Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Feb 2020, 03:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: harte nuss
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 09:05 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Feb 2012, 15:21
Beiträge: 5
hallo leute
die münze macht mir schon lange kopfzerbrechen.hoff ihr könnt mir weiterhelfen.
lg


Dateianhänge:
aaa.jpg
aaa.jpg [ 67.5 KiB | 7019-mal betrachtet ]
a1.jpg
a1.jpg [ 57.1 KiB | 7019-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 09:56 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 4034
Bilder: 125
Ich schiebe deine Anfrage mal ins Mittelalter!

_________________
Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 20:01 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mär 2010, 21:04
Beiträge: 134
Bilder: 9

Wohnort: Nürnberg
Keine Ahnung woher die ist. Die Schroetlingsart ist sehr ungewoehnlich. Hast Du die irgendwo gefunden? Wenn ja wo? Wie schwer? Wie gross?

vale

_________________
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 16:35 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Feb 2012, 15:21
Beiträge: 5
hallo

ja ist selbst gefunden(in tulln).sie wiegt 1,3 gramm und hat einen dm von 19mm.
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 22:21 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1244
Also ich tippe einmal auf Böhmen zur Zeit Ottokars II. Die relatv kleinen Münzbilder und der Wulstrand darum deuten darauf hin. Leider fehlt mir dazu die Literatur, aber ich habe 2 ähnliche Beispiele von böhmischen Brakteaten. Vielleicht kann jemand in diese Richtung weitersuchen.
LG
OTAKAR


Dateianhänge:
Mähren Ottokar II. Brakteat komp.jpg
Mähren Ottokar II. Brakteat komp.jpg [ 54.15 KiB | 6886-mal betrachtet ]
Böhmen Ottokar II. Brakteat komp.jpg
Böhmen Ottokar II. Brakteat komp.jpg [ 30.76 KiB | 6886-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 6. Feb 2012, 12:14 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 10:48
Beiträge: 131
Wir haben vor längerer Zeit ja schon darüber diskutiert;

das Bild ist stilistisch mittelalterlich, keine Frage - es ist ein Greif oder dgl.

Das Material ist kein Silber, das Gewicht ist auch für al marco geprägte Münzen dieser Zeit zu hoch

Ich tippe darauf, dass es ein münzähnliches Objekt ist und kein MA-Pfennig.

Marke, Spielstein, Probeprägung etc.

LG
biatec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 6. Feb 2012, 18:46 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1244
Die Vermutung mit dem Spielstein erscheint mir sehr plausibel. Meine Pfennige kommen über 1,2 g nicht hinaus (Friesacher). Wenn das Material kein Silber ist (was ist es eigentlich?), kommt eine Münze wohl kaum in Frage. Kupfermünzen hat es in unserem Raum im Mittelalter bis zur Schinderlingszeit meines Wissens nicht gegeben. Das fliegende Wesen halte ich eher für einen etwas derb ausgeführten Adler; Greife wurden in der Regel mit 4 Füßen dargestellt.
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 7. Feb 2012, 08:57 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2009, 10:48
Beiträge: 131
Das Material ist eine Cu-Legierung, man sieht es auf den Bildern ein wenig.

Es ist auf jeden Fall ein hochinteressantes Stück

LG
biatec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 8. Feb 2012, 13:30 
Offline
Aspirant

Registriert: 1. Feb 2012, 15:21
Beiträge: 5
danke euch für die antworten.ich mag geheimnisse :whow:
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: harte nuss
BeitragVerfasst: 21. Jan 2020, 07:17 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 687
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
Da es nach acht Jahren noch immer nicht gelungen ist dieses münzähnliche Ding zu bestimmen, hole ich den Thread durch einen Kommentar wieder auf die erste Seite zurück. Ein Bekannter hat mir die Bilder gestern auch auf´s Handy gespielt.

Es sieht aus wie ein Brakteat, ist aber leider zu dick. Das Motiv würde gut ins 13. oder 14. Jahrhundert passen. Mit 19 mm Durchmesser und 1,3 Gramm ist es relativ groß und vor allem zu schwer für einen Pfennig oder Brakteaten aus dieser Zeit. Auch für eine Münzfälschung würde dasselbe gelten.
Vielleicht ein Spielstein? :?: Damals hat man gerne "Mühle" gespielt.

Heute, acht Jahre später, sind mehr und auch andere Mitglieder hier im Forum. Vielleicht kann heute jemand etwas dazu sagen?

hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50