Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

4tel-Stater
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=44&t=1472
Seite 1 von 2

Autor:  PoTTINA [ 12. Dez 2009, 10:53 ]
Betreff des Beitrags:  4tel-Stater

Hallo

Kann mir jemand etwas zu dieser Münze sagen.
Sie wurde in Frankreich gefunden.
Sie hat einen Durchm. von 12mm
und wiegt 1,95g

Ich danke im vorraus,
Gruß PoTTINA

Dateianhänge:
4tel Stater 003.jpg
4tel Stater 003.jpg [ 91.8 KiB | 10530-mal betrachtet ]
4tel Stater 001.jpg
4tel Stater 001.jpg [ 92.29 KiB | 10530-mal betrachtet ]

Autor:  harald [ 12. Dez 2009, 15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Hallo PoTTina,
ich würde meinen, diese wunderschöne Münze ist eine gallische Nachbildung eines Philippers
aus der schweren Serie.
Diese frühen Teilstücke bestanden noch aus fast 95% Gold.

Herzliche Gratulation dem glücklichen Finder

Datierung : 220- 200 v. Chr.

Das Zitat wäre:
Castelin, Slg. Zürich, Bd I, Nr. 388

Grüße
Harald

Autor:  EdgarWENDLING [ 12. Dez 2009, 20:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Hallo POTTINA,

In welchem französischen Département?

Das "Münzzeichen" unter dem Pferd ist der Schlüssel zur Identifizierung.

Grüsse aus Metz-Land

Edgar WENDLING

Dateianhänge:
transit.JPG
transit.JPG [ 3.6 KiB | 10492-mal betrachtet ]

Autor:  leonardo [ 20. Dez 2009, 16:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Hallo Pottina

im Band vier von Delestrée und Tache kommt der Typ DT S 37 A deinem Stück sehr nahe, hierbei befindet sich aber unter dem Pferd eine Rosette
und nicht dein Beizeichen. Es wird aber auch von einem "type a la fleur" geschrieben mit dem dein Zeichen gemeint sein könnte

beste Grüsse
leo

Autor:  Schniedelwutz [ 23. Dez 2009, 19:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Super Stück dein Viertelstater,stammt er aus der Gegend von Besancon,Department 25, Doubs ?

Autor:  PoTTINA [ 24. Dez 2009, 06:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Hallo Schniedelwutz

Leider weiß ich das Department nicht.

Kann den Finder seit längerem nicht erreichen.

Gruß PoTTINA

Autor:  EdgarWENDLING [ 5. Jan 2010, 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater. Wahrscheinlich eine Fälschung

Wahrscheinlich eine Fälschung!

Siehe:
http://www.celtic-coin-agora.com/agora/ ... 1262603764

Im Handel, findet man ebenfalls falsche POTTINA- und LVCOTIOS-Statere!

Vor einigen Monatenj wurde ein LVCOTIOS-Stater in einer deutschen oder öster. Auktion angeboten und dann ohne weitere Erklärung nicht versteigert. Hat vielleicht jemand dieses Zitat notiert?

Grüsse aus Dünkirchen an der französischen Nordsee

Edgar WENDLING

Autor:  bruzzel [ 5. Jan 2010, 17:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Dieser Lucotios Stater (Los -Nr. 197) der UBS Auktion Nr. 77 (Sammlung E. Karl) vom September letzten Jahres wurde zurückgezogen!

bruzzel

Dateianhänge:
LucotiosUBS77.jpg
LucotiosUBS77.jpg [ 13.89 KiB | 10334-mal betrachtet ]

Autor:  EdgarWENDLING [ 6. Jan 2010, 10:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Hallo Bruzzel,
Danke für dieses Zitat!
Louis-Pol DELESTRéE hat mir einen anderen falschen LVCOTIOS-Stater mitgeteilt. Siehe Fotos.
Wer kennt noch, mit Zitat, andere falscjhe LVCOTIOS-Statere?


Edgar WENDLING

Dateianhänge:
LVCOTIOS faux Av.jpg
LVCOTIOS faux Av.jpg [ 29.82 KiB | 10305-mal betrachtet ]
LOVCOTIOS faux Rev.jpg
LOVCOTIOS faux Rev.jpg [ 26.76 KiB | 10305-mal betrachtet ]

Autor:  harald [ 6. Jan 2010, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 4tel-Stater

Beim LUCOTIOS- Stater ist ja der Guß erkennbar, wie verhält es sich aber bei der frühen Philipper- Imitation
am Anfang dieses threads?
Da mein Wissen über Westkelten nur sehr gering ist würde mich interessieren, an welchen Kriterien die vorgestellte Münze als Fälschung erkennbar ist.
Nach dem Foto zu urteilen konnte ich eigentlich keine Spuren eines Gusses feststellen.

Grüße
Harald

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/