Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 21:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Jun 2009, 14:41 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 17. Jun 2009, 12:48
Beiträge: 793
Bilder: 747

Wohnort: Sachsen
Allgemeines:

Hallo,
ich rufe mal diesen Standartthred ins Leben und bitte darum diesen mit geeignetem Material als Antworten zu ergänzen. Evtl. hat ja jemand eine Übersicht über die Zahlzeichen/Alphabet in den verschiedenen Schriften welche auf Münzen anzutreffen sind.
Anfragen zu diesem Thred bitte in einem extra Thred einstellen, damit das hier kurz und übersichtlich bleibt.

Grüße
pingu

_________________
wer sein Geld mit Konsum verschwendet, weis die wahren Freuden eines Numismatikers nicht zu schätzen...

ps: nicht ganz meine Galerie aber...


Zuletzt geändert von pingu am 1. Nov 2009, 22:34, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Japan
BeitragVerfasst: 25. Jun 2009, 14:44 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 17. Jun 2009, 12:48
Beiträge: 793
Bilder: 747

Wohnort: Sachsen
Als Anhänge die Jahresangaben auf japanischen Münzen, geordnet nach den Kaiser-Ära. Zu beachten ist, das die Zeichenfolgen auch gegenläufig sein können.


Dateianhänge:
japanische_Jahreszahlen_Heisei.jpg
japanische_Jahreszahlen_Heisei.jpg [ 44.36 KiB | 6649-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ära Showa ab 1966
japanische_Jahreszahlen_Showa2.jpg
japanische_Jahreszahlen_Showa2.jpg [ 66.99 KiB | 6651-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ära Showa bis 1965
japanische_Jahreszahlen_Showa.jpg
japanische_Jahreszahlen_Showa.jpg [ 86.57 KiB | 6651-mal betrachtet ]
japanische_Jahreszahlen_Taisho.jpg
japanische_Jahreszahlen_Taisho.jpg [ 32.96 KiB | 6651-mal betrachtet ]
japanische_Jahreszahlen_Meiji.jpg
japanische_Jahreszahlen_Meiji.jpg [ 94.96 KiB | 6651-mal betrachtet ]

_________________
wer sein Geld mit Konsum verschwendet, weis die wahren Freuden eines Numismatikers nicht zu schätzen...

ps: nicht ganz meine Galerie aber...
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Jun 2009, 17:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6365
Bilder: 190
:appaus:

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Nov 2009, 22:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6365
Bilder: 190
Liebe Freunde!

Auf Anregung von pingu stelle ich hier eine Tabelle mit den Zahlzeichen des Orients und ein Münzbeispiel ein.

Das Beispiel ist eine Kurush aus der Türkei, KM120, AH1106 = AD1695
AH: Mohamedianische Zeitrechnung (Mondjahre nach der Flucht des Propheten Mohamed)
AD: Christliche Zeitrechung ("Anno domini") (Jahre nach der Geburt von Jesus Christus)
Die Suche nach einem guten Kalender-Umrechungsprogramm ist leider noch nicht abgeschlossen, input welcome :)

Euer Klosterschüler

PS: Im Bespiel ist noch die Münzstätte Konstantinopel hervorgeoben


Dateianhänge:
2_C1_KM120_Details.jpg
2_C1_KM120_Details.jpg [ 115.93 KiB | 6599-mal betrachtet ]
397px-Arabic_numerals-de.svg.png
397px-Arabic_numerals-de.svg.png [ 20.2 KiB | 6599-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Nov 2009, 22:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6365
Bilder: 190
Auf modernen orientalischen Münzen lässt sich das genaue Prägejahr nur über Umwege ermitteln.
Als Beispiel sei ein 10 Kurus-Stück aus der Türkei angegeben (S#325, KM#772)

AH 1327 (AD 1909) als Regierungsantritt und das 7. Regierungsjahr = AD 1915 (vor Verschiebungen durch das christliche Sonnejahr und das muslimische Mondjahr sei gewarnt).

