Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 28. Okt 2020, 13:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17. Okt 2020, 18:21 
Offline
Magister
Benutzeravatar

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 96
Wohnort: O.Ö.
Liebe Münzfreunde,

auch als Münzsammler kann man die Meinung von Ernährungswissenschaftern, dass Crashdiäten meist nur einen sehr kurzfristigen Erfolg bringen, bestätigen. ;)
Ich habe einen Kremnitzer VIer von Leopold I. aus dem Jahr 1673 entdeckt, der ein äußerst schmales Brustbild aufweist. Bereits 1674 zeigt sich der der Kaiser wieder mit dem üblichen, etwas archaisch anmutenden Kremnitzer Porträt, in üblicher Körperfülle. Wer weiß mehr dazu?
Wurde ihm 1673 eine Diät verordnet, war er ernstlich krank, oder lag es nur am Stempelschneider?

Beste Grüße
adam


Dateianhänge:
Leopold I. VI. Kreuzer KB (extrem schmales BB)1247.jpg
Leopold I. VI. Kreuzer KB (extrem schmales BB)1247.jpg [ 92.61 KiB | 390-mal betrachtet ]

_________________
Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Okt 2020, 20:13 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1300
Ich glaube, das ist nicht sosehr eine Frage der Leibesfülle sondern der Kleidung. Der Stempelschneider hat hier dem Kaiser keine Halsschärpe (oder Halskrause) verpasst, dadurch schaut er so schlank aus. Soviel ich weiß, war Leopold sowieso ein eher schwächlicher Typ und mit seiner hängenden Unterlippe auch nicht gerade schön. Leider habe ich über den Stempelschneider der Münze noch nichts herausgefunden, aber es gibt auch andere Kremnitzer Münzen (15er, Taler), die einen eher schlanken Kaiser zeigen.
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Okt 2020, 05:06 
Offline
Magister
Benutzeravatar

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 96
Wohnort: O.Ö.
Hier noch ein VIer der Münzstätte Kremnitz Jahrgang 1673, ebenfalls ohne Halskrause. Könnte einem Schlankheitsinstitut als "Vorherbild" dienen, um die angepriesenen Abnehmmethoden werbewirksam optisch zu untermauern. ;)


Dateianhänge:
Leopold I. VI Kreuzer 1673 KB Herinek 1247 jpg.jpg
Leopold I. VI Kreuzer 1673 KB Herinek 1247 jpg.jpg [ 94.63 KiB | 353-mal betrachtet ]

_________________
Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Okt 2020, 10:55 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 825
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Servus adam und otakar,
kann euch hier noch einen weiteren "Fotzen-Puidl"-Vierer aus Kremnitz Banya beisteuern, der sechs Jahre älter ist und noch die Rundung der Walzprägung gut erkennen lässt.

Denke, dass die schmale Form des Portraits von Leopold I. eher der künstlerischen Sichtweise des Stempelschneider zuzuordnen ist, als einer Abmagerung des Kaisers aufgrund einer möglichen Krankheit. Vertrete auch die Meinung, dass es ebenfalls nichts mit dem Alter zu tun haben dürfte, denn 6 Jahre früher (1667) war das Abbild des Habsburgers auch schon kräftig. Denke viel mehr, dass es an der Darstellung des Haares liegt, welches er auf Gemälden teilweise lockiger oder manchmal glatter trägt und an der Form des Harnisches, auf dem das Haar hinten aufliegt.
An der kräftig sichtbaren Darstellung jener markanten Unterlippe hat man dessen ungeachtet weder auf Gemälden, noch auf Prägestempeln gespart! 8-) ;)
Allerdings sind mir diese schmalen "Kremnitzer Puidln" auch von Kreuzern und Groschen bekannt, die Bekannte von mir gefunden haben.

LG,
hexaeder


Dateianhänge:
DSC00574.JPG
DSC00574.JPG [ 103.68 KiB | 332-mal betrachtet ]
DSC00576.JPG
DSC00576.JPG [ 122.73 KiB | 332-mal betrachtet ]

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Okt 2020, 16:34 
Offline
Magister
Benutzeravatar

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 96
Wohnort: O.Ö.
Danke für eure Rückmeldungen auf meine mit Augenzwinkern gestellte Frage bezüglich Crashdiät. Ich kann zwar auch vom Jahrgang 1667 einen etwas schlankeren Kaiser präsentieren, aber ihr habt natürlich recht. Crashdiät war einem Barockkaiser sicher unbekannt. Allein bei seiner ersten Vermählung am 12. Dezember 1666 startete angeblich ein Festreigen von fast einem Jahr.

Interessant, dass gewisse Stempelschneider immer wieder auch Porträtvarianten schnitten, die doch deutlich vom Gewohnten abweichen. Es ist auch korrekt, dass bei Groschen noch ein weit größerer Variantenreichtum gegeben ist, als bei den VI Kreuzerstücken. Porträtkreuzer aus Kremnitz gibt es allerdings keine, dafür aber die seltenen 2 Kreuzestücke der Jahrgänge 1673 und 1674.

Liebe Grüße
adam


Dateianhänge:
Leopold I. VI Kreuzer 1667 KB Her. 1241 Av.jpg
Leopold I. VI Kreuzer 1667 KB Her. 1241 Av.jpg [ 111.04 KiB | 232-mal betrachtet ]
Leopold I. VI Kreuzer 1667 KB Her. 1241 Rv.jpg
Leopold I. VI Kreuzer 1667 KB Her. 1241 Rv.jpg [ 114.07 KiB | 232-mal betrachtet ]

_________________
Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50