Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Frage zur Aufbewahrung
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=48&t=6060
Seite 1 von 1

Autor:  südwester [ 25. Okt 2015, 09:06 ]
Betreff des Beitrags:  Frage zur Aufbewahrung

Liebe Byzantiner,

ich bin noch nicht so lange von Byzanz fasziniert, aber wie bewahrt Ihr Eure Schützlinge auf (wie z.B. diesen Heraclius)? Kapseln sind wohl aufgrund dessen, daß jede Münze aus der Form heraus ein Unikat ist, nicht das Richtige. Würde mich über ein paar Tips freuen. Im Moment benutze ich ein Album mit Münztaschen (wie für meine Marken aus den Kolonien).

Beste Sonntagsgrüße
Hasso

Dateianhänge:
Heraclius Solidus av.jpeg
Heraclius Solidus av.jpeg [ 33.29 KiB | 3525-mal betrachtet ]
Heraclius Solidus rv.jpeg
Heraclius Solidus rv.jpeg [ 30.27 KiB | 3525-mal betrachtet ]

Autor:  Arminius [ 25. Okt 2015, 13:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frage zur Aufbewahrung

Unikate brauchen individuelle Freiheit!

Beba Münzkästen mit nicht eingeteilten Schubern und variablen Einlage-Schälchen sind zwar nicht die billigste Lösung, kommen aber meinen Gestaltungswünschen und dem Freiheitsbedürfnis der Münzen am besten entgegen.

Gruß

Autor:  südwester [ 25. Okt 2015, 14:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frage zur Aufbewahrung

Hallo Arminius,

gefällt mir eigentlich gut. habe mir das Produkt mal angeschaut. da muß ich wohl bei meinem nächsten Besuch in der alten Heimat mal zum Händler meines Vertrauens traben. Für meine Ordensammlung habe ich zur Selbsthilfe gegriffen. In drei wunderbare Holzkistchen (da waren Präsentationsweine aus RSA drin) habe ich drei Einsatzfächer gebaut und für jeden Orden individuell die Form mit Filz ausgelegt hergestellt. Ist eine Heidenarbeit, mit der Laubsäge ausgesägt und dann die Form mit Filz ausgelegt und eingepresst. Aber jetzt habe ich es so wie ich will. Den Wein habe ich nach Fertigstellung vertilgt.

Gruß zum Sonntag

Dateianhänge:
DSC07008.JPG
DSC07008.JPG [ 122.52 KiB | 3511-mal betrachtet ]

Autor:  kronerogøre [ 27. Feb 2016, 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frage zur Aufbewahrung

südwester hat geschrieben:
Hallo Arminius,

gefällt mir eigentlich gut. habe mir das Produkt mal angeschaut. da muß ich wohl bei meinem nächsten Besuch in der alten Heimat mal zum Händler meines Vertrauens traben. Für meine Ordensammlung habe ich zur Selbsthilfe gegriffen. In drei wunderbare Holzkistchen (da waren Präsentationsweine aus RSA drin) habe ich drei Einsatzfächer gebaut und für jeden Orden individuell die Form mit Filz ausgelegt hergestellt. Ist eine Heidenarbeit, mit der Laubsäge ausgesägt und dann die Form mit Filz ausgelegt und eingepresst. Aber jetzt habe ich es so wie ich will. Den Wein habe ich nach Fertigstellung vertilgt.

Gruß zum Sonntag


Sieht sehr hübsch aus. Bei Hölzern stellt sich immer die Frage, ob sie mit der Zeit Ausdünstngen absondern können, die mit den Metallen regieren.
Die BEBA- Kästen gelten als unbedenklich in dieser Hinscht. Sie sind ab ca 1970 auf dem Markt, lange genug für eventuelle negative Erfahrungen ( von denen ich aber nich nichts gehört habe ) also.

Autor:  Amadeus [ 28. Feb 2016, 19:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Frage zur Aufbewahrung

Ich benutze auch schon seit vielen Jahren den BEBA-Münzkasten und bin immer noch uneingeschränkt zufrieden damit.

Amadeus

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/