Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 20. Jun 2019, 21:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Feb 2019, 21:01 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2204
Bilder: 2
Nach einer Order über VCoins bei einem amerikanischen Händler, erhielt ich dann diese Nachricht.
Habt ihr so was auch schon gehabt?
Dann erübrigen sich wohl bald die Käufe aus Übersee.
Beste Grüße
müpu

"Hello, As of January 1, 2019, Germany requires that all sellers - including sellers that mail few packages to Germany - register with a German government agency and pay an annual fee to a recycling company for the recycling of the packaging materials. Reports on the packaging are also requried. As I sell few coins to Germany, the additional fees and paperwork is too burdensome for me to continue accepting orders from German customers. So for this reason, I must cancel your order and refund your payment."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Feb 2019, 18:12 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2313
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Deutsche Händler habe ich über die Verordnung auch stöhnen gehört. Der rechtliche Aufwand in DE ein Gschäft aufzumachen und zu betreiben ist mittlerweile so hoch, dass es sich nicht mehr lohnt. Die Verpackungsordnung ist da nur ein kleiner Teil davon.

Link: https://verpackungsgesetz-info.de/.

Gruß Chippi

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Feb 2019, 12:54 
Offline
Professor

Registriert: 18. Mai 2009, 21:10
Beiträge: 321
Bilder: 13

Wohnort: bei Freising
Ich lese das Gesetz so, dass Hersteller von Verpackungen betroffen sind. Ein Münzenhändler stellt seine Versandverpackung ja nicht her.
Wenn Versandverpackungen auch betroffen sind, müsste das ja auch alle deutschen Münzenhändler betreffen. Ich habe noch nichts davon gehört, dass ein Händler, der eine Münze in einem Briefumschlag (ggf. mit Karton verstärkt) oder Päckchen versendet, sich jetzt registrieren lassen und eine Gebühr bezahlen müsste. Die Händler benutzen ja auch in der Regel konfektionierte Umschläge der Postunternehmen, was bedeutet, dass die sich eventuell registrieren mussten.
Ist das so?

_________________
Gruß,
antoninus1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Apr 2019, 06:14 
Offline
Magister
Benutzeravatar

Registriert: 12. Jun 2009, 15:01
Beiträge: 97
Bilder: 18

Wohnort: 26121 Oldenburg
Hallo,

das Thema ist zwar schon alt, aber ich möchte dazu gerne mal ein paar aufklärende Zeilen schreiben.

Der Begriff "Hersteller" von Versandverpackungen ist äusserst weit gefasst. Er bedeutet nämlich, dass jeder Gewerbetreibende, der einen Artikel in einer Versandverpackung an einen Endkunden versendet, gesetzlich als Hersteller bzw. Erstinverkehrbringer einer Versandverpackung gilt.
Der eigentliche Hersteller des z. B. Luftpolsterumschlags muss dagegen keine Abgabe zahlen, da er ja keine Ware in den angedachten Versandverpackungen versendet, sondern nur die angedachten Versandverpackungen selbst. Er muss allerdings eine Abgabe auf den Karton zahlen, in welchem er die Umschläge versendet. Sollten die Umschläge widerrum in einem gesonderten Karton in dem Versandkarton stecken (z. B. gebündelt zu hundert Stück) ist der innere Karton keine Versandverpackung, sondern eine Transportverpackung, auch hierauf fallen keine Abgaben an.

Wenn ich als Händler übrigends einen schon gebrauchten Luftpolsterumschlag oder Karton verwende um Waren darin zu versenden muss ich darauf trotzdem eine Abgabe zahlen, da ich als Erstinverkehrbringer in Bezug auf den Endkunden gelte und eine eventuell vorher schon erfolgte oder auch nicht erfolgte Lizensierung individuell nicht nachweisbar ist. :headbang:

Dieses ganze Verpackungsgesetz ist eines der absurdesten Gesetze die in der BRD jemals gemacht wurden.
Man kann nur hoffen, dass ein paar finanzkräftige Händler hierzu die ein oder andere Klage einreichen.
Das Ganze könnte man letztendlich auf die Fabrikanten von Versandverpackungen abwälzen. 1 oder 2 Cent Umweltbeitrag pro hergestellter/verkaufter Verpackung und der ganze Lizensierungswahnsinn hätte direkt ein Ende.

Liebe Grüße, Maico


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50