Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 20. Jun 2019, 08:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20. Jan 2014, 15:41 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1211
AvP hat geschrieben:
Und dann noch mein alter ego, das zur Spezies der schnabellosen Greife zählt: Albert von Pietengau (1246-1260); Bistum Regensburg
:D

...womit wir eigentlich schon beim nächsten Fabelwesen sind, der Sphinx. Sphinxe sind Mischwesen aus Tier und Mensch. Sie haben meistens den Körper eines Löwen und einen Menschenkopf (Ägyptische Sphinx), manchmal auch zusätzlich noch Flügel (griechische Sphinx). Die Sphinx ist ein Symbol der Macht und Unbesiegbarkeit. Asiatische Königinnen und altgriechische Mythengestalten wurden als Sphinx dargestellt um ihre übernatürlichen Kräfte zu symbolisieren. Auf den Münzen des Mittelalters und der Antike finden sich zahlreiche Beispiele.
Harpyien (Sirenen) sind schreckenerregende, geflügelte Dämonen der griechischen Mythologie, die den Wind verkörpern. Sie haben oft hässliche Vogel- oder Fischleiber und ausgemergelte Frauenköpfe. Sie verbreiten einen bestialischen Gestank und stehen in Verdacht, Nahrung und Kinder zu stehlen. Auf Münzen findet man sie wegen dieser negativen Eigenschaften selten.


Dateianhänge:
Ungarn Harpyie Wenzl I. Husz. 434.jpg
Ungarn Harpyie Wenzl I. Husz. 434.jpg [ 53.29 KiB | 3365-mal betrachtet ]
CNA Ch34 - 2.jpg
CNA Ch34 - 2.jpg [ 16.59 KiB | 3365-mal betrachtet ]
CNA B212 Wien, Friedr. d.S..jpg
CNA B212 Wien, Friedr. d.S..jpg [ 117.34 KiB | 3365-mal betrachtet ]
CNA B224 Friedr.d.S. Enns Sphinx.jpg
CNA B224 Friedr.d.S. Enns Sphinx.jpg [ 14.7 KiB | 3365-mal betrachtet ]
CNA B131 kompl.jpg
CNA B131 kompl.jpg [ 112.58 KiB | 3365-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jan 2014, 19:44 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Dez 2013, 22:04
Beiträge: 168
An diese Stelle passt mein Bela IV. aus der "Romanischen Baukunst"

Dann noch der Ladislaus als kurzes Drachen-Intermezzo.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Ungarn; Bela IV. (1235-1270)
K800_Bela IV.R.JPG
K800_Bela IV.R.JPG [ 27.36 KiB | 3357-mal betrachtet ]
K800_Bela IV.A.JPG
K800_Bela IV.A.JPG [ 41.23 KiB | 3357-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ungarn; Ladislaus IV. (1272-1290)
K800_LadislausR.JPG
K800_LadislausR.JPG [ 42.51 KiB | 3357-mal betrachtet ]
K800_LadislausA.JPG
K800_LadislausA.JPG [ 40.73 KiB | 3357-mal betrachtet ]

_________________
Made in Styria
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jan 2014, 20:09 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Dez 2013, 22:04
Beiträge: 168
Doch nicht der Ladislaus macht dem Drachen den Garaus:


Dateianhänge:
K800_StMichael1.JPG
K800_StMichael1.JPG [ 62.55 KiB | 3355-mal betrachtet ]
K800_StMichael2.JPG
K800_StMichael2.JPG [ 60.38 KiB | 3355-mal betrachtet ]

_________________
Made in Styria
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jan 2014, 20:40 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Dez 2013, 22:04
Beiträge: 168
Und wie nennt man dieses Vieh: Sphinx oder Zentauer?

http://www.numismatica.hu/wp/0123-stefa ... van-denar/

LG
AvP



PS:
Aus welcher Zeit stammt CNA B131? Ich denke, dieses Stück könnte die Vorlage für die Münze von Bela IV. gewesen sein.
CNA Ch 34 ist sehr interessant: ein Löwe, der an eine Spinne erinnert!!


