Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018, 03:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mittelalterliches Münzlein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2018, 17:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6416
Bilder: 190
Liebe Freunde!

Mich hat per Mail die Anfrage eines Users erreicht, die ich hier einstellen möcht.
Und zwar befand sich diese sehr gut erhaltene Stück im Aushub eines Schwimmteiches in NÖ, hat 13-15mm Durchmesse und ich das eine g schwer, das eine Küchenwaage halt so anzeigt.
Da ich im Umfeld diese Münzen fürchterlich unerfahren bin, denke ich an viele Sammler, die sich da bestens auskennen und hoffe auf eure Hilfe.

lg
Olaf (gerade wieder aus Peking zurück)


Dateianhänge:
IMG_5959.JPG
IMG_5959.JPG [ 93.48 KiB | 741-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliches Münzlein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2018, 18:08 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2295
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
MA ist nicht mein Gebiet, daher rate ich mehr, aber es könnte der hier sein: https://www.acsearch.info/search.html?id=459579.

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliches Münzlein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2018, 18:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6416
Bilder: 190
Danke sxchon mal.

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliches Münzlein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2018, 22:51 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1152
Hallo Olaf,
die Bestimmung von Chippi ist richtig. Das ist der B 187, Münzstätte Wien, natürlich nicht - wie bei Rauch angegeben - von Rudolf II. sondern von Rudolf I. Die Rückseite müsste ein gekröntes Engelsbrustbild sein, umgeben von Blättern (Lilien) und Bindenschildern. Nach der guten Erhaltung der VS müsste doch auch auf der RS noch etwas zu erkennen sein.
Ich hoffe, Du hast Dich von den Chinesen nicht über den Tisch ziehen lassen......
Liebe Grüße!
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliches Münzlein
BeitragVerfasst: 6. Sep 2018, 18:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6416
Bilder: 190
Lieber Otakar!

Besten Dank.

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50