Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Münzen aus Sizilien
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=45&t=4753
Seite 1 von 3

Autor:  helcaraxe [ 16. Dez 2012, 21:56 ]
Betreff des Beitrags:  Münzen aus Sizilien

Jetzt habe ich das ganze Café durchforstet und festgestellt, dass wir wohl noch kein Thema zu den griechischen Münzen aus Sizilien haben - woher einige der schönsten Münzen überhaupt stammen!

Ich erwarte natürlich nicht, dass jetzt jemand seine Dekadrachmen auspackt, aber ein paar schöne Bronzen aus Sizilien sollten schon zusammen kommen. Ich mache mal den Anfang mit meinem Mitbringsel aus London:

Sizilien, Syrakus.
Agathokles.
AE22. III. Periode; 304 – 289 v. Chr.; 9,68 g.
Av.: ΣΩTEIPA; drapierte Büste der Artemis mit Köcher und Ohrschmuck n. re.
Rv.: AΓAΘOKΛEOΣ – BAΣIΛEOΣ; Geflügelter Blitz.
Sear –. BMC 422ff. SNG Cop. 799. SNG München 1268ff. Förschner 613ff.

Sie ist nicht selten, im Gegenteil, aber schön erhalten und da stören mich die paar Kratzerchen auf dem Avers auch nicht.

Dateianhänge:
agathoklessyrakus.JPG
agathoklessyrakus.JPG [ 78.27 KiB | 7171-mal betrachtet ]

Autor:  Klosterschueler [ 16. Dez 2012, 23:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Wirklich sehenswert - Danke.

Olaf

Autor:  klaupo [ 18. Dez 2012, 22:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Für die Fortsetzung dieses Threads möchte ich ein Stück aus Morgantina beisteuern, das mir persönlich sehr gut gefällt.
Dateianhang:
350-340_Morgantina-n.jpg
350-340_Morgantina-n.jpg [ 106.24 KiB | 7125-mal betrachtet ]

Zitat:
SIZILIEN MORGANTINA, Hemilitron, 350-340. Kopf der Sikelia (Personifikation Siziliens) mit Myrtenkranz n. r., im Felde l. [Gamma(retro)], unter dem Kinn Monogramm aus AB Rv. MORG-AN-TINWN Adler mit offenen Flügeln n. l. stehend, mit einer Schlange kämpfend, die er mit den Krallen und dem Schnabel festhält. 8,69 g, 20 mm. Calciati III, 246, 3. SNG ANS 468. Selten.

Ein besser erhaltenes Stück gibt es hier zu sehen:

http://www.acsearch.info/record.html?id=135531

Da mein Stück aus derselben Quelle stammt und mir typengleich erscheint, habe ich diese Referenz weitestgehend übernommen.

Gruß klaupo

Autor:  klaupo [ 20. Dez 2012, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Da ich Themen-Threads den Schaukästen vorziehe, wo auf lange Sicht alles durcheinander geht, möchte ich das Thema "Sizilien" hier mit drei Stücken aus der Zeit des Agathokles fortsetzen. Aus dem Lot einer alten Sammlung stammt das folgende Stück.
Dateianhang:
317-295_Syracus_Kore_n.jpg
317-295_Syracus_Kore_n.jpg [ 89.58 KiB | 7097-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien SYRAKUS, Agathokles 317 - 289 BC. Bronze AE18, 317-310. SURAKOSIWN Kopf der Kore mit Ährenkranz n. l., dahinter Traube(?). Rv. Stier n. l. stossend, darüber Keule und M, im Abschnitt IE. 5,23 g, 19 mm. SNG ANS 580. Calciati II, 345, 191Ds65 Rl 12.

Hier ein besser erhaltenes Stück, von dem ich auch die Zuweisung übernommen habe.

http://www.acsearch.info/record.html?id=362184


Aus demselben Lot kommt dieses Stück, diesmal eine etwas bessere Erhaltung.
Dateianhang:
317-289_Syracus_Agathokles-n.jpg
317-289_Syracus_Agathokles-n.jpg [ 99.55 KiB | 7097-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien SYRAKUS, Agathokles 317 - 289 BC. Bronze AE18, 310-305. Apollokopf mit Lorbeerkranz n. l., dahinter Helm(?). Rv. SURAKOSIWN Pegasos n. l. fliegend, oben Monogramm LE; das Ganze in einem Fadenkreis. 5,65 g. SNG ANS 656. Calciati II, 206, 86Ds46/Rl 1.