Klosterschüler


Dateianhänge:
10_Kurush_1327AH_Details.jpg
10_Kurush_1327AH_Details.jpg [ 44.2 KiB | 6596-mal betrachtet ]
10_Kurush_1327AH.jpg
10_Kurush_1327AH.jpg [ 45.22 KiB | 6596-mal betrachtet ]

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Aug 2010, 15:23 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
Liebe Leute,
da ich selbst lange Zeit Schwierigkeiten hatte, die jüdischen Prägejahre zu identifizieren, habe ich eine kleine Tabelle angefertigt, die die Sache erleichtern sollte.
Beste Grüße
Frieder

Dateianhang:
Jüdischer Kalender.pdf [116.45 KiB]
397-mal heruntergeladen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Aug 2010, 16:06 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2912
Bilder: 2993

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Zitat:
Unklar ist mir, warum bei den Jahren 5720, 5740 und 5750 zur Bezeichnung
der „20“, „40“ und „50“ auf die hebräischen Endbuchstaben ם ,ך und ן zurückgegriffen wird, bei 5721, 5741 und 5751 aber wieder die reguläre Schreibweise zu sehen ist.


Moin Frieder!

Die Antwort hast Du Dir eigentlich schon selbst gegeben. Es sind Endbuchstaben, die ebenfalls reguläre Buchstaben sind. Sobald jedoch dahinter noch irgendein weiteres Zeichen im Wort folgt, steht wieder der "normale" Buchstabe.

Tschüß, Afrasi

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 11:34 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
Afrasi hat geschrieben:
Zitat:
Unklar ist mir, warum bei den Jahren 5720, 5740 und 5750 zur Bezeichnung
der „20“, „40“ und „50“ auf die hebräischen Endbuchstaben ם ,ך und ן zurückgegriffen wird, bei 5721, 5741 und 5751 aber wieder die reguläre Schreibweise zu sehen ist.


Moin Frieder!

Die Antwort hast Du Dir eigentlich schon selbst gegeben. Es sind Endbuchstaben, die ebenfalls reguläre Buchstaben sind. Sobald jedoch dahinter noch irgendein weiteres Zeichen im Wort folgt, steht wieder der "normale" Buchstabe.

Tschüß, Afrasi


Moin Afrasi,
hmmm. Das scheint mir nicht die Lösung zu sein. Zum einen entsprechen die genannten (für die Darstellung von Zahlen nur selten gebräuchlichen) Endbuchstaben eigentlich den Werten 500, 600 und 700; für 800 und 900 gibt es auch noch zwei Zeichen, die bei den Jahresangaben zumindest zwischen 5710 und 5770 keine Verwendung fanden. Zum anderen gibt es für die Darstellung der "10", der "30" sowie der "60" und der "70" keine unterschiedlichen Zeichen je nachdem, ob der Buchstabe nun der Endbuchstabe ist oder dahinter noch ein Zeichen folgt.
Vielleicht stehe ich aber auch nur völlig auf dem Schlauch...
Beste Grüße
Frieder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 13:10 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2912
Bilder: 2993

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Moin!

Lediglich Kaf, Mem, Nun, Pe und Sade haben am Wortende Finalbuchstaben. Sie sind auch in Zahlwörtern nicht "selten gebräuchlich", sondern für eine korrekte Schreibung notwendig.

Tschüß, Afrasi

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Aug 2010, 15:59 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
Hi Afrasi,
Bingo! Jetzt habe ich es kapiert... :idea:
Meine Formulierung "selten gebräulich" bezog sich nur auf die Verwendung dieser Endbuchstaben für die Werte 500, 600, 700, 800 und 900 - und hier verirrlichterte ich mich auch. Dass sie als Endbuchstaben je einem Buchstaben zuzuordnen sind, die für eine Zahl stehen, habe ich glatt übersehen.
Herzlichen Dank für die Aufklärung
Frieder


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50