Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Mär 2017, 11:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seltene Banknoten aus Jugoslawien
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 21:37 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Apr 2014, 20:50
Beiträge: 9
Sehr seltene Banknoten aus Jugoslawien


Dateianhänge:
Dateikommentar: 4000 Kronen auf 1000 Dinara 1919
Yugoslavia_4.000_K_=_1.000_Din_1919._H.34_784_a.jpg
Yugoslavia_4.000_K_=_1.000_Din_1919._H.34_784_a.jpg [ 53.54 KiB | 5058-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nicht verausgabt, 5 Dinara 1943 mit regulärer seriennummer
Untitled-24.jpg
Untitled-24.jpg [ 54.15 KiB | 5058-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nicht verausgabt, 5 Dinara 1924, vielleicht die seltenste Banknote Jugoslawiens
Yugoslavia_5_Din_6.5.1924._O.000_000_a.jpg
Yugoslavia_5_Din_6.5.1924._O.000_000_a.jpg [ 49.82 KiB | 5058-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Apr 2014, 09:19 
Offline
Doktor

Registriert: 20. Jun 2012, 11:36
Beiträge: 144
Wohnort: Huttaheiti/ Tiefstes Barbaricum
Hübsche Scheine. Der Fünfer in der Mitte wurde doch sicher in den USA gedruckt, oder ? Der untere Fünfer hätte auch als französische Banknote durchgehen können.

Grüsse, Kronerogøre


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Apr 2014, 15:15 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 3918
Bilder: 124

Wohnort: Oenipontana
Bojan83 hat geschrieben:
Sehr seltene Banknoten aus Jugoslawien


Servus Bojan!

Ein herzliches "Seas" im Cafè.

Kannst du bitte die Banknoten vorstellen?
Auflage, Jahrgang, etc.

Danke! :-)

_________________
freundlichst
payler
____________________________________________________________________

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Apr 2014, 16:43 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Apr 2014, 20:50
Beiträge: 9
Hallo alle miteinander!

Die 1. Banknote (4000 Kronen auf 1000 Dinara) war sehr kurze Zeit im Umlauf, Ausgabejahr war 1919, 1920 wurden andere Banknoten im Umlauf gebracht. Aus diesem Grund und weil sie auch einen sehr hohen Nominalwert damals hatte, ist diese Banknote extrem selten, dess weiteren kommt noch die schlechte Qualität des Papiers dazu, was sie in guter Erhaltung noch wertvoller macht.

Die 2. Banknote von 5 Dinara aus 1943 wurde von der Königlichen Regierung in Exil in London (England) gedruckt. Es wurde die komplette Serie von 5, 10, 25, 100, 500 und 1000 dinara gedruckt und sollte nach dem Krieg in Jugoslawien in den Umlauf kommen. Dazu ist es jedoch nie gekommen, da das Jugoslawien nach dem Krieg kein Königreich mehr war. Alle Banknoten wurden vernichtet, bis auf ein paar Exemlare, die heut zu tage sehr rar und teuer sind. Die kompletten Sätze, also von 5-1000 Dinara mit dem Aufdruck SPECIMEN kosten etwa 10.000 - 12.000 Euro, von den Ausgaben mit regulärer Seriennumer, sind mir nur der 5 Dinara (3 Stück) und 10 Dinara (1 Stück) Schein bekannt.

Die 3. Banknote von 5 dinara aus 1924, wurde im Paris (Frankreich) gedruckt. Sie sollte die Banknote aus dem Jahre 1919 ersetzen, aber dazu kam es nie, man lies von dieser Idee ab u gab 1926 die 10 Dinara Banknote aus, die dass selbe Design wie der Fünfer hate. Von dieser Banknote sind mir nur 2 Exemplare bekannt. Beide haben O 000.000 als Seriennummer.

Falls es noch Fragen zu Banknoten Jugoslawiens und Nachfolgestaaten gibt, werde ich mich sehr bemühen diese zu beantworten :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Apr 2014, 19:39 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 3918
Bilder: 124

Wohnort: Oenipontana
Herzlichen Dank für die Erklärungen.

_________________
freundlichst
payler
____________________________________________________________________

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Apr 2014, 07:27 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 10:22
Beiträge: 217
Danke Bojan für die Einführung in die jugoslawische Geschichte der Banknoten. :appaus:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Apr 2014, 13:15 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Apr 2014, 20:50
Beiträge: 9
Nicht´s zu Danken, hab ich gern gemacht :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mai 2014, 16:13 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Apr 2014, 20:50
Beiträge: 9
Berechnung der Seriennummer auf Jugoslawischen Banknoten aus der Zeit des Königreichs.
Wichtig auch als kontrolle über die Ehtheit der Banknote, auf die schnelle kann man die Echtheit mit dem vergleich von den letzten drei Seriennummern vornehmen. Die drei Nummern (c) müssen mit den letzten drei Nummern der kompletten Seriennummer (N) übereinstimmen. (siehe Foto)
Die Nummer für den Buchstaben (b) ergibt sich aus der reihenfolge aus dem Kyrilischen Alphabet.
Bsp. zur berechnung der kompletten Nummer:

N=25000 x (a-1) + 1000 x (b-1) + c
N=25000 x (373 - 1) + 1000 x (12 - 1) + 787
N=9311787


Dateianhänge:
IMG_NEW.jpg
IMG_NEW.jpg [ 21.84 KiB | 4881-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2014, 13:36 
Offline
Aspirant

Registriert: 7. Nov 2014, 19:59
Beiträge: 12
Bojan83 hat geschrieben:
Berechnung der Seriennummer auf Jugoslawischen Banknoten aus der Zeit des Königreichs.
Wichtig auch als kontrolle über die Ehtheit der Banknote, auf die schnelle kann man die Echtheit mit dem vergleich von den letzten drei Seriennummern vornehmen. Die drei Nummern (c) müssen mit den letzten drei Nummern der kompletten Seriennummer (N) übereinstimmen. (siehe Foto)
Die Nummer für den Buchstaben (b) ergibt sich aus der reihenfolge aus dem Kyrilischen Alphabet.
Bsp. zur berechnung der kompletten Nummer:

N=25000 x (a-1) + 1000 x (b-1) + c
N=25000 x (373 - 1) + 1000 x (12 - 1) + 787
N=9311787


Hallo. Verkaufst du die Banknoten auch ?

MfG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Dez 2014, 13:52 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Apr 2014, 20:50
Beiträge: 9
Aospades54 hat geschrieben:
Bojan83 hat geschrieben:
Berechnung der Seriennummer auf Jugoslawischen Banknoten aus der Zeit des Königreichs.
Wichtig auch als kontrolle über die Ehtheit der Banknote, auf die schnelle kann man die Echtheit mit dem vergleich von den letzten drei Seriennummern vornehmen. Die drei Nummern (c) müssen mit den letzten drei Nummern der kompletten Seriennummer (N) übereinstimmen. (siehe Foto)
Die Nummer für den Buchstaben (b) ergibt sich aus der reihenfolge aus dem Kyrilischen Alphabet.
Bsp. zur berechnung der kompletten Nummer:

N=25000 x (a-1) + 1000 x (b-1) + c
N=25000 x (373 - 1) + 1000 x (12 - 1) + 787
N=9311787


Hallo. Verkaufst du die Banknoten auch ?

MfG



Hallo, hab ihnen eine PN geschrieben, bezüglich ihrer Frage. SG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50