Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 20. Feb 2019, 06:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22. Jan 2019, 13:13 
Offline
Aspirant

Registriert: 21. Jan 2019, 13:22
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

Ich arbeite gerade an der Sortierung meiner Münzen - Mein Sammelgebiet sind Silberkursmünzen aus Österreich, im Moment mit dem Schwerpunkt Franz Joseph I.

Vielleicht kann mir ja hier jemand bei meiner Frage zu den 6 Kreuzer Münzen von 1848 der Münzprägestätten A, B und C. weiterhelfen.

Laut ANK-Katalog (14) werden sie Franz Joseph I. zugeordnet. Die meisten Münzhändler im Netz ordnen sie aber eher Ferdinand I. zu. Was ist denn jetzt richtig? Persönlich tendiere ich ebenfalls eher zu Ferdinand, da Franz Joseph erst am 2. Dezember 1848 gekrönt wurde ...

_________________
Irgendwo habe ich von einem Numismatiker gelesen, dass er keine Münzen sammelt, sondern Geschichte. Nun ja, ich sammle Münzen und interessiere mich für die Geschichte dahinter ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2019, 14:57 
Offline
Kandidat
Benutzeravatar

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 20
Durch die Wirren der Revolutionszeit (Ferdinand I. dankte erst im Dezember 1848 ab) blieben die Prägungen von Ferdinand I. bis 1851 weiter im Umlauf. Erst 1851 wurden im Kaiserstaat Österreich die ersten Münzen unter der Regierung des jungen Kaisers herausgegeben.
Dies waren die Kupfersorten von 3,2,1,1/2,1/4 Kreuzer mit dem österreichischen Doppeladler.
Gleichzeitig wurden das 2-Kreuzer Stücke von 1848 und die Silbersechser von 1848 und 1849 eingezogen.

Obiges ist ein gekürzter Auszug aus dem Buch "Österreichische Münz- und Geldgeschichte" von Günther Probszt

Hoffe ich konnte damit behilflich sein.
LG
adam

_________________
Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2019, 15:21 
Offline
Aspirant

Registriert: 21. Jan 2019, 13:22
Beiträge: 4
Erstmal vielen Dank für die Antwort!

Das bestätigt meine Ansicht was die 6 Kreuzer von 1848 betrifft.

Wirft aber nun die Frage auf, was ist dann mit den 6 Kreuzer 1849. Da hatte Ferdinand I. nämlich definitiv schon abgedankt. Die wird nicht nur beim ANK, sondern auch bei den Münzhändlern unter Franz Joseph geführt.

Tatsächlich tauchen Franz Joseph Münzen nach dem ANK erst ab 1851 (Kreuzer) und größer Münzen 1852 auf. Ausnahme aind 1/2 Talerprägungen und 1 Talerprägungen mit dem Bildnis von Franz Joseph in den Jahren 1849 - 1851. (Kopf nach links) Ich meine ich habe irgendwo sogar gelesen, das das Porträt Franz Joseph nicht gefallen hat (bin da aber nicht mehr ganz sicher)

Deshalb kann dies aus dem Buch nicht ganz stimmen.

Wobei ich das bzgl. der Währungen Taler / Gulden - insbesondere bei Franz Joseph sowieso ein wenig verwirrend finde. Aber dazu kommen an anderer Stelle sicher auch noch Fragen von mir.

_________________
Irgendwo habe ich von einem Numismatiker gelesen, dass er keine Münzen sammelt, sondern Geschichte. Nun ja, ich sammle Münzen und interessiere mich für die Geschichte dahinter ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2019, 16:20 
Offline
Kandidat
Benutzeravatar

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 20
Ich denke auf den "Probszt" kann mann sich hier verlassen.
Erst 1852 wurden die ersten Gold und Silbermünzen mit dem Kopf des jungen Kaisers nach links ausgegeben. Das Porträt fand jedoch nicht die Billigung des Monarchen, weshalb auf den nächsten Emissionen sein Kopf von rechts zu sehen ist.

Die angesprochenen 1/2 und ganzen Conventionstaler mit Jahreszahlen von 1848- 1851 sind große numismatische Seltenheiten und wurden erst 1852 auf Veranlassung von Finanzminister Baumgartner geprägt. Diese waren nicht für den Umlauf bestimmt.

Um auf die Frage zum 6 Kreuzer Stück 1849 zurückzukommen. Es ist eine Münze die es schon zur Regierungszeit von Ferdinand I. gab und die unter Franz Joseph weitergeprägt wurde.

LG
adam

_________________
Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.


Zuletzt geändert von adam am 23. Jan 2019, 17:16, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Jan 2019, 08:13 
Offline
Aspirant

Registriert: 21. Jan 2019, 13:22
Beiträge: 4
Danke adam für diese sehr kompetenten Antworten und für die paar Fragezeichen weniger, die mir im Kopf herumgeschwirrt sind! :D

_________________
Irgendwo habe ich von einem Numismatiker gelesen, dass er keine Münzen sammelt, sondern Geschichte. Nun ja, ich sammle Münzen und interessiere mich für die Geschichte dahinter ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50