Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 17:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 4. Jan 2013, 20:11 
Offline
Aspirant
Benutzeravatar

Registriert: 7. Okt 2009, 18:29
Beiträge: 14
Eine meiner wenigen Münzen von Sizilien ist ebenfalls so eine Hieron II Münze mit Poseidon und Dreizack.

Patina


Dateianhänge:
507_Hieron.jpg
507_Hieron.jpg [ 81.23 KiB | 2130-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 18. Jan 2013, 21:15 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 945
Bilder: 30
Die folgende Münze wird datiert in die Zeit des Niedergangs der Stadt. 214 - 212 BC belagert, wurde Syracus von den Römern erobert. Während der Kämpfe innerhalb der Stadt wurde Archimedes entgegen der Weisung des römischen Feldherrn von einem römischen Soldaten an seinem Arbeitsplatz erschlagen. Die Festung konnte sich noch monatelang halten, ehe sie durch Verrat fiel. Ein iberischer Hauptmann ließ das Tor an den Quellen der Arethusa öffnen.
Dateianhang:
212-BC_Syracus_Zeus_n.jpg
212-BC_Syracus_Zeus_n.jpg [ 105.1 KiB | 2094-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien - Syrakus, Bronze nach 212 BC. Kopf des bärtigen Zeus mit Lorbeerkranz n. r. Rv. SURAKO-SIWN Quadriga mit täniengeschmücktem Kultstein im Schritt n. r. (24 mm, 8,84 g). SNG ANS 1060. Calciati II, 428, 230. Dunkelgrüne Patina. Sehr selten. Ex Münzen & Medaillen GmbH (DE), Auktion 21

Der Name der Arethusa sollte eigentlich jedem bekannt sein, der sich für die Münzen Siziliens interessiert. Hier wurde sie noch nicht vorgestellt, aber das läßt sich ja noch ändern.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 18. Jan 2013, 23:15 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1371
Wohnort: Dresden
Na, dann will ich das mal ändern - das mit der fehlenden Arethusa. Es ist ein Obol aus Syrakus, aus der Zeit 485/460 v. Chr. Er zeigt auf der Vorderseite den Kopf der Arethusa nach rechts und auf der Rückseite ein 4-speichiges Rad. Auf die Waage bringt er 0,64 gr.
Lit: SNG München 985/87; Boehr. 363 var.; Cop. 632
Gruß ischbierra


Dateianhänge:
485-465 Obol SNG Mü (1).JPG
485-465 Obol SNG Mü (1).JPG [ 73.78 KiB | 2089-mal betrachtet ]
485-465 Obol SNG Mü (2).JPG
485-465 Obol SNG Mü (2).JPG [ 83.41 KiB | 2089-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 19. Jan 2013, 18:02 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 945
Bilder: 30
Ein sehr schönes Stück! Die Arethusa ist ja in zwei Versionen auf Münzen gestaltet worden - einmal im Profil, wie auf dem Stück von @ischbierra, und zum anderen en face, wie auf den berühmten signierten Stücken des Kimon. Hier möchte ich auf @homers Erwerbung im NF verweisen. Eine kleine Bronze dieses Typs habe auch ich in meine Sammlung aufgenommen.
Dateianhang:
405_Tetras_Syracuse_n.jpg
405_Tetras_Syracuse_n.jpg [ 115.61 KiB | 2077-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien - Syrakus, Tetras, um 405 BC. Arethusakopf von vorn, leicht nach l. geneigt, ein breites Band im üppigen Haar, ohne Signatur Rv. Oktopus. (13 mm, 2,06 g). Calciati II, 59, 29. SNG ANS 385. Boehringer, Dionysios Tf. 39, 26. Dunkelgrüne Patina. Ex Münzen & Medaillen GmbH (DE), Auction 17

Auf mich wirkt dieses kleine Kunstwerk irgendwie geheimnisvoll und trifft den Mythos um die Arethusa recht gut.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 19. Jan 2013, 18:48 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1371
Wohnort: Dresden
Auf mich wirkt dieses kleine Kunstwerk irgendwie geheimnisvoll und trifft den Mythos um die Arethusa recht gut.

