erhalten. Zu diesem Zweck überreichten die Händler den Provveditori (Verwaltungsbeamte) die Marken, welche die Armen ihnen im Austausch gegen Öl gegeben hatten. Diese Token entsprachen letztendlich echtem Geld. Die Armen erhielten sie von einer Kommission (Drei Männer Amt), die vom Magistrat in allen Bezirken der Stadt beim Pfarrer eingerichtet worden waren und die aus einem Adligen, einem Bürger und einem Handwerker bestanden, um die Anspruchsberechtigten festzustellen.
Die Verwendung von Nahrungsmittelmarken im 16. Jahrhundert insbesondere im Bezug auf Olivenöl, könnte auch mit einer gewollten Rationierung des Nahrungsmittelbedarfs der Bevölkerung in Krisenzeiten zu tun haben.
Die Ölversorgung der Republik deckte den Lebensmittelverbrauch der Bevölkerung ab und versorgte auch zwei wichtige Sektoren der Stadtproduktion: Seifen- und Wollmühlen. Das Öl machte ein Drittel des Endgewichts der Seife aus, die Venedig Ende des 15. Jahrhunderts monopolisiert hatte. In den 1500er Jahren gab es mehr als 25 Seifenfabriken in der Stadt.
Öl war damals für das Kardieren von Wolle unerlässlich, ein Sektor, der im 16. Jahrhundert erheblich expandierte. Das Öl mit weniger Qualität wurde weit verbreitet in Wollmühlen verwendet.
Oft transportierten die Schiffe das Öl direkt zu den Verbrauchern und verkauften es. Um diesen Schaden für die Staatskasse zu beheben, wurde Mitte des 17. Jahrhundert die "Doanetta" (kleines Zollhaus) gegründet, in der das Öl der venezianischen Schiffe gelagert wurde, dafür gab es im Gegenzug Steuervergünstigungen.
Das Rialto-Gebiet war unter anderem der Handelshafen von Venedig und an seinen Ufern befanden sich die wichtigsten Warenlager. Bis 1743 fand der Einzelhandelsverkauf von Öl in Venedig in den "Geschäften", die sich auf die Innenstadt konzentrierten, und in den "Postämtern" statt. Die über die Stadt verstreuten "Postämter" versorgten hauptsächlich Bäcker, Gastwirte, Konditoren und Gastgeber.
https://live.comune.venezia.it/it/2019/01/riva-de-logio
Und weitere Quellen von Auktionsbeschreibungen.

Grüße markensammler
Dateianhang:
Venedig.JPG
Venedig.JPG [ 27.62 KiB | 1476-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: . Venedig, Marke für Olivenöl.
BeitragVerfasst: 6. Sep 2020, 16:54 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1494
Wohnort: Dresden
Vielen Dank für die interessanten Erläuterungen.
Gruß ischbierra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: . Venedig, Marke für Olivenöl.
BeitragVerfasst: 6. Sep 2020, 20:50 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2904
Wohnort: Dresden
ischbierra hat geschrieben:
Vielen Dank für die interessanten Erläuterungen.
Gruß ischbierra


Auch von mir dankeschön! - Marken sind oft als Belege für die Sozial- und Wirtschaftspolitik eine wichtige Ergänzung zu Münzen. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50