Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mozambik
BeitragVerfasst: 15. Jul 2010, 09:16 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jul 2009, 16:59
Beiträge: 138
Bilder: 10
Vielleicht interessiert es den Afrika-Eisenbahnfreak.
Im Okt.1996 wurden für die 1.Klasse noch die alten port.Tickets und Reservierungsstempel verwendet.
Ob in den anderen Klassen auch noch die alten Fahrscheine verwendet wurden kann ich nicht sagen,da mir erst später auffiel das statt Maputo,Lourenzo Marques drauf stand.

Gruß
rati


Dateianhänge:
Dateikommentar: Bahnhof von Maputo
Maputo003a.jpg
Maputo003a.jpg [ 67.79 KiB | 3227-mal betrachtet ]
Maputo001a.jpg
Maputo001a.jpg [ 71.8 KiB | 3227-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mozambik
BeitragVerfasst: 16. Jul 2010, 15:32 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
Vielen Dank, rati, für diesen schönen Beitrag. Auf die Fahrkarte bin ich natürlich neidisch. Als ich im März 1995 in Maputo war, fuhr dieser Zug nach Johannesburg leider nicht, obwohl er im Fahrplan ausgewiesen war. Derzeit fährt er wohl auch nicht, soweit ich weiß. Von Maputo aus gab im März 95 es nur einen Personenzug ins 88 km entfernte Ressano Garcia. Das liegt auch an der Strecke nach Südafrika. Dieser Zug lief allerdings derart unregelmäßig, daß eine Mitfahrt meinen gesamten Reiseplan durcheinander gebracht hätte. Jedenfalls hatte ich Glück, diesen Zug kurz nach Ankunft aus Ressano Garcia am Bahnsteig von Maputo aufnehmen zu können.
Dateianhang:
MOC_Maputo Personenzug.jpg
MOC_Maputo Personenzug.jpg [ 166.42 KiB | 3201-mal betrachtet ]

Auf ratis Bild vom Bahnhofsvorplatz sieht man viele LKW. Bestand im Oktober 96 der öffentliche "Stadtbusverkehr" auch noch aus offenen LKWs? Ein Bild vom März 95 zeigt, wie es damals auf dem "Busbahnhof" am Bahnhofsplatz ausgesehen hat. Ich bin nicht mitgefahren, weiß deshalb also auch nicht, ob die Fahrgäste an den Haltestellen herausklettern mußten, oder ob sie einfach abgekippt wurden :D . Man beachte rechts den IFA-LKW aus Ludwigsfelde bei Berlin!
Dateianhang:
MOC_ Maputo ÖPNV.jpg
MOC_ Maputo ÖPNV.jpg [ 249.65 KiB | 3201-mal betrachtet ]

Zum Zeitpunkt meines Besuches war der fast 16-jährige Bürgerkrieg zwischen FRELIMO und RENAMO gerade mal ein Jahr vorbei. Das ganze Land litt noch unter dem Schock der letzten Jahre. Aber der Aufschwung des Landes war schon abzusehen. Immerhin parkten in Maputo - ganz in Bahnhofsnähe - zwei Nobelkarossen, darunter ein B-Kadett!
Dateianhang:
MOC_Maputo Kadett.jpg
MOC_Maputo Kadett.jpg [ 187.73 KiB | 3201-mal betrachtet ]

Aber Spaß beiseite. Mosambik hat sich seitdem ganz gut gemacht. Seit diesem Besuch war ich nicht mehr im Lande. Und für einen kompletten Reisebericht aus 1995 gibt es nicht genug Material. Über die Eisenbahn habe ich schon fast alles gesagt, und Münzen gab es seinerzeit auch nicht. Der Barverkehr erfolgte durch Meticais-Scheine mit ganz, ganz vielen Nullen.

Aber vielleicht macht rati weiter mit Bildern aus Mosambik? Er hat schließlich den Thread gestartet (Ich bin auch schon weg….) Bild

Bis andermal
Dietmar

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mozambik
BeitragVerfasst: 16. Jul 2010, 17:08 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Münz-Goofy hat geschrieben:
Über die Eisenbahn habe ich schon fast alles gesagt, und Münzen gab es seinerzeit auch nicht.
Immerhin gibt es mit Jahreszahl 1994 eine Umlaufmünze mit dem Neubau des Bahnhofsgebäudes (1968) in Beira.
Gruß,
gs


Dateianhänge:
Beira 500 Meticais 1994.jpg
Beira 500 Meticais 1994.jpg [ 106.59 KiB | 3194-mal betrachtet ]
Beira Bahnhof.jpg
Beira Bahnhof.jpg [ 109.03 KiB | 3194-mal betrachtet ]

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mozambik
BeitragVerfasst: 17. Jul 2010, 21:08 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
Gerhard Schön hat geschrieben:
Münz-Goofy hat geschrieben:
Über die Eisenbahn habe ich schon fast alles gesagt, und Münzen gab es seinerzeit auch nicht.
Immerhin gibt es mit Jahreszahl 1994 eine Umlaufmünze mit dem Neubau des Bahnhofsgebäudes (1968) in Beira.
Gruß, gs

