Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 18. Sep 2019, 06:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27. Feb 2010, 23:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
klaupo hat geschrieben:
Dazu die Anm.: Prägungen mit FANOKLE aus diesem Jahr kennt Thompson nur aus RN 1885, p. 19 und aus der Sammlung von Prokesch-Osten. Beide Stücke standen ihr nicht zur Überprüfung zur Verfügung.

Da sollten wir hoffen, dass Balthasar wieder mal reinschaut, der hat Zugang zur Sammlung Prokesch-Ostens haben.
Und wenn er mir Münzen zukommen lässt, forografier ich's ab. :D

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2010, 23:36 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Soo 'ne schöne Eule des Neuen Stils habe ich nicht. Aber dieses Stück habe ich mir gekauft, weil der erste Magistrat denselben Namen trägt wie gut 2100 Jahre später mein ältester Sohn.
Thompson 802g, von der Autorin auf 136/135 datiert, Beizeichen Statuengruppe, evtl. Dionysos und Demeter, Kontrollmarken Z / A<Pi>.

Homer


Dateianhänge:
640b.jpg
640b.jpg [ 90.37 KiB | 6108-mal betrachtet ]
640c.jpg
640c.jpg [ 96.3 KiB | 6108-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Mär 2010, 17:45 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 17. Feb 2010, 20:43
Beiträge: 308
Das mit der Figurengruppe ist ebenfalls ein nettes Feature! Prinzipiell finde ich die Rs. dieses Typs etwas überladen. Aber dafür ist die Vs. immer umso schöner.

33mm, 16.4g, geprägt 110-109 v.Chr.
Magistrate Zoilos, Euandros und Lysippos
Thompson 715b
Mich hatte das Lächeln der Athen fasziniert und so konnte ich nicht widerstehen.

Mit freundlichem Gruß

Jochen


Dateianhänge:
attica_athen_Thompson715b.jpg
attica_athen_Thompson715b.jpg [ 68.98 KiB | 6096-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mär 2010, 10:18 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Jochen hat geschrieben:
Das mit der Figurengruppe ist ebenfalls ein nettes Feature! Prinzipiell finde ich die Rs. dieses Typs etwas überladen. Aber dafür ist die Vs. immer umso schöner.


Klar, so hat jeder seins! Für Dich als unseren Mythologie- und Ikonographie-Spezialisten gibt die Münze was her, während für mich das Hauptargument für gerade dieses Stück eben der Magistrat Andreas war.
Was das Überladene betrifft, stimme ich Dir vollständig zu - daher sind die Münzen auch weniger einprägsam als ihre Vorgänger. Die archaische Schlichtheit - Einzelbild vorne, kleines Einzelbild hinten, evtl. ein kurzes Ethnikon und das war's - führt, wenn sie gut gemacht ist, eben zu dieser archaischen Wucht, die so fasziniert.

Eulen sind ja für gewöhnlich große Vögel, aber auch sehr interessant sind ihre kleinen Klone. Vor allem sind sie wesentlich seltener - während die Tetradrachmen als Bezahlung für Söldner und Importwaren massenweise hinaus in die Welt zogen bis weit über den griechischen Kulturkreis hinaus, waren die Stückelungen als Geld des kleinen Mannes eine Heimatwährung wie die meisten anderen Oboloi auch. Hier mal ein Bild meiner drei athenischen Kleinsilberlinge.

Oben ein Obolos, auf dem man mal das hat, was bei Tetradrachmen kaum zu finden (und wenn, dann kaum zu bezahlen) ist, nämlich einen schönen breiten Schrötling und eine wohl zentrierte Athena, deswegen mit vollständigem Helmbusch und trotzdem auf dem Schrötling befindlicher Nase und Kinn. Gewicht 0,6 g, Durchmesser 9,0 mm.
Rechts unten ein Hemiobol, wohl etwas älter, dem Stil nach zu schließen; Gewicht 0,31 g, Größe 8,2x6,8 mm.
Links unten meine einzige Wappenmünze (und bei weitem die häufigste Wappenmünze, aber trotzdem nett), ein Obolos von 0,65 g und 8,2 mm, also etwas kompakter in der Machart als der andere Obolos.

