Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 20. Feb 2018, 14:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Imitation CALES
BeitragVerfasst: 14. Jul 2015, 16:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Apr 2009, 21:39
Beiträge: 1968
Mittelkelten
Obol Imitation Cales
Verbreitung: Westslowakei, Ostösterreich (Marchfeld).

Das unmittelbare Vorbild dieser seltenen, nicht in den Zitierwerken verzeichneten Prägungen ist eine Kleinbronze aus Kampanien, welche in den Zeitraum nach 268 v. Chr. datiert wird.
http://www.acsearch.info/search.html?id=2442145

Die Frage, wie der in Norditalien lebende Stammesteil der Boier mit diesen Prägungen in Kontakt kam, ob durch den Handel, Söldnerdienste, oder ähnliches, muß leider noch unbeantwortet bleiben, möglicherweise diente auch ein in die ostösterreichisch- slowakische Heimat mitgebrachtes Exemplar als direktes Vorbild.
Wie man an einem weiteren Beispiel aus dem boiischen Siedlungsraum erkennen kann, hatte wohl gerade die Darstellung des Hahnes für die Kelten eine ganz besondere Affinität (Kolnikova, Nemcice, S184, Typ V).
viewtopic.php?f=44&t=5942


Die Drachmen der frühesten Phase tragen auf dem Avers den Athenakopf und stimmen in fast allen Details mit dem Vorbild überein, lediglich bei der Legende gibt es kleine Unterschiede.

In einer späteren Phase wurde der Athenakopf durch einen Männerkopf mit Haarzopfband ersetzt (zB. Rauch 88, 8).

Von den Obolen gibt es mehrere unterschiedliche Varianten (Kopf links/ Hahn ohne Stern im Feld links, Kopf links/ Hahn mit Stern im Feld rechts, Kopf rechts/ Hahn mit Stern im Feld rechts).

Obol
Av.: Silisierter Kopf mit Haarzopfband links im Perlrand.
Rv.: Hahn steht rechts, dahinter Stern, davor Reste einer Scheinlegende

Schwach gewölbter Schrötling aus gutem Silber
G: 1,02g
D: 10mm

Infolge der Legierung, des Feingehalts, des Gewichtes und stilistischer Kriterien stelle ich eine Datierung in den Zeitraum 220-180 v. Chr. zur Diskussion.

Grüße
Harald


Dateianhänge:
Imitation Cales.jpg
Imitation Cales.jpg [ 78.05 KiB | 2467-mal betrachtet ]

_________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50