Auch hier stammt die Zuweisung von einem besser erhaltenen Stück.

http://www.acsearch.info/record.html?id=362186


Nicht aus demselben Lot kommt dieses Stück, das schon seit langem in meiner Sammlung seinen Platz gefunden hat.
Dateianhang:
317-289_BC_Agathokles_n.jpg
317-289_BC_Agathokles_n.jpg [ 100.79 KiB | 7097-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien SYRAKUS, Agathokles 317 - 289 BC. AR Tetradrachme, 304/289 v. Chr. Av. Persephonekopf, Nike r. errichtet Trophaeon, unten Triskelis, SNG München 1263, SNG ANS 676. 16,46 g, 24 mm.

Das Pedigree läßt sich mühelos über acsearch nachweisen ... und nun mache ich erstmal Pause.

Gruß klaupo

Autor:  helcaraxe [ 23. Dez 2012, 09:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Lieber klaupo,
genauso hatte ich mir das vorgestellt. Ich bin immer wieder beeindruckt, aus wie vielen Bereichen der Numismatik Du solch schöne Münzen hervorzaubern kannst! Herzlichen Dank fürs Zeigen!!

Autor:  klaupo [ 23. Dez 2012, 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Danke für die Blumen! ;) In meiner Querschnittssammlung haben sich im Lauf der Jahre Gruppen aufgebaut, die ich im Rahmen meiner Möglichkeiten abzurunden versuche. Sizilien erfaßt derzeit ca. fünfzehn Münzen, davon zehn vorzeigbare. Einige der schönsten Exponate werden zwar für immer unerschwinglich bleiben, aber man kann sich ja behelfen. Zu den schönsten Motiven zähle ich u.a. die beiden Adler von Akragas über dem geschlagenen Hasen. Hier ist nun meine Version.
Dateianhang:
287-BC_AE18_Akragas_b.jpg
287-BC_AE18_Akragas_b.jpg [ 102.12 KiB | 7052-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien, AKRAGAS. AE18 Bronze. AKRAGANTOS Apollokopf mit L. n. l. Rv. Zwei Adler mit offenen Flügeln auf einem toten Hasen n. l. stehend; der vordere reckt den Kopf himmelwärts, der hintere hackt auf das Beutetier ein; im Felde oben FI. 5,93 g. Calciati I, vgl. 223, 140 (ohne Nennung von Av.-Legende und von FI). Winterthur 601. Sehr seltene Variante. Dunkelgrüne Patina.

Der Adler ist bekanntlich dem Zeus beigeordnet. Weniger bekannt dürfte sein, daß sich für das Münzbild eine literarische Parallele findet.

"Der Vögel Fürst sandte die Fürsten der Flotte gen Troia, / Griechischer Heermacht / Zwiefach thronende Lenker, die stürmischen / Rächer und lanzengeschmückten. Es rauschten / Nieder die grimmigen Adler, der eine mit schwarzem, der andre mit weißem / Gefieder:

Sie saßen frei neben den glänzenden Zinnen des Palasts, / Weit sichtbar zu der Rechten, / Gierig zerfleischend die jungengesegnete schwangere Häsin. / Vom Feind erhascht im letzten Lauf. -

Klaget, o klaget! Das Gute jedoch sei siegreich! / Atreus' Söhne, die zwei kampfmutigen doppelten Feldherrn, / Schaute der Seher des Heers in den Schmausern der Häsin; ..."

Aischylos, Agamemnon 109 ff


Ex Münzen & Medaillen GmbH (DE), Auktion 17, 04.10.2005

Gruß klaupo

Autor:  klaupo [ 26. Dez 2012, 12:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Auf dem Stück aus Akragas hat der Hase, wie man sieht, eine im doppelten Sinne "tragende" Rolle gespielt. Die Münzen aus Messana dagegen zeigen ihn als zentrales Motiv. Bei dem abgebildeten Stück hat der Münzarbeiter offenbar einen besonders glücklichen Schlag getätigt, da alles Wesentliche auf dem unregelmäßigen Schrötling zu erkennen ist.
Dateianhang:
480-478-BC_Drachm_Messana_n.jpg
480-478-BC_Drachm_Messana_n.jpg [ 115.81 KiB | 6982-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien, MESSANA. AR-Drachme, 480/478 v. Chr.; 4.15 g. Hase r. MESSENI-ON. Rv. Maultierbiga r. Caltabiano 41 (dies Exemplar erwähnt). RR

