Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 15. Aug 2013, 19:58 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1081
DOCISAM hat geschrieben:
Leider habe ich keine Informationen, was es mit dem mittelalterlichen Münzfund von Obdachegg auf sich hat, von dem vor wenigen Jahren Stücke bei Rauch (ich meine auch bei Lanz über ebay) versteigert wurden, da ich bislang nicht in die Beschreibung gesehen habe: Odo Burböck, Ein mittelalterlicher Hortfund aus Obdachegg, Steiermark. In: Numismatische Zeitschrift vol. 103 (1995) p. 39-50.

Docisam


Hallo Docisam!
Mit dem Artikel in der NZ 103 kann ich aushelfen. Der Fund enthielt 1857 Silbermünzen, bis auf 2 (ein unsicherer Friesacher (Cb60) und ein ungarischer Groschen v.Karl Robert) alle Grazer/Oberzeiringer Pfennige in 19 Typen. Die Anzahl schwankt zwischen 1 und 530 Exemplaren pro Typ. Da der Finder bzw. Besitzer einen Teil der Münzen zurückbekam, sind wahrscheinlich etliche im Handel gelandet. Ich selber habe 7 Stück (D70, D41, D44, D67, D73, D75, D87). Es kann durchaus sein, dass der eine oder andere aus dem Obdacher Fund stammt. Leider lässt sich das nicht mehr nachprüfen. Wenn Du mehr von dem Artikel wissen willst, stehe ich gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung. Auf Wunsch stelle ich auch gerne die Bilder von den restlichen Pfennigen ein.
LG
OTAKAR


Dateianhänge:
CNA D87 Oberzeiring Graz Friedr.d.S. Panther 2.jpg
CNA D87 Oberzeiring Graz Friedr.d.S. Panther 2.jpg [ 103.13 KiB | 3207-mal betrachtet ]
CNA D41 Rudolf III. Graz Oberz..jpg
CNA D41 Rudolf III. Graz Oberz..jpg [ 108.41 KiB | 3207-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 06:59 
Offline
Hofrat

Registriert: 11. Okt 2010, 21:53
Beiträge: 531
Bilder: 22
Hallo OTAKAR,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen Münzen und Dank für die Angaben. Wenn Du die anderen fünf Pfennige auch noch einstellst, würde mich das freuen. In Hinblick auf den Aufsatz würde mir sehr helfen, wenn Du sagen könntest, ob im angegebenen Umfang des Aufsatzes (S. 39-50) auch die Tafeln mitgezählt sind, so es welche gibt.

Viele Grüße,
Docisam


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 12:58 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1081
Lieber Docisam!
Gerne komme ich deinem Wunsch nach. Also: Der Aufsatz selber umfasst die Seiten 39-50, die Tafeln sind auf 5 Extra-Seiten enthalten. Bemerkenswert ist, dass die Münzen sowohl in Originalgröße als auch in einer Vergrößerung von 2,7 : 1 abgebildet sind (daher auch der große Seitenumfang), was eine genaue Betrachtung erleichtert. Sehr oft tritt ja das Problem auf, dass man bei schlecht ausgeprägten Münzen den Abbildungen in Originalgröße nicht sehr viel Information abringen kann (sehr häufig auch beim CNA). Da ist eine Zeichnung a la Luschin oft viel aufschlussreicher. Im Aufsatz ist auch eine Zeichnung des Münzgefäßes (1:1) enthalten.
Freundliche Grüße!
OTAKAR


Dateianhänge:
CNA D75 Oberzeiring Friedr.d.S. Widder m. Bindensch..jpg
CNA D75 Oberzeiring Friedr.d.S. Widder m. Bindensch..jpg [ 17.5 KiB | 3188-mal betrachtet ]
CNA D73 Graz,Oberz. Friedr.d.S. Kopf,Lilie, Dolche.jpg
CNA D73 Graz,Oberz. Friedr.d.S. Kopf,Lilie, Dolche.jpg [ 15.49 KiB | 3188-mal betrachtet ]
CNA D67 Oberzeiring Albrecht I. Lilien BIndensch..jpg
CNA D67 Oberzeiring Albrecht I. Lilien BIndensch..jpg [ 15.67 KiB | 3188-mal betrachtet ]
CNA D44 Oberzeiring Friedrich d.S. Einhorn.jpg
CNA D44 Oberzeiring Friedrich d.S. Einhorn.jpg [ 17.27 KiB | 3188-mal betrachtet ]
CNA D70 Graz od. Oberzeiring ca 1290-1325.jpg
CNA D70 Graz od. Oberzeiring ca 1290-1325.jpg [ 17.08 KiB | 3188-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Zuletzt geändert von otakar am 16. Aug 2013, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 13:49 
Offline
Hofrat

Registriert: 11. Okt 2010, 21:53
Beiträge: 531
Bilder: 22
Lieber OTAKAR,

herzlichen Dank für die Informationen zum Aufsatz und für das Einstellen der schönen Münzen.

