Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Münzen aus Sizilien
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=45&t=4753
Seite 3 von 3

Autor:  helcaraxe [ 30. Apr 2013, 12:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Sehr schön! Da die Boehringernummern nach Stempelkombinationen vergeben werden, müssen die Münzen stempelgleich sein, um die gleiche Nummer zugewiesen zu bekommen.

Autor:  helcaraxe [ 9. Jan 2015, 13:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Diese Periode der Herrscher in Syrakus hatten wir auch noch nicht:

Timoleon und die 3. Demokratie.

AE Hemilitron. 336 – 317 v. Chr.; 4,81 g.
Av.: [ΣΥΡΑΚOΣΙΩΝ]; Belorbeerter Kopf des Apollon n. li.
Rv.: Pegasos n. li, darunter AΓ.
CNS II, n. 85 Dsi R 11; SNG Copenhagen 737; SNG ANS 653. Förschner –.


Timoleon wurde von Korinth entsandt, um die Streitigkeiten der Syrakusaner zu beenden. Er konnte sich gegen Hiketas und die Karthater unter anderem in der Schacht am Krimisos 341 v. Chr. durchsetzen. Ihm gelang es in seiner Funktion als oberster Streitschlichter (Aisymnet), eine erneute demokratische Verfassung einzurichten. Genaueres ist im Wikipedia-Artikel nachzulesen.

Dateianhänge:
timoleon.JPG
timoleon.JPG [ 55.36 KiB | 1686-mal betrachtet ]

Autor:  klaupo [ 30. Jan 2018, 21:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Münzen aus Sizilien

Hier mal wieder etwas aus Syrakus. Das Stück gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, ist aber noch bestimmbar und war mit 3 Euro sicher nicht überbezahlt.

Dateianhang:
275-215-BC_Hieron-w_0559_n.jpg
275-215-BC_Hieron-w_0559_n.jpg [ 77.54 KiB | 622-mal betrachtet ]

Zitat:
SIZILIEN, Syrakus. Hieron II. 275-215 BC. Æ26 (18,68 g). Geprägt ca. 230-218/5 BC. Kopf des Hieron mit Diadem links / Behelmter Reiter mit eingelegter Lanze zu Pferde nach rechts galoppierend; darunter im Felde MI; Exergue (IEPΩNOΣ, hier nicht lesbar). BAR Issue 61; CNS 195; HGC 2, 1548.
(Anm. Von den zahlreichen Feldsignaturen erscheint mir für die lesbaren Fragmente MI am wahrscheinlichsten. Möglich wäre noch NY. Dann wäre es eine seltene Variante).

Meinen Hieron habe ich hier eigentlich nur gezeigt, um die folgende Münze mit dem Portrait seiner Frau vorzustellen. Das Stück gehört wohl zu den bekanntesten Ausgaben der Stadt. Leider befindet es sich nicht in meiner Sammlung. Ich hatte jedoch vor etlichen Jahren Gelegenheit, die Münze bei einem freundlichen Händler fotografieren zu dürfen. Mittlerweile bewegt sich dieser Münztyp in einem Preissegment außerhalb meiner Reichweite.

Dateianhang:
274-216_Philistis_12_Litras_bg.jpg
274-216_Philistis_12_Litras_bg.jpg [ 109.05 KiB | 622-mal betrachtet ]

Zitat:
SIZILIEN, Syrakus. Hieron II, 274-215 B.C. 16 Litrai, ca.216-215 B.C. Av. Diademierte und verschleierte Büste der Königin Philistis, Gemahlin Hierons II., dahinter Kornähre. Rv. Nike, nach vorn geneigt, mit beiden Händen an den Zügeln eine Quadriga im Galopp n. r. führend, darüber BAΣIΛIΣΣAΣ / KI, Kornähre unter den Pferden, im Exergue ΦIΛIΣTIΔOΣ. ca. 13.60 g, 25 mm. SNG Lloyd 1543 var

Und hier noch etwas zur Geschichte:
Nach anfänglichen Konflikten mit Rom schloß Hieron im Jahr 263 B.C. einen Friedensvertrag und wurde nach Zahlung von 100 Talenten und Zusage von 25 Talenten Tribut pro Jahr auf einen Zeitraum von fünfzehn Jahren ein Verbündeter Roms, der die Republik während der Punischen Kriege mit Schiffen und Proviant belieferte. Unter seiner Herrschaft erlebte Syrakus, gestützt auf den Schutz durch Rom und eine starke Flotte, eine Zeit erheblichen Wohlstands. Die Darstellung der Philistis auf der Münze ist vergleichbar mit der Darstellung der Arsinoe auf zeitgenössischen Emissionen aus Ägypten, wie z.B. dieser .

Gruß klaupo

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/