Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 30. Apr 2017, 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 7. Jun 2016, 20:32 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 294
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark, Ostarrichi
Habe mich heute aus dem Mittelalter in ein mir ungewohntes Terrain verirrt! :?
Bin unerwartet auf eine keltische Münze gestoßen, die durch einen Prüfhieb entzwei geschlagen wurde. Dadurch wurde dann der Bronzekern unter der dicken Silberummantelung sichtbar. Bei diesem Exemplar dürfte es sich offensichtlich um eine zeitgenössische Fälschung handeln!
Das Münzfragment hat einen Durchmesser von 23,5 mm und ein Gewicht von 5,29g.

Es würde mich sehr freuen, wenn jemand von den Keltenprofis sich kurz Zeit nehmen würde und mir etwas zu jenem Typ erzählen könnte, der hier gefälscht wurde.
Harald, ich hoffe auch eure Hilfe, denn ich bin mit meinem (Kelten-)Latein rasch am Ende gewesen! :book:

hexaeder


Dateianhänge:
DSC08770web.jpg
DSC08770web.jpg [ 72.79 KiB | 2963-mal betrachtet ]
DSC08769web.jpg
DSC08769web.jpg [ 85.77 KiB | 2963-mal betrachtet ]
DSC08768web.jpg
DSC08768web.jpg [ 45.11 KiB | 2963-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 8. Jun 2016, 17:50 
Offline
Doktor

Registriert: 7. Nov 2014, 17:57
Beiträge: 108
Wohnort: orientalis urbs, quae dicitur Chremisa
Boah was für ein klasse Fund herzliche Gratulation dazu!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 15. Jun 2016, 09:28 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 294
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark, Ostarrichi
Danke Kremser, habe mich zwar gefreut, aber ich muss zugeben, vollständig, nicht gefälscht und in ausgezeichneter Qualität wäre mir die Tetradrachme lieber gewesen. ;)
Eine Identifizierung dürfte doch nicht so einfach sein, wie ich vorerst dachte? :book:
Habe hunderte, wenn nicht tausende Münzen, in Auktionskatalogen und im Internet verglichen und nicht annähernd etwas Passendes entdeckt.

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 15. Jun 2016, 11:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1933
Hallo hexaeder!

Eine Zuordnung dieses Fragments ist mir trotz mehreren Anläufen bisher leider nicht gelungen.
Sowohl die erkennbaren Bildreste, als auch die- für keltische Prägungen- ungewöhnlichen Legendenreste sagen mir leider gar nichts.

Das Gewicht würde zwar zu ostkeltischen Prägungen des 2.- 1- Jh. v. Chr. passen, allerdings kenne ich keinen Typ mit dieser Legende und vergleichbaren Bildern.

Viele Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 15. Jun 2016, 16:27 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 294
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark, Ostarrichi
Hallo Harald,
lasse dir bei Gelegenheit das Original zukommen. Mit der originalen Münze in der Hand ist eine Zuordnung oft einfacher, als nach einem Foto.
Herzliche Grüße,
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 16. Jun 2016, 11:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1933
Hallo hexaeder!

Eine hervorragende Idee.
Im Original fällt eine Zuordnung sicher etwas leichter und ich habe auch schon einen Verdacht, in welche Richtung es gehen könnte.

Liebe Grüße und bis bald
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 18. Jun 2016, 14:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1933
Diese harte Nuß hat mir keine Ruhe gelassen.
Ein paar neue Ideen, die mir dazu eingefallen sind:

Das torquesförmige Ohr kommt auch bei den frühen Norikern vor, zu welchen ebenfalls auch das Gewicht passen würde.
Die Legende weist Parallelen zum venetischen Alphabet auf.
Möglicherweise ein früher Noriker mit venetischer Legende?

Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 19. Jun 2016, 06:02 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 294
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark, Ostarrichi
Hallo Harald,

auch Werner (du kennst ihn) hat jenes, in der heutigen Zeit wahrscheinlich als piercingförmig bezeichnete Ding, als höchstwahrscheinlich torquesförmiges Ohr gesehen. Er tippt auf einen Kugelreiter der Noriker, etwa in die Richtung des Typ COPO. Es ist auch, knapp unter der Trennkante, eine deutliche ausgeprägte Abgrenzungslinie zu den Haaren erkennbar. In diesem Fall müsste der Kopf aber dann nach links sehen. Habe nun das Foto in die richtige Stellung gedreht und nochmals beigefügt. Nun kann man den Kopf, samt Auge, Ohr und Haaren, schon recht deutlich erkennen. Lediglich die Umschrift :book: stellt uns noch vor ein Rätsel. :headbang:

Bin nun einige Tage im Elsass und werde dir danach die harte Nuss mit der Post schicken.

Ein schönes Wochenende,
hexaeder


Dateianhänge:
DSC08769web1.jpg
DSC08769web1.jpg [ 83.74 KiB | 2791-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 10:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1933
Hallo hexaeder!

In der Hand fiel die Bestimmung zwar auch nicht unbedingt leichter, aber ich meine doch einen Schritt weitergekommen zu sein.

Ein nahezu identer Aversstempel ist bei Göbl TKN auf Taf. 4 unter C2K (Kugelreiter mit venetischen Legenden) abgebildet.
Zum Reversstempel mit den beiden unbekannten Legenden und der für norische Prägungen unüblichen Darstellung des Pferdekörpers konnte ich jedoch keine Referenz finden.

Besonders auffällig ist hier auch das hohe Gewicht.
Zum Beispiel beträgt die Spanne bei den Kugelreitern mit venetischer Inschrift 7,9-10,98g.
Geht man davon aus, dass dieses gefälschte Exemplar relativ mittig geteilt wurde, dürfte sein ursprüngliches Gewicht für eine norische Prägung überraschend hoch gewesen sein und damit sogar relativ nahe an dem eines Originals gelegen haben.

Nicht unbedingt die schönste Münze, aber mit Sicherheit sammelwürdig und eine absolute numismatische Rarität.

Viele Grüße
Harald

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Enttarnte keltische Fälschung
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 17:17 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 294
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark, Ostarrichi
Hallo Harald,

möchte mich herzlich für die Zuordnung der keltischen Münzhälfte bedanken.
Mal sehen, vielleicht taucht die zweite Hälfte auch noch auf?

Danke und Grüße,
hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50