Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 12:12 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 421
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Habe vergangene Woche eine interessante 3 Kreuzer Münze aus den Anfangszeiten des Dreißigjährigen Krieges gefunden.
Obwohl eigentlich alles draufsteht, komme ich bei der Bestimmung des Fürsten nicht weiter. :headbang:

Das Wappen und die Umschrift würden eindeutig auf die Grafschaft Solms-Hohensolms-Lich hindeuten, der Revers hat den Titel von Ferdinand II (z)
Folgende Umschrift kann ich entziffern:
AV: Beiz. I??UST.TUT.CO.SOL.LICH
RV: Krone FERD.z.D.G.RO.IMP.S.AU zo (1620, vielleicht auch 1626?)
Gewicht: 0,93g, Durchmesser 19 mm.

Es ist soweit alles klar, bis auf den Grafen, denn bei allen Vergleichstücken, die ich gefunden habe, würden die Umschrift am Avers mit dem Namenszug von Philip Reinhard (Phil,..) am Avers beginnen. Des weiteren wäre die entsprechende Münzstätte (eventuell Butzbach oder Niederweisel?) auch noch interessant.
Da ich leider nicht auf den vielzitierten "Joseph" (um Nummer 200) zugreifen kann :book: , würde ich euch um Hilfe ersuchen!

Schöne Muttertags-Wochenende,
hexaeder


Dateianhänge:
3-Kreuzer-Solms-Hohensolms-Lich-AV.jpg
3-Kreuzer-Solms-Hohensolms-Lich-AV.jpg [ 91.99 KiB | 1759-mal betrachtet ]
3-Kreuzer-Solms-Hohensolms-Lich-RV.jpg
3-Kreuzer-Solms-Hohensolms-Lich-RV.jpg [ 126.62 KiB | 1759-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Zuletzt geändert von hexaeder am 26. Jun 2016, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 16:48 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 421
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Denke, ich habe das Stück zwischenzeitlich selbst bei einer Auktion der Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Auktion 212, vom 19.Juni 2012, finden können.

Zitat:
Beschreibung Künker:
DIE GRAFSCHAFT SOLMS-LICH
DIE GRAFENBRÜDER OTTO SEBASTIAN UND LUDWIG CHRISTOPH, UNTER VORMUNDSCHAFT IHRER ONKEL, DER GRAFEN FRIEDRICH ZU SOLMS-RÖDELHEIM UND JOACHIM FRIEDRICH ZU MANSFELD, 1619-1623
Kipper-3 Kreuzer 1622, Södel, mit Titel Ferdinands II. 0,51 g. Joseph 121 b. Sehr schön Als Legende wählten die beiden Vormünder: ILLUS[trissimi] TUT[ores] CO[mitum] SOLMS-LICH (= "Die sehr ausgezeichneten Vormünder der Grafen von Solms-Lich").

Die einzigen sichtbaren Unterschiede zu meiner Münze sind das "T" in der Legende von ILLUST(rissimi) entgegen ILLUS[trissimi] bei Künker und "SOL" entgegen SOLMS. Zudem hat meine Münze beinahe das doppelte Gewicht (0,93g /0,51g von Künker) und dürfte eine bessere Silberqualität aufweisen. Das Jahr dürfte nach der Beschreibung (1619-1623) dann 1620 sein.
Möglicher Weise handelt es sich in diesem Fall nicht um Joseph 121b?
Hätte jemand von euch den "Joseph", um dass zu prüfen?

Herzliche Grüße,
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 17:37 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2009, 21:19
Beiträge: 321
Wohnort: um 790 erstmals urkundlich als "dru" erwähnt
Hallo,
jetzt weist du es ja schon :)
wollt ich ebenfalls gerade wegschicken,
hier noch der Katalogausschnitt aus der Künker Auktion.

gruss Walker


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2016-05-08 um 18.25.32.JPG
Bildschirmfoto 2016-05-08 um 18.25.32.JPG [ 126.44 KiB | 1742-mal betrachtet ]

_________________
Ein Volk, das keine Vergangenheit haben will,
verdient auch keine Zukunft.
(Alexander von Humbold)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 21:04 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 421
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Hallo Walker,
trotzdem danke für die Mühe!

Habe mich mit vollem "Muttertagsessenbauch" nochmals vor den Bildschirm gesetzt, denn es hat mir keine Ruhe gelassen!
Diese Münze kommt meiner bisher am nächsten, wenngleich es trotzdem die beiden erwähnten kleinen Unterschiede gibt. Das ändert aber nichts an der Zuordnung zu den Münzherrn und ihrer Vormünder, sondern maximal an der Beschreibungsnummer von "Joseph".

Vielleicht findet sich jemand hier, der Zugriff auf dieses Schriftwerk hat? ;)

Herzliche Grüße,
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50