Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 26. Mär 2017, 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 4. Okt 2011, 16:08 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2863
Bilder: 2872

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Moin allerseits!

Die folgende alexandrinische Münze wird im Sear (# 855) unter Heracleus aufgeführt. Da dieser aber bärtig darggestellt wird, sei dieses bartlose "Portrait" wahrscheinlich dem Sassanidenkönig Khusru zuzuordnen, der AD 618 - 628 Ägypten beherrschte.

Ist das immer noch der neueste Stand der Forschung?

Tschüß, Afrasi


Dateianhänge:
Egypt Khusru Heracleus LB 12 Nummi 7,89 g 18-19 mm.jpg
Egypt Khusru Heracleus LB 12 Nummi 7,89 g 18-19 mm.jpg [ 96.39 KiB | 3302-mal betrachtet ]

_________________
-
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 7. Okt 2011, 12:37 
Offline
Aspirant

Registriert: 29. Jan 2010, 13:38
Beiträge: 9
Ja, man geht immer noch davon aus, dass die Stücke unter der persischen Besetzung Ägyptens entstanden sind und deshalb Chosroe II. zeigen, siehe Andreas Urs Sommer, Die Münzen des Byzantinischen Reiches 491-1453. Mit einem Anhang: Die Münzen des Reiches von Trapezunt. 534 Seiten. Regenstauf: Battenberg Verlag, 2010, S. 187 (Dein Stück dort als Nr. 11.92).

Mit besten Grüßen

aestasaestatum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 7. Okt 2011, 18:11 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2863
Bilder: 2872

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Recht herzlichen Dank für die Auskunft! Der Sommer wird wohl das nächste Buch sein, das ich mir zulegen werde, da meine Byzantiner sich allmählich doch vermehren.

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 7. Okt 2011, 19:28 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Ich kanns sehr empfehlen, ich sammle ja primär keine Byzantiner, aber zum Bestimmen, falls doch mal eine unterkommt, ist es wirklich sehr nützlich und gut gemacht!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 7. Okt 2011, 21:38 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1030
Auch ich schätze den"Sommer" sehr und habe bisher - bis auf manche Sonderprägungen - fast alles in diesem wertvollen Buch gefunden. Es sind alle angeführten Münzen sehr gut beschrieben und mit - z.T. leider etwas schlechten - Abbildungen versehen.
LG
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 8. Okt 2011, 09:54 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2863
Bilder: 2872

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Moin!

Vielen Dank für Eure Kommentare zu dem Buch!

Noch einmal zur Münze:
Im Abschnitt lese ich rechts neben dem ALE ein X. Erste Frage: Ist das richtig? Zweite Frage: Ist das ein Offizinzeichen oder Bestandteil der Abkürzung für Alexandria?

Tschüß, Afrasi

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 8. Okt 2011, 13:59 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Das Ξ ist ist noch Teil des Münzstättennamens.

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 8. Okt 2011, 15:41 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2863
Bilder: 2872

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Vielen Dank!

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 9. Nov 2011, 23:15 
Offline
Aspirant

Registriert: 19. Jul 2009, 21:51
Beiträge: 7
Hallo Afrasi, das ist übrigens ein vorzügliches Exemplar dieser Münze. Glückwunsch und Gruß
Trub


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 12 Nummi - aber von wem?
BeitragVerfasst: 10. Nov 2011, 00:14 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2863
Bilder: 2872

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Danke für die Blumen! :appaus:

Dafür, dass ich eigentlich NICHT zu den Erhaltungsfetischisten gehöre, ist sie tatsächlich ganz ordentlich. ;)

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50