Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 19. Okt 2018, 23:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 13:49 
Offline
Professor

Registriert: 18. Mai 2009, 21:10
Beiträge: 320
Bilder: 13

Wohnort: bei Freising
In einem deutschen Ratgeberforum bittet jemand um Bestimmung dieser beiden Medaillen:

https://www.gutefrage.net/frage/seltene ... -268695027

Ich wollte helfen, komme aber nicht weiter. Die Stücke sind nur etwa 5-Cent-Stück groß.

_________________
Gruß,
antoninus1


Zuletzt geändert von antoninus1 am 4. Jan 2018, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 15:05 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 974
Bilder: 33
Naja, finden kann man die Stücke schon, aber ergiebig ist die Beschreibung nicht. Die Signatur "J.C" wird nicht aufgelöst. Im Franz-Joseph-Museum werden sie als "Zwei kleine Medaillen zur Krönung von Kaiser Franz Joseph, Jahr 1867" geführt, einmal mit Henkel und einmal ohne.

http://www.franzjosefmuseum.de/zwei-kle ... -1867.html

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 23:28 
Offline
Professor

Registriert: 18. Mai 2009, 21:10
Beiträge: 320
Bilder: 13

Wohnort: bei Freising
Prima, danke, das ist einer der beiden Jetons.
Die Website muss mal erst finden oder schon kennen :)

Aber auf Ebay, acsearch, google usw. kann ich keine weiteren Beispiele finden. Entweder sind sie so selten (was ich aber eigentlich nicht glaube) oder sie werden eher in Lots mit anderen Kleinmedaillen angeboten und sind somit kaum zu finden.

_________________
Gruß,
antoninus1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Jan 2018, 01:40 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2756
Wohnort: Dresden
Ich habe im Forrer nachgeschaut. Da gibt es leider keine Auflösung für JC, die zwingend ist. Es gibt die unaufgelöste Signatur auf einem in Birmingham etwa zur gleichen Zeit gefertigten Jeton. Die Aufträge für solche Prägungen wurden damals durchaus europaweit vergeben. Wenn der Vertrieb dann nicht so funktioniert hat, wie vorgesehen, wurde der übrige Bestand ins Altmetall gegeben. Die Stücke können schon selten sein. Aber genau wird man das nicht herausbekommen. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Jan 2018, 16:18 
Offline
Professor

Registriert: 18. Mai 2009, 21:10
Beiträge: 320
Bilder: 13

Wohnort: bei Freising
Vielen Dank, KAM!
Dann bleibt´s spannend für den Besitzer, ob sich zufällig mal genaueres finden lässt.

_________________
Gruß,
antoninus1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50