Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Aug 2018, 22:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Indien - Elefantenparade
BeitragVerfasst: 24. Okt 2013, 22:03 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 974
Bilder: 33
Der Zahlenfolge nach könnte das Stück - soweit erkennbar - ein "Rahu Yantra" sein. Das hat aber mit Ganesha nichts zu tun.

http://www.hindunet.org/dynamic/modules ... ge&pid=481

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indien - Elefantenparade
BeitragVerfasst: 25. Okt 2013, 08:55 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2751
Wohnort: Dresden
klaupo hat geschrieben:
Der Zahlenfolge nach könnte das Stück - soweit erkennbar - ein "Rahu Yantra" sein. Das hat aber mit Ganesha nichts zu tun.

http://www.hindunet.org/dynamic/modules ... ge&pid=481

Gruß klaupo


Danke! Das führt zu dieser Erklärung: http://www.rudraksha-world.com/rahu-yantra-100-29.html
Damit dürfte die Deutung als eine Art Tempeltoken oder vielleicht auch Glücksbringer wahrscheinlicher sein als die eines Truck-tokens für Schiffsentladung. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indien - Elefantenparade
BeitragVerfasst: 3. Mär 2018, 18:21 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 974
Bilder: 33
Nach langer Pause kehren wir hier aus den Tiefen der Antike zurück in die jüngere Vergangenheit. Auf Ceylon (heute Sri Lanka) konkurrierten im 18. Jh. Niederländer und Briten mit dem Ergebnis, daß gegen Ende des Jahrhunderts die niederländischen Siedlungen zunächst der britischen Madras Presidency angegliedert wurden. 1798 wurde British Ceylon mit der Ernennung eines eigenen Gouverneurs dem Generalgouverneur der East India Company in Calcutta unterstellt, um bereits 1802 unter die Aufsicht des Staatssekretärs für die Kolonien zu wechseln. In die Zeit des Ceylon-Government (1801-1803) fallen ab 1801 die ersten britischen Prägungen mit dem Elefanten-Motiv. Die Prägung erfolgte in dieser Zeit auf zwei Ebenen. Vor Ort wurden in Colombo lokale Unternehmen mit der Prägung beauftragt. Hier wurden die "Dumps" aus Kupferbarren und alten Kanonen mit den Nominalen 12, 24 and 48 geschlagen, die für 1/12, 1/24 und 1/48 des Rix-Dollar (d.h. 4, 2 und 1 Stiver) standen. Auch in Silber wurde geschlagen. Fast zeitgleich (1802) wurden in der Soho Mint, Birmingham, unter Matthew Boulton die ersten europäischen Münzen für Ceylon mit den Nominalen 48, 96 und 192 auf den Rix-Dollar (d.h. 1, 1/2 und 1/4 Stiver) in Kupfer geprägt. Die Abb. zeigt also links ein 2 Stivers Stück als Dump und rechts ein 1 Stiver Stück als Maschinenprägung.

Dateianhang:
1801-1802_2_u_1_Stiver_Ceylon_n.jpg
1801-1802_2_u_1_Stiver_Ceylon_n.jpg [ 104.77 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Zitat:
Left: 1/24 Rix-dollar - Two Stivers. (26 mm, 26.21 gms) Obv. : Within a beaded circle between two plain circles an elephant facing left. The year 1801 below.
Rev. : Within a beaded circle between two plain circle :CEYLON.GOVERNMENT The fraction of value to Rix Dollar 24 at center. Heavy Issue (1801-1803) Pridmore #44; Mitchiner #2211; KM#64
Right: 1/48 Rix-dollar - One Stiver. (30.5 mm, 9.26 gms) Obverse : Within a circle of annulets between two plain circles an elephant facing left and year 1802 below.
Reverse : Within a circle of annulets between two plain circles; CEYLON.GOVERNMENT divided at top by cinquefoil. 48 the fractional value to the Rix-dollar at center within a cord circle. Mitchiner#2218; KM#75

Im Jahr 1811 wurde König George III. für unzurechnungsfähig erklärt, und George IV. übernahm als Kronprinz die Regentschaft. 1814 wurden auf Ceylon die Kandyan Provinzen im Landesinnern an England abgetreten, und damit war die Insel vollständig in britischem Besitz. Im selben Jahr erging von der Schatzkammer ein Auftrag zur Prägung einer neuen Umlaufserie an die Royal Mint, London. Vorgesehen waren Nominale von 2, 1, 1/2, 1/4 und 1/8 Stiver. Die Serie wurde jedoch nicht in vollem Umfang ausgeprägt. Stempelschneider war Thomas Wyon jr. Seine Signatur T.W. findet sich auf dem Avers des 2 Stivers Stücks im Schulterabschnitt des Monarchen. Dieses 2 Stivers Stück entsprach im Wert dem britischen Penny. Alle Münzen zeigen das Jahr 1815.

Dateianhang:
1815-1980_Ceylon_Elefanten_Batik_n.jpg
1815-1980_Ceylon_Elefanten_Batik_n.jpg [ 113.31 KiB | 1174-mal betrachtet ]

Zitat:
1/2 Stiver (21,5 mm, 4,32 g) - 1 Stiver (18 mm, 9,14 g) - 2 Stivers (17,81 g, 30 mm)
Obv. : Laureated and draped bust of George III. to right. T.W. placed below the right shoulder. Around margin GEORGIUS III D:G : BRITANNIARUM REX
Rev. : Within plain rim an elephant facing left and above, CEYLON around rim; value; and below 1815. Mitchiner#2221-2223; KM#80-82.1

Die Prägung der Dumps wurde um 1816 eingestellt. Die maschinengeprägten Elefanten aus Europa erlebten eine sehr lange Laufzeit. Sie wurden erst 1874 außer Kurs gesetzt.

Zum Schluß noch eine Anm. Da ich meine Münzen - wo es sich ergibt - gern in einen lokalen Zusammenhang stelle, habe ich den 1815-er Satz mit einem Wandbehang kombiniert, der im Besitz eines langjährigen Freundes aus Sri Lanka war. Die Batik zeigt einen Festumzug - natürlich im Sinne dieses Threads - unter der Teilnahme von Elefanten.

Die Infos für diesen Beitrag habe ich von der folgenden Seite zusammengetragen.

http://coins.lakdiva.org/

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50