Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018, 02:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Original oder Fälschung
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 12:41 
Offline
Aspirant

Registriert: 21. Nov 2010, 12:18
Beiträge: 2
Guten Tag miteinander.

Ich habe kürzlich auf Ebaay eine Münze erworben. Es handelt sich dabei um eine Münze zur Zeit von Phillip 2, also dem Vater von Alexander dem Grossen.

Nun zweifle ich ein wenig an der Echtheit, da ich nach eigener Recherche veststellte,
dass die meisten anderen Münzen von Phillip 2 anders aussahen und meist mehr Kosteten als meine (50 CHF). #
Ich stehe erst am Anfang dieses interesannten Hobbyes, und weiss deshalb noch nicht sehr viel. :roll:

Deswegen wende ich mich an euch Experten, was denkt ihr, Fake oder Echt?

Auszug aus Ebay-Auktion:
Greek Philip II: Alexander's Father: Bronze Coin 359 BC
You are bidding on a superb and unusual type of Greek bronze coin of Philip II, father of Alexander The Great, dating to 359-336 B.C
This constitutes one of Greece's most famous coins.
The obverse depicts the head of Apollo, hair bound with tainia, head facing to the right.
On the reverse is a naked Youth on horseback, prancing to the right; monogram below horse.
The reverse bears an inscription of his name.
See S6698. Many different sequence marks have been recorded for the extensive bronze coinage issued in the name of Philip II.
Average diameter : 3/4 of an inch.
Weight : 7.25g.


Ebay-AuktionLink: http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... &viewitem=


Ich danke, und freue mich schon auf eure Meinung :mrgreen:
Dateianhang:
DSC01454.JPG
DSC01454.JPG [ 57.03 KiB | 2650-mal betrachtet ]
Dateianhang:
DSC01455.JPG
DSC01455.JPG [ 55.74 KiB | 2650-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Fälschung
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 18:28 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Hallo aevum,

nein, anhand der Fotos habe ich keine Zweifel an der Echtheit, es handelt sich hier um eine der häufigsten Münzen dieser Zeit, die es mit unzähligen Varianten und Beizeichen gibt. Der Verkäufer scheint auch seriös zu sein, und er garantiert ja auch für die Echtheit.

Diese Münzen sind so häufig, dass die Preise dafür nicht sehr hoch sind - das macht das Hobby ja auch für Anfänger interessant. Natürlich kannst Du einen Stater von Philipp II. für ein Vielfaches dieses Preises, aber das kommt ja vielleicht später! ;-)

Nein, freu Dich an der Münze, Du hast hier sicher ein etwa 2300 Jahre altes Original in Händen!

Ich hänge Dir zum Vergleich mal Fotos meiner beiden Exemplare dieses Typs an.


Dateianhänge:
ph2.JPG
ph2.JPG [ 56.95 KiB | 2626-mal betrachtet ]
ph1.JPG
ph1.JPG [ 61.69 KiB | 2626-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Fälschung
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 18:30 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Und hier noch eine andere - seltenere - Variante, bei der der Reiter in die andere Richtung reitet und der Kopf auch in die andere Richtung schaut.


Dateianhänge:
philII_reiterApolllinks_klein.jpg
philII_reiterApolllinks_klein.jpg [ 45.61 KiB | 2626-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Fälschung
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 19:39 
Offline
Aspirant

Registriert: 21. Nov 2010, 12:18
Beiträge: 2
Guten Abend =)

Danke für die zügige Antwort. :) Ich freue mich sehr über diesen positive Bescheid =)=)

Deine Münzen sind sehr schön, wahrscheinlich noch eine Qualitätsstufe höher xD

Genau das ist es auch was mich fasziniert, der Gedanke dass mit diesen Münzen in einer lang vergangenen Zeit,
einer völlig anderen Welt, gehandelt wurde. Ich denke auch, dass man mit dem Sammeln diser Münze der antkien Zeit etwas näher ist, quasi ein wenig verbunden. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Fälschung
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 19:46 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Du beschreibst genau mein Gefühl, als ich meine erste antike Münze in Händen hielt!!! :lol:

Ich hoffe, Du fühlst Dich hier im Forum wohl und vielleicht bist Du ja auch schon von diesem Virus erfasst - so wie wir alle! :D
Das Sammeln macht jedenfalls noch mehr Spaß, wenn man ein paar Gleichgesinnte kennt und aus dem Forum (und anderen) sind auch schon ein paar wirkliche Freundschaften entstanden!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50