Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 18. Sep 2019, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 23:14 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Das ist aber ein ungewöhnlich hübsches Schweinderl; nicht nur sind diese Stücke meist saumäßig erhalten, auch scheinen sich die Stempelschneider mit diesen Tierchen teils entweder nicht ausgekannt zu haben oder sich keine Mühe gegeben zu haben - oder beides. Glückwunsch!

Auch nicht ausgekannt hat sich der Graveur des folgenden Rs.-Stempels mit Elefanten - diese "Steckerlasbaa", wie man bei uns sagt, würden einen Elefantenleib wohl in natura nicht tragen; vielleicht hatte ja Dalí die Inspiration zu seinen Elefantenbildern von einer solchen Münze.

An dieser Stelle habe ich noch eine Frage an Drakenumi: Du beschreibst oben auf der vorigen Seite einen Titusdenar mit schwarzen steinharten Auflagerungen. Sahen die in etwa so aus wie die auf meiner Münze? Die sehen nämlich, finde ich, irgendwie zu schwarz für Hornsilber aus, und ich möchte die Münze auch wegen der sonst schönen Tönung so ungern mit Säure traktieren. Dann würde ich sie auch mal probehalber (wie lange?) in Aceton einweichen.

Danke im voraus,

Rupert


Dateianhänge:
2478a.JPG
2478a.JPG [ 116.48 KiB | 4697-mal betrachtet ]
2478b.JPG
2478b.JPG [ 107.84 KiB | 4697-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 23:34 
Offline
Magister

Registriert: 21. Aug 2010, 19:42
Beiträge: 76
Ich kann mich in der Farbe ja täuschen, ich meine aber, sie seien bei mir noch schwärzer gewesen. Hinterher hatte ich den Eindruck, es könnte altes Fett gewesen sein, was sozusagen versteinert war.
Ich glaube, es könnte so 1/2 Std. gewesen sein, als sich erste wenige Farbreste abwischen ließen. Dann war das Stück bestimmt noch einmal gegen 1 Std. im Aceton. Habe mit einem Holzspan trotzdem noch nachhelfen müssen. Zum Schluß zur Entfernung der übrigen minimalen Unsauberkeiten nochmal nach Bedarf eine kurze Bearbeitung mit harter Zahnbürste.
Aber keine Angst: Aceton schadet der Münze nicht.

GRuß von

drake


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 23:44 
Offline
Magister

Registriert: 21. Aug 2010, 19:42
Beiträge: 76
Noch ein Nachschlag: Deine Auflagerungen sehen partiell etwas grün aus. Das weist eigentlich auf ein Oxidationsprodukt hin. Bei einer in der Tituszeit noch recht hochprozentigen Silberlegierung dürfte das eigentlich nicht vorkommen. Es sei denn - gefüttert? Man weiß ja nicht, was bei guter Arbeit innen los ist ....
Oder benachbartes Kupfer oder Bronze während der Lagerung sind auf Wanderschaft gegangen und haben sich auf dem Silber abgeschieden .... Aber das ist Dir ja alles bekannt, denkt

drake


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 23:55 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Da bin ich auch noch gespannt! Schau Dir z.B. die Füße der Buchstaben SI bei vespaSIanus auf der Vs. an; da sind die Mitten so eingesunken, wie es auch manchmal bei gefütterten Exemplaren ist. Noch dazu ist die Münze trotz Auflagerungen mit 2,87 g etwas leicht, und noch dazu ist sie hybrid (Vs. von Titus als Caesar, 77-78, Rs. von Titus als Augustus). Auch so ein Grund, warum einerseits die Auflagerungen runter sollen, und warum ich das Stück andererseits nicht in Säure werfen will.

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 11:42 
Offline
Magister

Registriert: 21. Aug 2010, 19:42
Beiträge: 76
Hallo, Rupert,

unter dem Aspekt einer möglichen Fütterung: Bei Betrachtung aller erhabensten Stellen der Prägung auf Av und Rv fallen besonders die Elefantenschenkel (dabei bes. der vordere, fast unter dem Ohr) ins Auge, das sieht dort sehr nach einem Durchschliff des Silbers aus, auch hinten ist ein beginnender Durchschliff zu ahnen. Auch das Portrait weist einige solche Stellen auf, wo man eine unregelmäßige Ringstruktur erkennen kann, -die Markierung des Grenzbereiches zwischen Silber und Kupfer ?
Wie sieht den der Rand aus? Gibt es da auch Symptome für einen unedlen Kern?
Das Gewicht ist mir persönlich nicht aussagefähig genug, wegen des nur geringen Unterschieds der spez. Gewichte von Cu und Ag: Das kann man durch eine nur geringe Erhöhung der Dicke der Münze ausgleichen, - fällt bei Betrachtung gar nicht sehr auf.

Es grüßt Dich

drake


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 11:48 
Offline
Magister

Registriert: 21. Aug 2010, 19:42
Beiträge: 76
Wiederum ein Nachschlag:

Typisch flüchtige antike Fälscherarbeit: auf dem Rv heißt es statt TRP wohl ganz deutlich:
"IRP"

drake


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 15:35 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 17:24
Beiträge: 767
Bilder: 34
auch wenn er subaerat sein sollte, kannst du ihn ruhig in die säure werfen. dann sieht er zwar vielleicht so wie der nachfolgende aus, aber wenigstens sind die silberpartien sauber! :)
grüsse
frank


Dateianhänge:
augustus merkur.jpg
augustus merkur.jpg [ 87.15 KiB | 4667-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 9. Jan 2011, 12:55 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2204
Bilder: 2
Titus Dupondius
13,18 Gramm - 29 mm
IMP T CAES DIVI VESP AVG P M TR P P P COS VIII
ROMA / S-C

Schöne Grüße
müpu


Dateianhänge:
Titus Roma 003.jpg
Titus Roma 003.jpg [ 91.46 KiB | 4647-mal betrachtet ]
Titus Roma 004.jpg
Titus Roma 004.jpg [ 95.2 KiB | 4647-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 9. Jan 2011, 15:42 
Offline
Victorioso Semper, Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jun 2009, 10:10
Beiträge: 694
Bilder: 32
Wundervoll Rainer

Mit diesem Ausdrucksstarken Portrait einfach klasse!

Grüsse
Simon

_________________
Meine Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TITUS und IULIA TITI
BeitragVerfasst: 5. Aug 2011, 20:19 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2204
Bilder: 2
Titus Aureus

IMP TITVS CAES VESPASIAN AVG P M
TR P IX IMP XV COS VIII P P
7,23 Gramm

Grüße
müpu


Dateianhänge:
Titus und Alex 004.jpg
Titus und Alex 004.jpg [ 92.93 KiB | 4605-mal betrachtet ]
Titus und Alex 006.jpg
Titus und Alex 006.jpg [ 96.79 KiB | 4605-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50