Viele Grüße,
Docisam


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 21:45 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1081
Der wohl bedeutendste Schatzfund, der jemals in Österreich gehoben wurde, ist der Schatzfund vom Fuchsenhof bei Freistadt in Oberösterreich (entdeckt 1997). Er enthielt neben zahlreichen Schmuckstücken, Gold- und Silber-Halbfertigwaren 6732 Münzen, 461 Münzabschnitte und 130 Münzpäckchen. Die Publikation des gesamten Fundkomplexes füllt ein Buch mit fast 1000 Seiten und wurde 2004 vom O.Ö. Landesmuseum (Dr. Prokisch) veröffentlicht. Der gesamte Fund ist im numismatischen Kabinett des Landesmuseums ausgestellt. Die Verbergungszeit des Schatzes liegt wahrscheinlich zwischen 1272 und 1275, fällt also in die Zeit der beginnenden Auseinandersetzungen zwischen Przemysl Otokar I. und Rudolf von Habsburg. Die Verbergung könnte mit dieser unruhigen Zeit zusammenhängen. Der Fund enthält Münzen aus der Antike (1 Keltenmünze Reiter mit Stern Roseldorf II?, Münzen der Röm. Republik und Kaiserzeit) und aus dem Mittelalter. Die Hauptmasse sind Wiener Pfennige (5584 St.) sowie sehr viele süddeutsche und böhmische Pfennige. Einzelne Exemplare stammen aus England, Frankreich, Italien oder Norddeutschland; sogar ein Dirham des Königreichs Jerusalem ist dabei.
OTAKAR


Dateianhänge:
Schatzfund Fuchsenhof 2.jpg
Schatzfund Fuchsenhof 2.jpg [ 95.24 KiB | 3173-mal betrachtet ]

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 15:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6366
Bilder: 190
Bzgl des Fundes von Obdachegg werd ich bei uns im Museum (Joanneum) nachfragen.

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Aug 2013, 14:56 
Offline
Hofrat

Registriert: 11. Okt 2010, 21:53
Beiträge: 531
Bilder: 22
ischbierra hat geschrieben:
... Schade, daß die besonders schönen so unerschwinglich teuer sind.
Gruß ischbierra

Besonders prachtvolle Brakteaten enthielt offenbar der Fund von Freckleben, und anscheinend sind einige der besten Stücke in das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gekommen. Als Sammelobjekte stehen sie nicht zur Verfügung, sofern der Flughafenbau nicht noch größere Löcher in die Kasse reißt ... Immerhin zeigt das von Andechser zur Recht empfohlene Buch von

Bernd Kluge, Numismatik des Mittelalters. Band I: Handbuch und Thesaurus Nummorum Medii Aevi (Staatliche Museen zu Berlin, Münzkabinett und Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Sitzungsberichte 769, Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission 45), Berlin / Wien 2007.

die schönsten Exemplare. So auch dieses (Nr. 355 bei Kluge), dessen hübsche Ausführung fast vergessen lässt, dass es sich um eine Steinigungsszene handelt. Wie viele andere bei Kluge abgebildete Münzen ist auch sie auf der Webseite des Museums zu sehen:
Dateianhang:
Freckleben-Berlin.jpg
Freckleben-Berlin.jpg [ 88.32 KiB | 3142-mal betrachtet ]

unter
http://www.smb.museum/ikmk/object.php?id=18201076

Die Orignalpublikation zum Fund hat die Bayerische Staatsbibliothek digitalisiert:

Theodor Stenzel, Der Brakteatenfund von Freckleben im Herzogthum Anhalt. Berlin 1862.

http://www.bsb-muenchen-digital.de/~web/web1068/bsb10685493/images/index.html?digID=bsb10685493&pimage=00001&v=pdf&md=1&l=de

Der schöne Versteigerungskatalog

Julius Cahn, Der Brakteatenfund von Freckleben in Anhalt. Neubearbeitung auf Grund des Bestandes im herzoglichen Münzkabinett zu Dessau ( Frankfurt a.M, Niedenau 1931)

findet sich unter:

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1931_07_15bd1/0011/ocr

Viele Grüße und schönen Sonntag,
Dociam

PS: Dank an Otakar für den Buchtip; auf die Recherchen von Olaf bin ich gespannt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. Aug 2013, 20:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6366
Bilder: 190
DOCISAM hat geschrieben:
auf die Recherchen von Olaf bin ich gespannt.

Noch is Urlaubszeit, aber am 1.Sept werd ich gnadenlos nachhaken :twisted:

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 6. Sep 2013, 17:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6366
Bilder: 190
Also Obdachegg (den Museumsdirektor beim Einkaufen getroffen), die Kurzversion:
Der Schatzfund konnte damals nicht vollständig angekauft werden, in's Museum kamen nur die wichtigseten Vorde- und Rückseiten-Typen.
Leider gibt's viele Vorder- und Rückseitenkombinationen, die eine Zuordnung zu den verschiedenen Münzstätten möglich machen könnten.
Wie gesehen, gelangen einzelne Stücke immer wieder in den Handel, sind aber für das Museum nicht erschwinglich (bzw ist's zu mühsam, einzelne Stücke zu erweben).

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Münzen aus Schatzfunden
BeitragVerfasst: 7. Sep 2013, 16:17 
Offline
Hofrat

Registriert: 11. Okt 2010, 21:53
Beiträge: 531
Bilder: 22
Herzlichen Dank für die Auskunft!

Viele Grüße,
Docisam


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50