Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 4. Apr 2020, 22:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 4. Feb 2020, 16:43 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 15:17
Beiträge: 355
Liebe Mittelalterfreunde,

der nachstehenden Brakteat aus Känten und der Pfennig aus Istrien sind mir untergekommen.
Leider kann ich sie im CNA nicht finden.
Wer kann helfen ?

Der erste Istrien, der zweite aus Känten.

Lg. rainschnarcher


Dateianhänge:
istrien.jpg
istrien.jpg [ 89.09 KiB | 2239-mal betrachtet ]
Kärnten.jpg
Kärnten.jpg [ 91.25 KiB | 2239-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 5. Feb 2020, 11:47 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 706
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Lieber Rainschnarcher,
bei der oberen "Istrien" Münze kann ich für Aufklärung sorgen. Hier dürfte es sich eindeutig um einen C i 30 der Agnes von Andechs-Meranien (1243-1248) handeln.
Zitat:
"Elefant mit Turm auf dem Rücken zwischen Halbmond und Stern"
Wünsche dir viel Erfolg, denn wenigen Münzen von Agnes sind sehr begehrt und zumeist richtig teuer! Ich werde bei diesem Stück nicht mit steigern. Den unteren Brakteaten habe ich auch noch nicht gefunden. Die Münze schaut zwar aus wie ein typischer Brakteat aus Völkermarkt, ist allerdings im CNA (von mir ;) ) nicht zu finden.

Habe erst kürzlich bei einem C n 22 Brakteaten von Ottokar II. von Böhmen mit gesteigert. Mit dem Ergebnis hatte ich allerdings nichts zu tun, denn da haben sich mindestens zwei Bieter kräftig hochgeboten. Der Hammer fiel bei € 2800,-. :shock: Da kommt noch das Aufgeld dazu. 8-)

Es grüßt dich Hexaeder.

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 7. Feb 2020, 12:32 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 15:17
Beiträge: 355
Lieber hexaeder,

wieder einmal herzlichen Dank für Deine Antwort.
Bei der Agnes muss man schon sehr genau hinschauen um die Ähnlichkeit zu erkennen.
Wäre ja ein tolles Stück für die Sammlung, allein ich befürchte.........
Ja eben wegen Deines Beispiels. Da fällt einem schon die Lade hinunter.

Die Hoffnung stirbt...
Lg.
rainschnarcher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 8. Feb 2020, 07:09 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 706
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
rainschnarcher hat geschrieben:
Bei der Agnes muss man schon sehr genau hinschauen um die Ähnlichkeit zu erkennen.
Lieber rainschnarcher,
da bin ich voll bei dir! Aufgrund der Abbildung war ich mir auch nicht sicher, aber zusammen mit der Beschreibung war es dann klar.
Das ist mit ein Grund, warum ich die Friesacher Pfennige nicht wirklich ernsthaft sammle. Im CNA1 finden sich 22 (!!!) verschiedene Prägestätten (C a bis C v). Aus den einzelnen Prägestätten gibt zum Teil bis über hundert verschiedene Gepräge, oftmals mit mehreren Varianten oder Rückseiten von einem Typ. Das ergibt ein beinahe unüberschaubares Sammelgebiet. :book: Häufig sind für eine genaue Zuordnung kleine Details dringend notwendig, die aber genau auf der zu bestimmenden Münze nicht erkennbar sind. Deshalb könnte die Münze dann, etwas überspitz gesagt, eine von acht Typen aus gleich drei verschiedenen Prägestätten sein. Manchmal bist du dir sicher, dass es sich um die richtige Münze handelt, bevor du zufällig drei Seiten weiter hinten ein anderes Exemplar findest, dass es auch sein könnte. Acht Seiten weiter hinten wieder ein vielleicht passendes Stück, aber auf dem Bild sind jene klaren Details von deiner Münze nicht deutlich erkennbar. Im Gegenzug sind sarkastischer Weise aber auf dem Foto deutliche Merkmale wie Umschrift oder Details wiederum auf deiner Münze schlecht lesbar. :headbang: Das geht für einen Perfektionisten gar nicht!
Des weiteren sind die Abbildungen aus 1994 zumeist nicht so, wie du es von Rizzolli gewohnt bist. In den vergangenen 25 bis 30 Jahren, rechnet man die Vorlaufzeit mit ein, hat sich fototechnisch gesehen doch einiges getan. Mit den gezeichneten Skizzen ist eine Zuordnung zumeist einfacher.

;) hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 14. Feb 2020, 18:34 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 706
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Diese beiden Münzen haben fürwahr rekordverdächtige Preise erzielt! :shock: Der Rufpreis war am Ende weniger als 1% vom Ergebnis (inkl. Aufgeld)! :roll:
Bei der Agnes hätte ich schon mit verstärktem Interesse gerechnet, aber der Hammerpreis hat mich dann doch etwas schockiert! :? :alarm:
Ja, und der Hammerschlag beim unedierten Völkermarkter Brakteat war auch nicht von "schlechten Eltern". :o Da haben sich zwei sture Bieter ganz schön in die Haare bekommen!
Wenn man dann noch Aufschlag und Versand dazu rechnet (beinahe fünfeinhalb für knapp 2 Gramm Silber aus dem Mittelalter) ....... :mrgreen:

Da soll niemand behaupten, dass Mittelalterpfennige heute niemand mehr interessieren. Der Einbringer hat sich sicherlich gefreut. :D

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 14. Feb 2020, 19:16 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 706
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Lieber rainschnarcher,

habe leider meine Hausaufgaben schlecht gemacht, denn bei dem von dir gezeigten Brakteaten von oben gibt es trotzdem eine Zuordnung in der Literatur! Zwar nicht im CNA1, aber dafür in "Die Münzstätte Völkermarkt" von Elfriede Krauland:
https://www.zobodat.at/pdf/Rudolfinum_2000_0175-0193.pdf
Die Münze findest du auf der drittletzten Seite, Tafel III, Abb.: IX, Seite 191

Übrigens, die beiden anderen Brakteaten findest du auch in dieser Literatur. ;)

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 x Mittelalter
BeitragVerfasst: 16. Feb 2020, 11:36 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 15:17
Beiträge: 355
Servus hexaeder,

besten Dank für den Literaturhinweis. Kann ich sehr gut gebrauchen.
Ich habe unter Rudolfinum (vermute, daß es da noch mehr Mittelalter gibt) gesucht, aber nicht das passende gefunden.
Hast Du da noch Infos ?

Lg. rainschnarcher


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50