Der Hase ist dem Pan beigeordnet. Nach Messana gelangte er im 5. Jh. v. Chr., als der Tyrann von Rhegion Anaxilas die Stadt eroberte und den dort bis dahin gebräuchlichen Delphin durch das Münzbild von Rhegion "Hase / Biga" ersetzte. Nach Aristoteles soll Anaxilas den "Hasen / Pan" mit der Gegenseite der Biga nach Sizilien importiert haben, weil er gleichzeitig einen olympischen Sieg mit der Maultierbiga errungen hatte. Der Typ wäre dann eine Art persönliches Dokument, und das ist wenig wahrscheinlich. Anaxilas von Rhegion kam von der Peleponnes, und wenn er die "Hasen" in seinen Städten einführte, so war dies wohl eher ein Import des heimatlichen Pankultes, welchen die Hasen symbolisierten. (Quelle: M. u. L. Lanskoronski, Mythen und Münzen, Heimeran 1958, p. 146).

Ex Künker GmbH & Co. KG, Auktion 124 (16.03.2007)

Allen Freunden des Cafés wünsche ich noch einen geruhsamen zweiten Weihnachtstag!

Gruß klaupo

Autor:  ischbierra [ 26. Dez 2012, 14:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Hallo klaupo,
ein schönes Stück hast Du da. Auf Deinen Bildern wirkt es besser als damals im Katalog, da hatte ich es glatt übersehen.
Gruß ischbierra

Autor:  Chippi [ 26. Dez 2012, 20:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Hallo klaupo,

ein wirklich schönes Stück, mir gefällt der Hase sehr gut.

Gruß Chippi

Autor:  klaupo [ 30. Dez 2012, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Freut mich, daß der Hase gefällt - übrigens mein einziges Stück aus Messana. Aus Syrakus kann ich noch das eine oder andere Stück vorstellen. Die beiden folgenden Bronzen stammen aus dem bereits oben erwähnten Lot. Die Kore-Persephone ist hier nicht so sorgfältig geschnitten wie auf der Tetradrachme, aber immer noch recht ansehnlich. Die Biga ist allerdings ein wenig verunglückt.
Dateianhang:
289-87_AE20_Syracus-Biga_n.jpg
289-87_AE20_Syracus-Biga_n.jpg [ 105.88 KiB | 6923-mal betrachtet ]

Zitat:
SIZILIEN - Syrakus. 4. Demokratie, 289-287. AE20 Bronze. SURAKOSIWN Kopf der Kore-Persephone mit Ährenkranz n. r., dahinter Fackel. Rv. Biga im Galopp n. r., der Lenker im ärmellosen Chiton hält die Zügel und das Kentron; oben Stern; im Abschnitt Monogramm VE und C 8,01 g. SNG ANS 763. Calciati II, 255, 122Ds50/Rl 5.

Die Zuweisung habe ich nach diesem Stück (in erheblich besserer Erhaltung!) übernommen.

http://www.acsearch.info/record.html?id=363021

Erhebliche Schwierigkeiten bei der Zuweisung hat mir das folgende Stück bereitet. Die Trennung des Namens, das Ornament des Dreizacks und insbesondere die Signatur im unteren rechten Feld im Revers weist für diesen Typ zahlreiche Varianten auf. Ich glaube aber, das Stück richtig zugewiesen zu haben.
Dateianhang:
260-220-BC_Syracuse_Hieron-2_n.jpg
260-220-BC_Syracuse_Hieron-2_n.jpg [ 111.01 KiB | 6923-mal betrachtet ]

Zitat:
SIZILIEN - Syrakus, Hieron II. 275 - 215 BC. AE19. Bronze (5,69 g), ca. 260-220 v.Chr. Av.: Kopf des Poseidon mit Taenia n.l. Rv.: Dreizack zwischen zwei Delphinen, ΙΕΡΩ-ΝΟΣ, im unteren r. Feld ΔA. SNG Cop 848, SNG ANS 982-985.

Hier das Vergleichsstück für die Referenz. In diesem Fall gefällt mir ausnahmsweise mein Stück trotz seiner Mängel besser.

http://www.acsearch.info/record.html?id=367043

Die Montage der Bilder dort hätte etwas sorgfältiger sein können.

Gruß klaupo

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/