Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 22. Jul 2018, 15:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 395 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 9. Sep 2013, 16:22 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 17:24
Beiträge: 767
Bilder: 34
Chippi hat geschrieben:
Interessante Legenden...

Gruß Chippi

ja, AVG IN PACE hat manchen numismatiker vermuten lassen salonina sei eigentlich christin gewesen. das ist allerdings sehr unwahrscheinlich! zwar hat gallienus sofort nach der gefangennahme des valerian und mit dem beginn seiner alleinherrschaft die alten christenverfolgungsgesetze abgeschafft, aber sowohl er, als auch salonina waren anhänger des philosophen Plotinus, der wiederum ein anhänger platos war. griechische mythologie waren gallienus sicher näher als das christentum, man denke nur an seine athenreise und die einweihung in die eleusischen misterien!
die legende bedeutet wohl, dass salonina mit pax gleichgesetzt wird.
grüsse
frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 4. Dez 2013, 20:31 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2013, 17:06
Beiträge: 207
Hier mein Gallienus Dupondius

Bild

Gallienus, Rome mint, struck 260 AD, silver Dupondius
IMP GALLIENVS PF AVG radiate-headed bust right
PAX AVG, S-C Pax standing left
6.98 gram
Cohen 736, Göbl 438k (plate 39)

ex Aureo & Calico S.L., Imagines Imperatorum, 15th of February 2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 4. Dez 2013, 20:53 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1185
Jau, wenn ich Mantafahrer wäre, würde ich jetzt sagen, boah ey! Und so? Sage ich auch Boah, ey... ;)

Sehr coole Münze, Glückwunsch von

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 4. Dez 2013, 20:59 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2013, 17:06
Beiträge: 207
ich habe mir auch gedacht: "boah ey, den muss ich nicht baden..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 14:03 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 17:24
Beiträge: 767
Bilder: 34
dazu noch ein paar anmerkungen. die Göbl-nr. ist 439k (nicht 438) und marc aceton's münze stempelgleich im Göbl abgebildet. der av-stempel wurde auch für Göbl 534 x benutzt (mit dem rv VOTIS DECENNALIBVS SC). das lässt daraus schliessen, dass dupondien wirklich sehr selten ausgeprägt wurden. alle exemplare die Göbl kannte sind aus AE-legierungen und so denke ich, dass das hier vorgestellte exemplar irgendwann mal versilbert wurde, und wahrscheinlich ebenso einen AE-kern besitzt.
grüsse
frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 18:24 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2013, 17:06
Beiträge: 207
Hallo Frank,

wie am Telefon vereinbart, werde ich den Silbergehalt mit Röntgenfluoreszenzanalyse
vermessen lassen.

Mein Tip: Es ist eine Silberlegierung. Hier der Link zu einem Bild, welche
das Stück in Großformat zeigt:

http://farm6.staticflickr.com/5530/9480759558_7493dcc9cf_o.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 20:19 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 17:24
Beiträge: 767
Bilder: 34
gute idee, warten wir's ab! ;)
grüsse
frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 22:06 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2013, 17:06
Beiträge: 207
So typische antike "Oberflächenveredlungen" sind aber nie komplett erhalten.
Wenn ich an vegoldete Probus Medaillons denke, dann ist da immer schon
viel abgesprungen von der Goldschicht. Hier ist ja noch komplett alles intakt.

Man müsste es untersuchen, das kann etwas dauern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 14. Dez 2013, 19:54 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Würde eine genaue Dichtemessung nicht weiterhelfen? Vom großen Foto her hätte ich die Münze auch für versilbert gehalten, und meine unterschiedliche Oberflächenstrukturen zu erkennen, die daraufhin weisen. Aber Du hast die Münze natürlich in der Hand und kannst die Münze in unterschiedlichem Lichteinfall besser beurteilen.

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GALLIENUS und FAMILIE
BeitragVerfasst: 14. Dez 2013, 20:11 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2013, 17:06
Beiträge: 207
Es ist auf keinen Fall Silbersud. Die dunklen Flecken sind meiner Meinung nach
Silberoxid, darüber waren vorher diese grünen Auflagen, die zum Teil immer noch
zu sehen sind. Dann sind da noch vereinzelt rotbraune Flecken. Auf mich wirkt das
so wie eine Silberlegierung.

Ich müsste das Teil einfach mal untersuchen lassen. Es ist aber auch nicht einfach
jemanden im Rhein-Main Gebiet zu finden, der genau das kann.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 395 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50