Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 05:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 269 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 12. Jul 2014, 13:38 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1171
Hallo Curtis, danke für Deine Richtigstellungen, und entschuldige bitte meine Verspätung.
Die Münze stammt von Iii-Bäh, aber von einem Verkäufer aus Polen. Der hat vor kurzem einen ganzen Schwung Denare des späten 1. und des 2. Jahrhunderts verkauft. Natürlich habe ich mir die Bilder sehr genau angeschaut, ob die Münzen auch in Ordnung sind, aber die Vielfalt in der ganzen Machart, Erhaltung, Oberflächenstruktur und Stil war so typisch, daß sich keinerlei Verdachtsmomente ergaben. Ich habe einen seltenen Domitian-Denar, einen von Faustina Mater und diesen Hadrian ersteigert und bin nicht enttäuscht worden.

Viele Grüße,

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 20. Nov 2015, 20:59 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1171
Na sowas - ein Jahr und vier Monate kein neuer Hadrian? Da muß ich doch noch was nachlegen, bevor bei uns in Germanistan die Lichter ausgehen. Hierbei nach dem letzten Beitrag gleich noch eine Entschuldigung an Curtis - Dich habe ich hier überboten. Wir müssen uns wieder besser absprechen! Interessanterweise lagen unsere Höchstgebote sehr nahe beisammen.

Hadrian, Mittelbronze (Bronze / Orichalcum?) - Kleinmedaillon?
Vs. IMP CAESAR TRAIANUS HADRIANUS AUG
Büste re., belorbeert, vorne tief heruntergezogen und von halbvorne gesehen, wahrscheinlich mit angedeuteter Drapierung der li. Schulter
Rs. IMP CAESAR TRAIANUS HADRIANUS AUG
Belorbeerte Büste re., streng seitlich gesehen
RIC vgl. 996-997
26 mm, 11,93 g, Stempelachse 6 Uhr

Diese rätselhaften Stücke werden manchmal als Stempelproben bezeichnet, aber das scheint mir nicht plausibel. Warum sollte es sie sonst nur als Asse geben - andere Nominale mußten doch auch geprobt werden? Und warum findet man hin und wieder ein solches Stück von Hadrian, von anderen Kaisern dagegen so gut wie nie?

Auf das Material läßt die Farbe der Münze keinen eindeutigen Rückschluß zu, die Patina jedoch mit ihren leider heftigen Randabsplitterungen findet man in dieser Form meist auf Stücken aus Orichalcum.

Viele Grüße,

Rupert


Dateianhänge:
3693a.jpg
3693a.jpg [ 127.21 KiB | 3212-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 22. Dez 2015, 17:08 
Offline
Professor

Registriert: 22. Jun 2009, 04:35
Beiträge: 277
Wohnort: Chicago, IL, USA
Möglicher Zweck: Neujahrsgeschenke. Siehe meine Besprechung von Woytek in Num. Chron. 2012.

Das Metal wohl Kupfer, da es sich um Asse handelt.

Aus dem US-Forvm, unter Literatur: Instead of paper offprints, I have been given the link below to a digital reproduction of my review article on Woytek's book on Trajan. The review is perhaps too long (16 pages) to be reproduced in full in a Forvm thread.

The review contains the first academic publication of several discoveries that I have already explained on Forvm, namely my own discovery that the second-cent. Roman mint regularly produced ordinary asses in addition to bronze medallions late in each year for use as New Year's gifts on 1 January, and Colin Kraay's ingenious explanation of the phenomenon of overstruck reverse types on Roman coins. I mention in my review that my discovery of New Year's asses has already been presented on Forvm!

http://RoyalNumismaticSociety.org/NC_Of ... e_Clay.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 22. Dez 2015, 22:02 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1171
Vielen Dank für Deine Meinung und den interessanten Link, Curtis; da sind wir ja im Forum an der Speerspitze der Numismatik! Leider werden wir ja numismatisch in Deutschland wohl bald in die Steinzeit, oder besser in die Eurozeit, zurückgebombt... :-(

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 5. Jun 2016, 12:16 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 3971
Bilder: 125

Wohnort: Hall
SABINA AVGVSTA
CONCORDIA AVG
Denar Rom
2,93 gr.
RIC 390


Dateianhänge:
2306603l.jpg
2306603l.jpg [ 35.23 KiB | 2909-mal betrachtet ]

_________________
freundlichst
payler
____________________________________________________________________

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 17. Nov 2016, 16:52 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2173
Bilder: 2
Nach der klasse Sabina von payler, hier mal ein ganz gut erhaltener Hadrian.

HADRIANVS AVG COS III P P
NILVS
3,44 Gramm

Beste Grüße
müpu


Dateianhänge:
Nilus 003.JPG
Nilus 003.JPG [ 95.74 KiB | 2589-mal betrachtet ]
Nilus 008.JPG
Nilus 008.JPG [ 94.95 KiB | 2589-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 17. Nov 2016, 18:25 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 22:29
Beiträge: 2912
Bilder: 2993

Wohnort: in den kranichüberfluteten Weiten der Diepholzer Moorniederung
Neidvolles Erblassen! Als alter Afrikaner gefällt mir natürlich die Nilus-Seite besonders. Außerdem wissen wir nun endlich, warum Krokodile immer so platt sind. ;-)

_________________
-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 20. Nov 2016, 11:33 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 3971
Bilder: 125

Wohnort: Hall
Tolle Münze, schönes Paar.

_________________
freundlichst
payler
____________________________________________________________________

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
Konrad Adenauer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HADRIANUS und SABINA
BeitragVerfasst: 31. Jan 2017, 19:54 
Offline
CHIEFINSPECTOR of NUMISMATIC SCOTLAND YARD, Hofrat.

Registriert: 27. Mai 2009, 06:13
Beiträge: 2173
Bilder: 2
Erster Hadrian 2017:

IMP CAESAR TRAIAN HADRIANVS AVG
P M TR P COS DES III
CONCORD
3,16 Gramm

Grüße
müpu


Dateianhänge:
Hadrian 2017 002.JPG
Hadrian 2017 002.JPG [ 84.19 KiB | 729-mal betrachtet ]
Hadrian 2017 009.JPG
Hadrian 2017 009.JPG [ 94.15 KiB | 729-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 269 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50