Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 18. Aug 2018, 17:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Achtelstater Athena- Alkis Prototyp
BeitragVerfasst: 4. Jul 2009, 15:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1991
Die boische Goldwährung des Typs Athena Alkis war ab der zweiten Hälfte des 3.Jh.v.Chr.
über ein sehr großes und geographisch weit entferntes Gebiet verbreitet.
Dazu gehörte das nördliche Niederösterreich (Marchfeld, Weinviertel) mit einigen Ausläufern südlich der Donau, Mähren, Böhmen, die westliche Slowakei und Südpolen (Schlesien).

Die frühesten Teilstücke, das sind Drittel- Achtel und Vierundzwanzigstelstater bestanden so wie der Stater aus fast reinem 98% Gold.
Dabei handelt es sich um Flüßgold ohne zusätzlich beigefügte Legierungsbestandteile.

Die Boier waren das einzige keltische Volk, welches Gold in dieser Reinheit zur Münzprägung verwendete.
Entstanden ist dieser Typ aus den so genannten Alexanderstateren, den Goldstücken von Alexander III von Makedonien (336-323v.Chr), welcher unter anderem keltische Söldner damit entlohnte.
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 91&Lot=329

Nur die frühesten Stempel dieser keltischen Imitationen zeigen noch auf ihrem Avers den von den Nikestateren bekannten behelmten Athenakopf, welcher sich nach fortlaufender Prägung immer mehr zu einem Buckel entwickelt.

Der Revers zeigt einen nach links laufenden Krieger mit Helm, Speer und Schild.
Diese Darstellung entstand aus den Tetradrachmen des Antigonos Gonatas II von Makedonien, welche in den Jahren 283-239v.Chr. geprägt wurden.
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 94&Lot=128

Aus der Legende machten die Kelten wie üblich eine Trugschrift.
Dabei verwendeten sie die heute noch unter Analphabeten üblichen Kreuze.

Als Beispiel möchte ich Euch diesen seltenen Achtelstater der Boier in Böhmen,
geprägt aus dem Erststempel zeigen:

Typ Athena- Alkis
230-220v.Chr.

1,04g
D: 8mm
Castelin Ser. AA1
Paulsen 112
Dembski 496 (nur 1 Stück mit Kopfavers)

Grüße
Harald


Dateianhänge:
Achtelstater AA, Av..jpg
Achtelstater AA, Av..jpg [ 42.21 KiB | 2825-mal betrachtet ]
Achtelstater AA, Rv..jpg
Achtelstater AA, Rv..jpg [ 36.75 KiB | 2825-mal betrachtet ]

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Achtelstater Typ Athena Alkis
BeitragVerfasst: 4. Jul 2009, 19:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6400
Bilder: 190
:whow: , danke für deinen hochinteressanten Beitrag!

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Achtelstater Typ Athena Alkis
BeitragVerfasst: 6. Jul 2009, 09:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1991
Hallo Klosterschüler!

Es freut mich, dass ich wieder mal Dein Interesse für keltische Prägungen erwecken konnte.
:D
Viele Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Achtelstater Typ Athena Alkis
BeitragVerfasst: 1. Dez 2009, 18:39 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 4. Apr 2009, 13:57
Beiträge: 1112
Bilder: 0
Um diesen wirklich interessanten Thread wieder hervorzuholen möchte ich diesen Achtelstater anreihen ... aufgrund des noch nicht ganz zum Buckel degenerierten Kopfes auf dem Avers vermute ich die mittlere Prägephase:

Boier in Böhmen, 1/8 AV Stater, Typ Athena Alkis
Av. geteilter Buckel (verwilderter Kopf)
Rv. Athena (Krieger) links mit Speer und Schild
8mm 1,01g Paulsen 118-120 Dembski 496ff


Dateianhänge:
boier_8tel_au.jpg
boier_8tel_au.jpg [ 47.06 KiB | 2743-mal betrachtet ]

_________________
omnia praeclara rara sunt
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Mai 2018, 16:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1991
Nach langer Zeit ist es mir nun gelungen, mit einem Exemplar aus frischem Stempel und mit sehr detailreicher Aversdarstellung meine Sammlung zu ergänzen.

Dieser Typ aus frischem Aversstempel war bis dato lediglich mit 4 Exemplaren im Münzhandel vertreten.
Das letzte Exemplar wurde bei Leu kürzlich für die beträchtliche Summe von 2500 Franken (netto) versteigert.
https://www.sixbid.com/browse.html?auction=4746

Nach mehreren aktuellen numismatischen Publikationen ist dieser Typ sogar noch älter, als früher angenommen und wird noch in die Mitte des 3. Jh. v. Chr. datiert.

D: 10mm
G: 1,15g

Grüße
Harald


Dateianhänge:
Achtelstater AA Prototyp .. Av.jpg
Achtelstater AA Prototyp .. Av.jpg [ 55.74 KiB | 1753-mal betrachtet ]
Achtelstater AA Prototyp Rv...jpg
Achtelstater AA Prototyp Rv...jpg [ 56.72 KiB | 1753-mal betrachtet ]

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Mai 2018, 20:57 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1136
Ich gratuliere Dir Harald zu diesem phantastischen Stück. Das ist wohl eine der schönsten keltischen Goldmünzen! Schön, dass Du sie uns zeigst.
LG
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 12:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1991
Hallo Otakar!

Freut mich sehr, dass sie dir als nicht unbedingt Keltenexperte ebenfalls gut gefällt.

Ich finde auch, dass diese frühesten Prägungen der Boier zu ihren schönsten zählen.
Sie zeugen auch vom großen Talent ihrer Stempelschneider.

Auf dieses Prachtstück habe ich nahezu drei Jahrzehnte gewaret, aber es hat sich gelohnt.

Viele Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 19:03 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 512
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Lieber Harald,

ein sehr schönes Stück! :o :whow:

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Mai 2018, 08:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1991
Servus Hexaeder!

Danke schön. :D
Deine Neunkirchner und deren Verwandte sind aber auch nicht ohne und in puncto Selteneit übertreffen sie wahrscheinlich die meisten Kelten.

Viele Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50