Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 13. Nov 2018, 06:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18. Feb 2015, 09:40 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2009, 15:17
Beiträge: 311
Hier die Auktionsbeschreibung :

Lg. rainschnarcher


Auktionshaus H.D. Rauch GmbH
> Mail Bid Sale 8
Auction date: 1 October 2004
Lot number: 2076
Lot description:

Leopold I.

Leopold I. 1657-1705

Einseitiger Pfennig 1652. ,Wiener Stadtgeld zur Zeit von Ferdinand III. Herinek:1072 R f.s.sch.

Estimate: EUR 20 , Zuschlag EUR 220


Dateianhänge:
image02076.jpg
image02076.jpg [ 111.16 KiB | 2638-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Feb 2015, 10:36 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2762
Wohnort: Dresden
Zwei Fragen hätte ich: Warum wird der Pfennig von 1652 da Leopold I. zugeschrieben, der doch frühestens ab 1654 zur egentschaft gelangte? - Wofür steht in diesem Zusammenhang das untere Wappen, das Tatzenkreuz war m.W. nie Wiener Stadtwappen? Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Feb 2015, 14:08 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2009, 15:17
Beiträge: 311
Da bin ich leider überfragt.
Habe auch nicht die Literatur dazu.

LG.
rainschnarcher


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Feb 2015, 20:32 
Offline
Doktor

Registriert: 11. Jan 2013, 01:40
Beiträge: 180
Ich DAnke euch allen für eure Bemühungen ich bin sprachlos!!! Tolle Leute hier!! DANKE!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Mär 2015, 13:12 
Offline
Doktor

Registriert: 11. Jan 2013, 01:40
Beiträge: 180
KarlAntonMartini hat geschrieben:
Zwei Fragen hätte ich: Warum wird der Pfennig von 1652 da Leopold I. zugeschrieben, der doch frühestens ab 1654 zur egentschaft gelangte? - Wofür steht in diesem Zusammenhang das untere Wappen, das Tatzenkreuz war m.W. nie Wiener Stadtwappen? Grüße, KarlAntonMartini

So Liebe Leute habe recherchiert beim "Heraldisch-Genealogische Gesellschaft "ADLER" und habe folgende Mail Antwort erhalten!!

Sehr geehrter Herr XXXX,


Bei dem gegenständlichen Stück handelt es sich um einen einseitigen Pfennig des Hochmeister des Deutschen Ordens Leopold Wilhelm von Österreich (1641-1662). Er stammt aus einer unbekannten Münzstätte und findet sich bei Prokisch, Bernhard: „Die Münzen und Medaillen des Deutschen Ordens in der Neuzeit“ Wien 2006, Seite 193, Nr. 121. Das Stück hat also mit Wiener Stadtgeld und mit Leopold I. nichts zu tun.
Die Wappen: Doppeladler, Österreich-Burgund und Deutscher Orden. Zeichen zu beiden Seiten des Deutschordenswappen stehen für Silber (Luna-Mond) und Kupfer (Venus).

Hoffe die Auskunft ist ausreichend

Mit besten Grüßen

W. Szaivert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Mär 2015, 19:32 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2762
Wohnort: Dresden
Aha. Danke!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 07:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6415
Bilder: 190
Sehr interessant.

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 19:54 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2009, 21:19
Beiträge: 344
Wohnort: um 790 erstmals urkundlich als "dru" erwähnt
Klosterschueler hat geschrieben:
Sehr interessant.

Olaf

Find ich ebenfalls so!
Bei Herinek ist's Wiener Stadtgeld, bei Szaivert deutscher Orden :roll:
...was nun?

Gruss Walker

_________________
Ein Volk, das keine Vergangenheit haben will,
verdient auch keine Zukunft.
(Alexander von Humbold)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Mär 2015, 10:58 
Offline
Doktor

Registriert: 11. Jan 2013, 01:40
Beiträge: 180
Walker hat geschrieben:
Klosterschueler hat geschrieben:
Sehr interessant.

Olaf

Find ich ebenfalls so!
Bei Herinek ist's Wiener Stadtgeld, bei Szaivert deutscher Orden :roll:
...was nun?

Gruss Walker

Hab dem Szaivert aber auch ein Bild davon geschickt! Nun bin ich so schlau wie vorher!???


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Okt 2018, 16:49 
Offline
Aspirant

Registriert: 23. Aug 2018, 17:30
Beiträge: 4
Ich bin mit großer Freude auf diese alte Diskussion getroffen, durch die mir vieles, was vorher mißverständlich erschien, nunmehr völlig sonnenklar ist. Es wurde zwar bereits alles Wesentliche gesagt, da aber im Forum bis zuletzt Verwirrung geherrscht hat, möchte ich ich nochmals eine Zusammenfassung versuchen.

Bei Herinek wird dieser Pfennig Jahrgang 1652 mit der Nummer 1072 unter Wiener Stadtgeld? gereiht.
Das Fragezeichen wurde hier nicht umsonst gesetzt.

Bei Prof. Wolfgang Hahn kann man lesen. Das "Wiener Stadtgeld" dürfte nur ein Phantom sein, zumal auch aus den Archivalien nichts dergleichen beizubringen war.
Der Numismatiker Berhard Prokisch listet diese Kleinmünzen unter den Münzen des Deutschen Ordens. Der Grund dafür, das Wappen bei 6 Uhr ist das Wappen des Deutschen Ordens und nicht das Wiener Stadtwappen.

Somit ist diese Münze dem Bruder von Ferdinand III. , Leopold Wilhelm von Österreich (Hochmeister des Deutschen Ordens) zuzuordnen.
Die Münzstätte scheint unbekannt zu sein.

LG
adam


Dateianhänge:
Dateikommentar: Wiener Stadtwappen / Wappen Deutscher Orden
Wappen.png
Wappen.png [ 77.43 KiB | 342-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50