Herzlichen Dank auch an Dich, Gerhard, für die Befeuerung des Mosambik-Reiseberichts. Die Münze zu 500 Meticais aus 1994 vom Bahnhof Beira habe ich leider nicht :cry: , deshalb konnte ich auch nicht darauf eingehen. Diese Prägung als Umlaufmünze zu bezeichnen, ist meines Erachtens allerdings sehr kühn. Ich bin mir über die Geschwindigkeit der Inflation in Mosambik um 1994/95 nicht im klaren, aber als ich im März 1995 im Lande war, kriegte man nicht einmal ein Stück trocken Brot für 500 Meticais. Die Banknotenpresse lief auch dementsprechend (siehe Entwicklung der Banknoten-Nominale im Pick-Katalog). Unter 10000 Meticais war praktisch nichts zu kriegen, und ich wundere mich schon lange, wieso das Land bis zur “Währungsreform“ 2006 so kleine Nominale als Münzen herausgegeben hat... Ob die schöne Bahnhofsmünze jemals umgelaufen ist, ziehe ich deshalb ein wenig in Zweifel.

Aber trotzdem, ein guter Aufhänger für eine nette afrikanische Anekdote. Als ich 1995 für ein paar Tage in Beira war, faszinierte mich am Bahnhofsvorplatz nur eines: Da stand ein Wartburg 353 Kombi der lokalen Polizei fahruntauglich unter strengster Bewachung herum. Fahruntauglich? Dem Wagen fehlte ein Hinterrad, das geklaut worden war. Drei mosambikanische Polizisten – schwerbewaffnet mit MP – wachten seitdem Tag und Nacht über den Wartburg, damit nicht noch mehr Diebstähle passieren würden. Ich nehme es vorweg, all meine Versuche die Jungs zu überzeugen, ein Foto von dem Teil machen zu dürfen, schlugen fehl. Nicht mal deutsche Zigaretten, die sonst als Türöffner ungemein hilfreich sind, führten zum Ziel. Den Polizisten wäre das Foto offenbar zu peinlich gewesen.

Als Ersatz dafür soll ein Bild eines in Richtung --> Machipanda --> Mutare (Simbabwe) abfahrenden Güterzugs von der Gleisseite Beiras aus dienen. Das rechteckige Bahnhofsgebäude Beiras ist ja von der Straßenseite aus auf Gerhards Bild gut zu erkennen. Die Lok D89 stammt übrigens genauso wie die weiter oben im Thread gezeigte D80 aus einer Serie von 25 baugleichen Loks der Bauart U20C, die 1978/79 von General Electric Brazil nach Mosambik geliefert wurde. Die meisten davon dürfen auch heute noch die Gleise Mosamiks unsicher machen.
Dateianhang:
MOC_Beira GZ nach ZIM.jpg
MOC_Beira GZ nach ZIM.jpg [ 192.55 KiB | 3174-mal betrachtet ]

Reisezüge gab es ab Beira in 1995 leider nicht. Heute könnte man die Strecke in Richtung Machipanda durchaus per Schiene absolvieren. Das merke ich mir mal für die Zukunft.

Wenn wir aber schon einmal in Beira sind, möchte ich Euch an dieser Stelle mit ein paar weiteren Bildern malträtieren, die weder was mit Eisenbahn, noch mit Münzen zu tun haben. Am Strand, nur wenige Kilometer von Beira entfernt, war ich Zeuge einer Szene, die ich zunächst nicht einzuordnen wußte. Daß es sich um eine christliche Taufe handelte, wurde mir erst im Laufe der Ereignisse bewußt. Zunächst mal erschien es so, daß einzelnen Leuten im Wasser des Indischen Ozeans Gewalt angetan wurde:
Dateianhang:
MOC_Beira Taufe 1.jpg
MOC_Beira Taufe 1.jpg [ 115.62 KiB | 3174-mal betrachtet ]

Aber nicht doch! Es handelte sich um eine christliche Taufe von Erwachsenen! Der Ritus bedingt wohl, daß sich die Täuflinge erst wehren müssen, um dann das Sakrament empfangen zu dürfen. Nachdem sie zunächst tobend von Freunden aus dem Wasser gefischt wurden, trotteten sie brav zur Taufaktion. Afrika ist wirklich seltsam.
Dateianhang:
MOC_Beira Taufe 2.jpg
MOC_Beira Taufe 2.jpg [ 137.46 KiB | 3174-mal betrachtet ]

Der MG war seinerzeit ja schon getauft. Er konnte die Zeremonie also nur als Zuschauer erleben. Aber als alles vorbei war, und die Taufgemeinde abgerückt war, hat er sich eine “Eigentaufe“ gegönnt:
Dateianhang:
MOC_Beira MG.jpg
MOC_Beira MG.jpg [ 129.05 KiB | 3174-mal betrachtet ]

Dies ist ein toller Thread zu Mosambik, zu dem schon etliche Freunde beigetragen haben. Hoffentlich geht es so weiter.

Lg
Dietmar (MG)

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mozambik
BeitragVerfasst: 17. Jul 2010, 21:56 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Lieber Dietmar,
herzlichen Dank für die Nachricht über die Währungszustände in Mosambik und die neuen Reiseberichte. Anbei die Bekanntmachung vom 28. Februar 1995 über die bevorstehende Ausgabe der neuen Münzen für den Zahlungsverkehr. Der Jäger und die Beute haben sich also offenbar nur knapp verpasst.
Gruß,
gs


Dateianhänge:
AVISO_02_GGBM_95.pdf [112.16 KiB]
307-mal heruntergeladen

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50