Dateianhänge:
UngarnA.jpg
UngarnA.jpg [ 81.13 KiB | 3353-mal betrachtet ]
K800_UngarnR.JPG
K800_UngarnR.JPG [ 66.09 KiB | 3353-mal betrachtet ]

_________________
Made in Styria
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jan 2014, 21:27 
Offline
Doktor
Benutzeravatar

Registriert: 19. Dez 2013, 22:04
Beiträge: 168
Aber wir waren ja bei den Shinxen. Dass dem guten "Albert von Pietengau" nicht nur der Schnabel, sondern auch die Adlerfüße fehlen, lässt ihn in der Tat nicht sehr ergreifend aussehen.

Wie auch immer, Hauptsache, er ist "mitriert". Unter diesem Wort ist ein geistliches Pendant zum weltlichen "bekrönt" zu verstehen.
Nur weil unzählige Zacken aus der ursprünglichen, niemand mehr bekannten Bischofskrone, einem Derivat der Dornenkrone, deren Spuren nur noch in der Tonsur zu finden sind, gebrochen waren, sodass letzten Endes nur noch zwei übrig blieben, heißt das noch lange nicht, dass eine Mitra bedeutungsloser als eine Königskrone ist. :hide:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nürnberg, Friedrich II. (1215-1250)
K800_FII05.JPG
K800_FII05.JPG [ 20.3 KiB | 3353-mal betrachtet ]
K800_FII06.JPG
K800_FII06.JPG [ 18.09 KiB | 3353-mal betrachtet ]

_________________
Made in Styria
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 11:09 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Vielen Dank fürs Zeigen dieses Fabelwesenzoos! Die Mittelalter-Prägungen sind ja nun gar nicht mein Gebiet, aber die Bilder, die Ihr zeigt, finde immer wieder faszinierend!!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 11:19 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 2. Jun 2010, 13:03
Beiträge: 1445
Wohnort: Dresden
Zu den Fabelwesen gehört auch Pegasos, das Flügelroß.
Hier zu sehen auf einem Stater aus Anactorion in Arcanania und einem Denar Domitians.
Gruß ischbierra


Dateianhänge:
350-330 Stater, BMC 28 (1).JPG
350-330 Stater, BMC 28 (1).JPG [ 81.01 KiB | 3335-mal betrachtet ]
350-330 Stater, BMC 28 (2).JPG
350-330 Stater, BMC 28 (2).JPG [ 84 KiB | 3335-mal betrachtet ]
RIC 238 Denar 76  (3).JPG
RIC 238 Denar 76 (3).JPG [ 80.65 KiB | 3335-mal betrachtet ]
RIC 238 Denar 76  (4).JPG
RIC 238 Denar 76 (4).JPG [ 77.98 KiB | 3335-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2014, 23:21 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1211
Ich möchte den Faden mit den Tieren mit Menschenkopf noch ein wenig weiterspinnen.
Ich hoffe, dass alle schon meinen Avatar genauer unter die Lupe genommen haben. Er zeigt eine Greifendarstellung auf einer Schmuckscheibe (Pferdeschmuckanhänger) aus der Zeit um 1150. Er wird in unserem Museum aufbewahrt, ebenso eine 2 Scheibe, die eine Sphinx (Sirene, Harpyie?) darstellt. In meiner Sammlung befinden sich noch 2 Pfennige von Ottokar II. von Böhmen, die dieses Motiv zeigen; ein böhmischer Brakteat und ein Wiener Pfennig. Sie manifestieren den riesigen Herrschaftsbereich, den Ottokar nach dem Aussterben der Babenberger innehatte.
Dass die Motive von Wiener und Friesacher Pfennigen auf zahlreichen ungarischen Münzen aufscheinen, beweist die massive Nachprägetätigkeit im 13. Jahrhundert. Von Bela IV. an finden sich viele Doppelgänger. Eine Besonderheit stellen die sogenannten "Ungarischen Wiener" dar. Es sind Nachprägungen von Wiener Pfennigen, die vor allem in Ostungarn hergestellt wurden; sie sind deutlich kleiner und leichter (um 0,5g) und fast kreisrund. Sie wurden in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts hergestellt. Im Bild sind Wiener Pfennige (oben) den Ungarischen Wiener (unten) gegenübergestellt. Die Unterscheidung ist oft sehr schwierig, da ja oft auch "echte" Wiener beschnitten wurden. Die Forschung auf diesem Gebiet steckt leider noch in den Kinderschuhen.

