Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017, 05:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 15:20 
Offline
Kandidat
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jul 2009, 15:01
Beiträge: 47
Wohnort: 50389 Wesseling
Brückengeld
ist eine Verkehrsabgabe, die in früheren Zeiten verbreitet beim Überschreiten einer Brücke durch Personen und Fahrzeuge erhoben wurde. Sie war sofort in Bargeld zu entrichten und wurde vom Brückenwärter einkassiert. Die Einnahmen aus der Gebühr waren in der Regel zur Entlohnung des Brückners sowie zur Abzahlung und Unterhaltung des Bauwerks zweckgebunden
In Köln gab es vor 1915 Brückenmarken für die Benutzung der Schiffsbrücke, die anstelle der Deutzer Brücke den Rhein überquerte. Zum Beispiel mußten Fußgänger 2 Pfennig zahlen, für den Güterverkehr war die Gebühr höher. Auch die Köln-Mindener Eisenbahn gab an die Passagiere, die ins linksrheinische fahren wollten, Marken aus.
Die späteren Gutscheine sind Quittungen über die Bezahlung einer Gebühr, die zur Passage einer Brücke berechtigte. Dazu ist zu erläutern, daß jedermann beim Überqueren des Rheinstromes auf allen Brücken ein Brückengeld zu entrichten hatte; Fahrzeuge zahlten das Mehrfache des Fußgängerpreises
Die Brückenmaut wurde erhoben
für die Hohenzollernbrücke,
für die Hängebrücke (Hindenburgbrücke)
und später für alle städtischen Rheinbrücken.

Die Hohenzollernbrücke ist eine Brücke über den Rhein in Köln bei Stromkilometer 688,5. Sie wurde von 1907 bis 1911 erbaut und war Nachfolgerin der Dombrücke von 1859. Die Hohenzollernbrücke stellt mit dem benachbarten Hauptbahnhof einen der wichtigsten Knotenpunkte im deutschen und europäischen Eisenbahnnetz dar und ist ein eindrucksvolles Bauwerk, das als fester Bestandteil zum Stadtbild von Köln und des Kölner Doms gehört. Diese erste Hohenzollernbrücke wurde am 6. März 1945 durch Pioniere gesprengt. Der Wiederaufbau erfolgte schon wieder ab 1945.
Die Hohenzollernbrücke als Eisenbahnbrücke stand unter der Hoheit der Eisenbahn-Direktion. Noch heute ist es so, daß die Stadt Köln an die Bahn Gebühren für die Benutzung des Fuß- und Radweges zahlt.
Die Scheine der Hohenzollernbrücke kommen mit einem Druckfehler (Direkiion) vor.

Den ersten Rheinübergang errichteten die Römer 310 mit einer Holzkonstruktion auf steinernen Strompfeilern. Sie wurde 953-965 abgerissen. Seit dem Mittelalter wurde Köln mit der anderen Rheinseite durch eine sogen. „fliegende Brücke" mit der anderen Rheinseite verbunden. 1822 wurde eine etwa 400 m lange hölzerne Schiffbrücke eingeweiht. Von 1913 bis 1915 wurde dann an dieser Stelle die „Deutzer Hängebrücke" errichtet, die 1935 nach dem Reichspräsidenten Paul von Hindenburg in Hindenburgbrücke benannt wurde. Am 28. Februar 1945 brach die durch Flüchtlinge und Militärfahrzeuge hochbelastete Hindenburgbrücke bei der Reparatur von Kriegsschäden unvermittelt zusammen. Das heutige Brückenbauwerk wurde nur zwei Jahre später, nämlich 1947 bis 1948 neu errichtet.

Am 1. August 1920 wurde das Brückengeld auf allen städtischen Rheinbrücken aufgehoben.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Keller 1119 b I; d II; g I A
Hohenzollerbrücke normal. Keller 1119.jpg
Hohenzollerbrücke normal. Keller 1119.jpg [ 90.74 KiB | 4698-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Keller 1119 h I a; h II A
Hohenzollernbrücke Druckfehler Keller 1119.jpg
Hohenzollernbrücke Druckfehler Keller 1119.jpg [ 45.2 KiB | 4698-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Keller 1120 I
Hängebrücke Keller 1120.jpg
Hängebrücke Keller 1120.jpg [ 110 KiB | 4698-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Keller 1122 a
Rheinbrücken Keller 1122.jpg
Rheinbrücken Keller 1122.jpg [ 110.42 KiB | 4698-mal betrachtet ]

_________________
Wenn die Inflation das Geld verzehrt, wird in Telefonmünzen gespart.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 20. Jan 2010, 22:11 
Offline
Professor

Registriert: 20. Okt 2009, 04:09
Beiträge: 290
Eine interessante Einblick des Alltags, schauzeichen. Ich bin leider nicht es zuvor gesehen haben.

Für Fußgänger wurde der Preis 2-Pfennig für eine Rundreise Reise: 1-Pfennig über und 1-Pfennig zuruck?

Oder wurde der Preis 2-Pfennig pro unidirektionale Kreuzung: 2-Pfennig Over und 2-Pfennig zuruck?

Der Preis für ein Fußgänger, die Brücken zu überqueren bleiben werden. das gleiche bis die Aufhebung der die Mautgebühren in 1920?

:) v.

-----------------------------------------

An interesting glimpse of everyday life, schauzeichen. I’m sorry not to have seen it earlier.

