Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Pfennig Laufen Konrad I 1106-1147 ???
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=38&t=6616
Seite 1 von 1

Autor:  hexaeder [ 13. Jul 2017, 13:04 ]
Betreff des Beitrags:  Pfennig Laufen Konrad I 1106-1147 ???

Werte Freunde des mittelalterlichen Münzgepräges,

habe erst kürzlich bei einer Auktion einen Pfennig ersteigert, der wie folgt beschrieben wurde:
Zitat:
SALZBURG, ERZBISTUM. Konrad I., 1106-1147. Dünnpfennig, Laufen. 0,86 g. Bischof thront v. v.//Mauer mit Tor und zwei Ringen zu jeder Seite, darüber Kreuzgiebel und zwei Türme, zu den Seiten der Türme je ein Stern und zu den Seiten des Giebel je eine Kugel. CNA I, -.
Von großer Seltenheit. Unediert.

Dieses Exemplar wurde schon einmal bei der Lanz Auktion 139, Los Nr. 882, München 2007, versteigert und nun 10 Jahre später bei Künker. Vielleicht hat jemand noch die alten Auktionsunterlagen von damals. Wäre interessant, ob Lanz das Stück mit der selben Beschreibung wie nun Künker bei Auktion 293 angeboten hat?

Da das Auktionsfoto den Avers nur sehr schlecht wiedergegeben hatte, habe ich ein neues Foto davon angefertigt, auf dem der Fachmann doch weitere wichtige Details, wie z.B. die Kopfbedeckung erkennen kann.
Laut Beschreibung der Auktionshäuser soll der Pfennig Konrad I. von Abenberg zugeordnet werden, vom 7. Januar 1106 bis zu seinem Tod am 9. April 1147 Erzbischof von Salzburg.
Die angegebene Bezeichnung "Dünnpfennig" würde ich persönlich anders sehen. Das Stück gleicht in Größe (19 mm) und Aussehen eher einem Pfennig vom Friesacher Schlag. Auch der Revers erinnert von Stil her auf den ersten Blick stark daran. Der Avers wiederum sieht schon nach Laufen aus.
Die Prägungen aus Friesach, aus der Zeit von Konrad I., sehen dagegen vergleichsweise noch sehr primitiv aus. Erst ab Adalbert von Böhmen um 1170 hatten auch die Friesacher Pfennige diesen Stil. Die Profile der Averse sind aber kräftiger und mit Umschrift umgeben.

Vielleicht hat jemand ein Vergleichsstück dazu oder doch ein Literaturzitat? Vielleicht weis ein Numismatiker mehr über dieses Stück?

hexaeder

Dateianhänge:
0296 unediert Konrad I. (1106-1147) Künker Foto AV web.jpg
0296 unediert Konrad I. (1106-1147) Künker Foto AV web.jpg [ 89.62 KiB | 422-mal betrachtet ]
0296 unediert Konrad I. (1106-1147)AV web.jpg
0296 unediert Konrad I. (1106-1147)AV web.jpg [ 114.83 KiB | 422-mal betrachtet ]
0296 unediert Konrad I. (1106-1147)RV web.jpg
0296 unediert Konrad I. (1106-1147)RV web.jpg [ 90.71 KiB | 422-mal betrachtet ]

Autor:  payler [ 13. Jul 2017, 15:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pfennig Laufen Konrad I 1106-1147 ???

Lanz noch im Netz:
Zitat:
Konrad I. von Abensperg, 1106 - 1177, 1183 - 1147. Pfennig, Laufen. Thronender Bischof von vorne, Kerbreif. Rs: Zwischen zwei spitzgiebeligen Türmen schindelartig gedeckter Spitzgiebel mit Kreuz zwischen zwei Punkten, neben den Türmen links bzw. rechts jeweils ein Stern, unten halbmondförmiges Mauerstück mit je zwei Ringeln beiderseits eines Rundportals, Kerbreif. Exemplar aus dem Fund Teisendorf. Unediert! 0,86g. Vs. nicht voll ausgeprägt, sonst vorzüglich.

http://www.lanzauctions.com/catalogs/vi ... &lot=00408

Autor:  hexaeder [ 13. Jul 2017, 15:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pfennig Laufen Konrad I 1106-1147 ???

Payler, herzlichen Dank für die Mühe!

habe die relevanten Daten sicherheitshalber gleich herunter geladen. Hätte nicht gedacht, dass Lanz die Auktionen über 10 Jahre im Netz hat! :whow:
Es handelt sich eindeutig um das Stück. Erstaunlich, wie sich die Patina in 10 Jahren intensiviert! :o

Exemplar aus dem Fund Teisendorf. erklärt vieles, besonders auch die Zuweisung zur Münzstätte Laufen! :idea:

hexaeder

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/