Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 21. Apr 2019, 17:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Coin identification
BeitragVerfasst: 8. Mär 2019, 10:39 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
Information on coin please.
Approx. 20mm .5gr


Dateianhänge:
IMG_20190308_102151.jpg
IMG_20190308_102151.jpg [ 41.15 KiB | 1297-mal betrachtet ]
IMG_20190308_102221.jpg
IMG_20190308_102221.jpg [ 61.8 KiB | 1297-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 12. Mär 2019, 11:03 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
To help with the identification of this coin I suppose I should mention it's silver.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 12. Mär 2019, 21:53 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 597
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
It looks like a "Wiener Pfennig" from the late 12th or early 13th century. That's all I could say for now. I'm in Caribian now and my books :book: did stay back home in Austria. When I'm back home hopefully I could tell you more about your penny.
Regards hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 13. Mär 2019, 06:59 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
Thank you hexaeder!
Good plan, no books on vacation in the Carribean.
Enjoy!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 13. Mär 2019, 23:39 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jun 2010, 18:32
Beiträge: 1188
Ich denke das ist ein Wiener Pfennig, geprägt in Krems unter Leopold V. (1177 - 1194).
Vergleiche dazu Fund von Fraham 2.2
I think this is a Viennese Pfennig, minted in Krems under Leopold V. (1177 - 1194).
See Fund of Fraham 2.2
(Literatur: Numismatische Zeitschrift 118. Band 2011)
OTAKAR

_________________
Nütze das Leben! Es ist schon später als du denkst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 14. Mär 2019, 06:21 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
Thank you, Danke Otakar!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 28. Mär 2019, 06:15 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
Still can't seem to find another example of this coin online?
Have you seen one of these anywhere?
Thanks!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 15. Apr 2019, 10:22 
Offline
Aspirant

Registriert: 26. Feb 2018, 11:18
Beiträge: 16
I believe this is a very rare coin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 17. Apr 2019, 05:44 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2015, 23:25
Beiträge: 597
Bilder: 0

Wohnort: Püttner Mark
It may be a not yet edited coin. I could not find that coin in CNA 1. Whether it is attributable to the Viennese Pfennigs, I can not say. It bears a distant resemblance to the B 26 from Krems. B 76 or B 79 from the Mint Enns are also somehow similar. But the coin can just as well be from Bavaria, Bohemia or Moravia. Unfortunately I miss that literature.
In order to make this piece a coveted and rare coin, it would first have to be assigned by a medieval numismatist.
Kind regards, hexaeder

Es dürfte sich um eine nocht nicht edierte Münze handeln. Im CNA 1 konnte ich sie nicht finden. Ob sie den Wiener Pfennigen zuzuordnen ist, kann ich nicht sagen. Sie hat eine entfernte Ähnlichkeit mit dem B 26 aus Krems. B 76 oder B 79 aus der Münzstätte Enns sind auch irgendwie ähnlich. Genauso gut kann die Münze aber auch aus Bayern, Böhmen oder Mähren sein. Dazu fehlt mir aber leider die Fachliteratur.
Um das Stück zu einer begehrten und seltenen Münze zu machen, da müsste sie zuerst von einem Mittelalter-Numismatiker zugeordnet werden.
Es grüßt, hexaeder

_________________
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Coin identification
BeitragVerfasst: 17. Apr 2019, 08:21 
Offline
Doktor

Registriert: 14. Jan 2016, 22:49
Beiträge: 183
Literatur:
NZ 118, 2011, Fund von Fraham, Nr. 2.2 (Text S. 202, Abb. S. 222, vergrößerte Abb. S. 242)
Leopold V. 1177 - 1194, Mzst. Krems

Lt. Beschreibung war im Fund von Fraham 1 Exemplar dieser Variante enthalten (und 1 Exemlplar der Variante 2.1). Doch auch das Stück von muenzminer dürfte aus dem Fund stammen. Es dürften also tatsächlich noch weitere Exemplare im Fund vorhanden gewesen sein. Man muß annehmen, daß mehrere Exemplare oder ganze Teile des Fundes von einem Finder abgezweigt wurde/n.
Jetonicus


Dateianhänge:
Fraham 2.2A.png
Fraham 2.2A.png [ 88.64 KiB | 209-mal betrachtet ]
Fraham 2.2R.png
Fraham 2.2R.png [ 82.33 KiB | 209-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50