Gruß klaupo
Ja, ein bißchen Mona Lisa
Gruß ischbierra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 20:55 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 945
Bilder: 30
Mit diesem wohl bekanntesten (und häufigsten) Typ der Arethusa-Prägungen von Syrakus möchte ich den Sizilien-Thread noch einmal aufgreifen.
Dateianhang:
485-478_Syracus_Arethusa_n.jpg
485-478_Syracus_Arethusa_n.jpg [ 105.44 KiB | 1968-mal betrachtet ]

Zitat:
Sizilien Syrakus. Tetradrachmon, ca. 485-479. Av. Biga im Schritt nach rechts fahrend, der Lenker in Chiton hält Treibstab und Zügel; über dem Zweigespann nach rechts schwebende Nike, die Pferde bekränzend. Rs: SURAK - OSI - ON (teilweise retrograd). Rv. Kopf der Nymphe Arethusa mit Perlhaarband, Ohranhänger und Halskette rechts, herum vier Delphine im Uhrzeigersinn. Boehringer 69.

Das Avers ist sehr schön und zentriert ausgeprägt, das Revers zeigt leichte Korrosionsspuren. Die Referenz habe ich beim Kauf übernommen, konnte bei "acsearch" jedoch keine Bestätigung für "Boehringer 69" finden, da ich nicht weiß, nach welchen Kriterien der Verfasser seine Arbeit aufgebaut hat. Falls da also jemand Genaueres weiß, würde ich mich über einen entsprechenden Hinweis freuen.

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 28. Apr 2013, 07:40 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Hallo klaupo,

leider habe ich Boehringers Buch auch nicht, aber No. 69 halte ich für zweifelhaft.
Bei acsearch gibt es drei Münzen, die als solches bestimmt sind, alle stempelgleicht, aber aus ganz anderem Stempel als Deine Münze.

http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#2

Da die Nummern wohl nach Stempelkombinationen verteilt sind, kommt für Dich nur eine andere Nummer in Frage. Allerdings konnte ich auf die Schnelle auch keine Stempelgleichheit ausmachen. Ein wenig fehlt mir auch die Zeit weiter zu suchen.

Vielleicht hilft Dir diese Seite weiter:
http://www.magnagraecia.nl/coins/Area_I ... acusa.html
Hier ist auch eine Übersicht zu den Stempelkombinationen zu finden:
http://www.magnagraecia.nl/coins/Area_I ... r_034.html

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 28. Apr 2013, 20:26 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 945
Bilder: 30
Hallo helcaraxe,

vielen Dank für deine Mühe und die Links, die immerhin Aufschluß über Boehringers Systematik geben. An "Boehringer 69" habe ja auch ich meine Zweifel, deshalb hatte ich die Referenz des Händlers besonders erwähnt. Da dieser Händler öfters auf Auktionen einkauft (allerdings mit anderem Schwerpunkt als Antike, dafür mit sicherem Blick für Qualität) und ich das Stück bereits 2005 erworben habe, konnte ich ein Auktionsergebnis bei "acsearch" zeitlich eingrenzen - ergebnislos. Auch ein Ankauf einer älteren Sammlung war ja möglich.

Ich habe mich dann an dem Boehringer-Link orientiert und bin "acsearch" noch einmal gründlich durchgegangen. Nachdem ich die deutlichsten Übereinstimmungen bei Boehringer 338 erkannt zu haben glaubte, ...

http://www.acsearch.info/record.html?id=60430

... habe ich mir die Stempelkombination von 338 herausgesucht (V236 - R166) und auch noch die angrenzenden Nummern überprüft - ebenfalls ergebnislos. Als ich dann schließlich Kombinationen fand, die mit "Boehringer -" vermerkt waren, habe ich meine Suche erst einmal ruhen lassen. Es ist anscheinend ähnlich der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. :roll:

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 19:44 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2009, 06:44
Beiträge: 766
Wohnort: Unterfranken
Hallo Klaupo,

Boehringers Buch habe ich ebenfalls nicht!
Aber dieses Stück bei acsearch, Boehringer 333, sieht Deinem am ähnlichsten:

http://www.acsearch.info/record.html?id=427630

Gruß
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Sizilien
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 20:37 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 21:47
Beiträge: 945
Bilder: 30
Hallo Franz,

ich würde sagen "Bingo!" - das ist die berüchtigte "Nadel im Heuhaufen" ... und ich würde sogar so weit gehen, daß die beiden Stücke stempelgleich sein könnten! Wobei mir mein Stück besser gefällt ... und erheblich billiger war es auch - aber dazwischen liegen ja auch immerhin gut fünf Jahre.

Ganz herzlichen Dank für deine Mühe!

Gruß klaupo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50