Viele Grüße,

Homer


Dateianhänge:
815+2097+2126-aa.JPG
815+2097+2126-aa.JPG [ 120.41 KiB | 6077-mal betrachtet ]
815+2097+2126-bb.JPG
815+2097+2126-bb.JPG [ 123.18 KiB | 6077-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Apr 2010, 12:22 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Hier was Nettes zum Thema:

http://www.nichtlustig.de/toondb/020228.html

Viele Grüße,

Homer

PS: Habe den Link korrigiert - ich hoffe, er funktioniert jetzt dauerhaft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jul 2010, 21:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
Liebe Freunde!

Auch bei mir ist eine Eule eingeflattert
Tetradrachme, Attika, 22mm, 16,55g, deutlicher Prüfhieb
Iässt sich die Münze näher bestimmen? Gefällt sie überhaupt :?
Dateianhang:
Tetradrachme.jpg
Tetradrachme.jpg [ 173.39 KiB | 6041-mal betrachtet ]

Euer Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jul 2010, 21:49 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Der Prüfhieb würde mich nicht groß stören, eher die Ablagerungen (oder Stempelbeschädigung?) auf Athenas Auge, die uns auch daran hindern, die Münze den späten 5.Jh. (archaisierendes Auge von vorne) oder dem 4.Jh. (realistischeres Auge von der Seite) zuzuordnen. Als Belegstück oder "Tascheneule" für wenig Geld eine gute Sache, aber für die Sammlung wäre mir doch eine Münze, von der mich Athena anblickt, lieber. Sei mir bitte nicht böse wegen meines strengen Urteils!

Viele Grüße,

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jul 2010, 22:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
Lieber Rupert!

Um Gottes willen - nein!
's is schon klar, dass diese Eulen den großen Auktionshäuser nicht die Bieterlisten anführt :lol:
Die Frage hat eher darauf abgezielt:
BildBin ich falsch?
Ich hab sie von einem lieben Freund erhalten, der meinte, dass Sie bei mir wohl besser aufgehoben wäre - allemal richtig (er sammelt alte Geigen).
Der Prüfhieb hat sogar Charme ;)

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jul 2010, 22:23 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1206
Falsch? Um Gottes willen, das sicher nicht. Die ist so echt wie nur was. Und der Prüfhieb, da stimme ich Dir zu, paßt zu einer Münze mit Geschichte. Die Münze hat durch Korrosion und Reinigung ein halbes Gramm verloren, das paßt gut zum Zustand; für eine guterhaltene Eule wäre 16,55 g zumindest grenzwertig, wenn auch vielleicht noch nicht ganz aus der Norm.

Als Geschenk eines Freundes hat sie dann noch dazu einen ideellen Wert - also leg' sie in Deine Sammlung, sie soll den Platz frei und warm halten, bis eine hübschere Schwester vorbeikommt. Oder nimm ein kleines Plastik-Knipstütchen (oder stilvoller ein Ledersäckchen) und steck' sie als Glücksbringer in die Hemdentasche - dann kannst Du auch jedem etwas zeigen, der Dich fragt, ob es wirklich echte antike Münzen gibt.

Viele Grüße,

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Sep 2010, 21:35 
Offline
Aspirant

Registriert: 29. Sep 2010, 20:52
Beiträge: 6
Hi
Ich hänge mich in diesem Thema gleich an, ich hoffe das ist kein Problem ...

Ich würde gerne meiner Lebensgefährtin eine attische Tetradrachme zu ihrem nächsten Geburtstag schenken. Leider bin ich selbst kein Münzsammler und kenne mich deswegen klarerweise auch nicht aus. Da ich aber keinen "Blödsinn" kaufen will bzw. gerne ein paar Informationen hätte, habe ich gehofft von euch ein paar Tipps zu bekommen. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Folgende Punkte würden mich erstmal interessieren (ich hoffe, dass keine "dummen" Fragen dabei sind :oops:) :
- Basics, die man beim Kauf einer antiken Münze beachten muss
- "gute" Münzshops in Wien oder Niederösterreich für antike Münzen
- Kauf auf Ebay ja/nein ?
- ein grobe Preiseinschätzung, je nach Erhaltungsgrad
- ist das verschiedene Aussehen der Eulen eine Altersfrage und liegen die Münzen je nach Zeit in einer anderen Preiskategorie ?

Es wäre sehr freundlich, wenn sich jemand die Zeit nimmt und mir die ein oder andere Frage beantwortet.

danke
mfg Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50