MfG
OTAKAR


Dateianhänge:
Kögerl 2 komp.jpg
Kögerl 2 komp.jpg [ 105.9 KiB | 3326-mal betrachtet ]
Böhmen Ottokar II. Brakteat komp.jpg
Böhmen Ottokar II. Brakteat komp.jpg [ 30.76 KiB | 3326-mal betrachtet ]
CNA B172 Wien, Ottok.II.Tier m. Menschenk.jpg
CNA B172 Wien, Ottok.II.Tier m. Menschenk.jpg [ 20.04 KiB | 3326-mal betrachtet ]
Ungarische Wiener.jpg
Ungarische Wiener.jpg [ 118.06 KiB | 3326-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 23:37 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1211
Das Pferd tritt uns in der Mythologie in verschiedenen Spielarten entgegen: als Flügelross Pegasus, als Centaur, als Hippocampus und als Einhorn.
Einhörner sind weiße Fabeltiere (meistens Pferde, aber auch Ziegen, Esel, Nilpferde oder Stiere). Es dürfte im Orient aus einer Kombination der Erzählungen über Nashörner und Antilopen entstanden sein. Die Funde von Narwalzähnen lassen die Geschichten über Einhörner bis ins späte Mittelalter realistisch erscheinen. Das Einhorn kann als phallisches Symbol gedeutet werden, weil es aber auf der Stirn entspringt, gilt das Einhorn als Symbol der jungfräulichen Reinheit. Der Sage nach kann es nur von einer Jungfrau eingefangen werden, wenn es sich in deren Schoß flüchtet. Es wird daher auch zu einem Symbol Marias. Dem Horn werden magische Kräfte zugeschrieben. Es kann in Pulverform Wunden heilen und soll Gift vernichten. Da es das von Schlangen vergiftete Wasser reinigen soll, gilt es als Symbol der Taufe. Im Mittelalter ist das Einhorn auf Münzen daher sehr oft präsent.
Ich habe in meinem "Stall" zwei hübsche Exemplare stehen, die ich euch gerne zeigen will. Das erste ist der B179, aus der Zeit Ottokars II. (1251-1276), Münzstätte Enns. Es hat als Besonderheit ein Kreuzchen auf der Nase. Das 2. Einhorn ist auf einem der seltenen österreichischen Brakteaten zu finden: Cc 28, Münzstätte Völkermarkt, ebenfalls aus der Zeit Ottokars, der ja zu seinem böhmisch-österreichischme Großreich auch Kärnten geerbt hat. Wahrscheinlich war er es, der die Brakteatenprägung in der Steiermark eingeführt hat. Bei der Bevölkerung waren diese Münzplättchen nicht sonderlich beliebt und sind daher auch bald wieder verschwunden.
Zeigt her Eure Einhörner! :whow:
OTAKAR


Dateianhänge:
CNA B179 Enns Ottokar II. Einhorn n.r. zur.blick.2.jpg
CNA B179 Enns Ottokar II. Einhorn n.r. zur.blick.2.jpg [ 56.59 KiB | 3301-mal betrachtet ]
CNA B179 Enns Ottokar II. Einhorn n.r. zur.blick.2 rv.jpg
CNA B179 Enns Ottokar II. Einhorn n.r. zur.blick.2 rv.jpg [ 53.24 KiB | 3301-mal betrachtet ]
CNA Cc28 Völkermarkt Ottokar II..jpg
CNA Cc28 Völkermarkt Ottokar II..jpg [ 117.48 KiB | 3301-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Zuletzt geändert von otakar am 10. Feb 2014, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 19:55 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1211
Hier habe ich noch zwei Einhörner in meiner Sammlung: CNA B194 Albrecht I. Wien und D44, Friedrich d. Schöne, Graz oder Oberzeiring.
LG
OTAKAR


Dateianhänge:
CNA B194 Albrecht I. Wien, Einhorn.jpg
CNA B194 Albrecht I. Wien, Einhorn.jpg [ 10.01 KiB | 3291-mal betrachtet ]
CNA D44 Oberzeiring Friedrich d.S. Einhorn.jpg
CNA D44 Oberzeiring Friedrich d.S. Einhorn.jpg [ 17.27 KiB | 3291-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50