Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Nov 2020, 10:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 06:07 
Offline
Aspirant

Registriert: 5. Jan 2020, 07:03
Beiträge: 13
Hab einen abgegriffenen Denar gefunden auf einem Acker mit überwiegend röm. Funden. Hat jemand eine Idee?
Durchmesser:17mm, Gewicht:3,23g


Dateianhänge:
02_D.jpg
02_D.jpg [ 14.42 KiB | 2416-mal betrachtet ]
01_D.jpg
01_D.jpg [ 14.47 KiB | 2416-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 07:05 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 2. Jun 2009, 20:03
Beiträge: 713
Bilder: 0

Wohnort: Augusta Treverorum
Hallo Pagan,

willkommen im NC! Allerdings weiß ich nicht genau, wie man dir helfen soll. Du stellst zwei winzige, völlig unscharfe Photos mit gerademal 14 kb (!) ein und noch dazu auf dem Kopf und verlangst von uns, dass wir sie bestimmen sollen! Ich finde du solltest dir schon etwas mehr Mühe geben. Photogröße mind. 100 kb und die Münzen richtig herum. Dann kann dir hier ielleicht auch geholfen werden! :roll:

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS
____________________
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel
____________________
Quidquid agis prudente agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 07:19 
Offline
Aspirant

Registriert: 5. Jan 2020, 07:03
Beiträge: 13
Hab die zu klein gemacht..,hatte probleme mit dem Hochladen der Fotos,jetzt hoffentlich besser...die Prägung ist leider schwach und daher weiss ich nicht die richtige Position..


Dateianhänge:
01-D.jpg
01-D.jpg [ 67.93 KiB | 2411-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 07:21 
Offline
Aspirant

Registriert: 5. Jan 2020, 07:03
Beiträge: 13
..andere Seite


Dateianhänge:
02-D.jpg
02-D.jpg [ 94.67 KiB | 2411-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 11:51 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 2. Jun 2009, 20:03
Beiträge: 713
Bilder: 0

Wohnort: Augusta Treverorum
Da sieht schon besser aus. Aber ... auf der Vorderseite glaube ich ein Wappenschild erkennen zu können. Also kein Römer, sondern Spätmittelalter - frühe Neuzeit!

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS
____________________
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel
____________________
Quidquid agis prudente agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 14:22 
Offline
Aspirant

Registriert: 5. Jan 2020, 07:03
Beiträge: 13
..hab auf diesem Acker schon 3 Severer Denare gefunden,dachte bei diesem an einen Denar früheren Datums;
was mich zweifeln lässt an der Spätmittelalter Neuzeit These,trotz des Wappens,ist die Münzdicke und Form(Denar-like)..bin mir aber auch nicht sicher :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 15:54 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 1030
Bilder: 35
Mit sehr viel Phantasie und entsprechender Drehung des Bildes kann man auf dem oberen Bild einen behelmten Kopf nach links vermuten, s. Abb. unten zum Vergleich. Das Revers und der gesamte Vergleich ist allerdings völlig spekulativ, und ich glaube kaum, daß sich aus der Ruine mehr herausholen läßt.

Außerdem fehlen für das angefragte Stück leider die metrischen Daten (Gewicht und Durchmesser).

Gruß klaupo


Dateianhänge:
137-46_Urbs-R_NC.jpg
137-46_Urbs-R_NC.jpg [ 111.45 KiB | 2379-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 16:33 
Offline
Aspirant

Registriert: 5. Jan 2020, 07:03
Beiträge: 13
Durchmesser:17mm, Gewicht:3,23g


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmungshilfe Denar
BeitragVerfasst: 13. Jul 2020, 18:31 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 2. Jun 2009, 20:03
Beiträge: 713
Bilder: 0

Wohnort: Augusta Treverorum
klaupo hat geschrieben:
Mit sehr viel Phantasie und entsprechender Drehung des Bildes kann man auf dem oberen Bild einen behelmten Kopf nach links vermuten, s. Abb. unten zum Vergleich. Das Revers und der gesamte Vergleich ist allerdings völlig spekulativ, und ich glaube kaum, daß sich aus der Ruine mehr herausholen läßt.

Außerdem fehlen für das angefragte Stück leider die metrischen Daten (Gewicht und Durchmesser).

Gruß klaupo

Abgesehen davon, dass ich nicht soviel Phantasie habe, ist das oben dargestellte Stück aus Silber "abgegriffener Denar" und die von dir ins Spiele gebrachte Roma aus Bronze (AE-Follis), klaupo. ;)

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS
____________________
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel
____________________
Quidquid agis prudente agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50