For pedestrians, was the price 2-pfennig for a round-trip journey: 1-pfennig over and 1-pfennig back?

Or was the price 2-pfennig per one-way crossing: 2-pfennig over, and 2-pfennig back?

Did the price for a pedestrian to cross the bridges remain the same until the repeal of the tolls in 1920?

:) v.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 23. Jan 2010, 09:59 
Offline
Kandidat
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jul 2009, 15:01
Beiträge: 47
Wohnort: 50389 Wesseling
Hallo,
leider kann ich zu diesem Thema nicht mehr sagen, als das, was ich in meinem Artikel gesagt habe.
Viele Grüße
schauzeichen

_________________
Wenn die Inflation das Geld verzehrt, wird in Telefonmünzen gespart.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 23. Jan 2010, 12:04 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2703
Wohnort: Dresden
So einen Brückenzoll gab es vor 1923 auch für das Loschwitzer Blaue Wunder:

Für die Benutzung der Brücke musste bis zur Währungsinflation 1923 bezahlt werden:

2 Pfennig für Fußgänger, Straßenbahnfahrgäste, Rad- und Kraftfahrer
10 Pfennig kosteten Zugtiere
20 Pfennig für Kraftfahrzeuge

(aus Wiki)

Leider weiß ich nicht, ob es hierfür Quittungsmarken gab. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 26. Jan 2010, 06:23 
Offline
Professor

Registriert: 20. Okt 2009, 04:09
Beiträge: 290
Vielen Dank schauzeichen–ich Ihre Antwort geschätzt. Und KAM–Vielen Dank für die Informationen auf der "Blaue Wunder". Ich hatte keine Ahnung. Auch nicht die die Brücke Existenz. So verbracht habe ich eine angenehme Stunde oder zwei erkunden das Thema Deutsche Brücken. Die Göltzschtalbrücke und die Oberbaumbrücke besonders gefunden interessante, und–-nicht zum ersten Mal–-fand mich auf wie die entsetzt fünfzig Jahren Ost/West Division Stahl so viel von uns allen.

Ich war verwirrend über eine Frage über die "Blue Wonder" verlassen. Die Brücke hatte seinen Namen, die 1912 geändert. Es scheint eine ungerade Zeit um King Albert seewurf. Geraten er irgendwie in Verruf? Oder vielleicht die Kaiser slighted fühlte?

Weiß jeder den Grund für die 1912-Änderung des Namens?

:) v.

---------------------------------------

Thanks schauzeichen—I appreciated your reply. And KAM—vielen dank for the information on the “Blue Wonder.” I had no idea. Not even of the bridge’s existence. So I spent a pleasant hour or two exploring the subject of German bridges. Found the Göltzschtalbrücke and the Oberbaumbrücke especially interesting, and—not for the first time—found myself appalled at how the half-century East/West divide stole so much from all of us.

I was left puzzling over a question about the “Blue Wonder.” The bridge had its name changed in 1912. It seems an odd time to jettison King Albert. Did he somehow fall into disrepute? Or maybe the Kaiser felt slighted?

Does anyone know the reason for the 1912 name-change?

:) v.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 11. Jun 2010, 11:48 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1379
Wohnort: Dresden
Hallo villa66,
Die Brücke zwischen den beiden Dresdner Sadtteilen Blasewitz und Loschwitz wurde am 15.7.1893 als "König Albert Brücke" eröffnet. Heute heißt sie offiziell Loschwitzer Brücke, wird aber seit jeher im Volk Blaues Wunder genannt, wegen ihres ersten Farbanstriches und weil sie ein Wunderwerk der Technik war. Die offizielle Umbenennung von Albert-Brücke in Loschwitzer Brücke könnte damit zusammenhängen, das Blasewitz 1893 noch ein selbständiger Ort war und - nach langen Verhandlungen -1921 nach Dresden eingemeindet wurde. Dort gab es aber schon eine Albert-Brücke. Deshalb brauchte die Blasewitz/Loschwitzer einen neuen Namen.

Hallo KarlAntonMartini,
für das Blaue Wunder gab es auch Quittungsmarken für den Brückenzoll. In dem von der Bürgerinitiative Blasewitz im April 1997 herausgegebenen Stadtteilband "Blasewitz" ist auf Seite 12 eine solche Quittung abgebildet.
Gruß ischbierra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 13. Jun 2010, 19:57 
Offline
Professor

Registriert: 20. Okt 2009, 04:09
Beiträge: 290
Danke, ischbierra, für die Antwort.

:) v.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kölner Brückengeld
BeitragVerfasst: 18. Nov 2011, 16:38 
Offline
Aspirant

Registriert: 17. Nov 2011, 13:20
Beiträge: 1
Hallo Schauzeichen,
die Abhandlung über das Kölner Brückengeld ist sehr gut. Als Sammler der Kölner Postgeschichte habe ich durch Zufall einen Gutschein für die Hohenzollernbrücke in die Finger bekommen und danach einige Zeit nach Informationen gesucht. Zwei Fragen habe ich dazu: 1. Können Sie Quellen angeben für diese Informationen über das Kölner Brückengeld und 2. Ich möchte gerne Ihre Abhandlung in unserer Vereinspublikation "Cölnpost" - natürlich mit Quellenangabe - veröffentlichen.
Ich erwarte gerne Ihre Antwort
Fluvius


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50