Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 21. Nov 2017, 16:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cromwelltaler
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 20:14 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 10:22
Beiträge: 226
Interessanter Artikel über den Cromwelltaler den ich gerade gelesen habe. War mir bis jetzt unbekannt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cromwelltaler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cromwelltaler
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 10:23 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2697
Wohnort: Dresden
Danke für den Hinweis! - Leider hab ich das Stück nicht, aber hier ein schönes Foto aus dem Dresdner Münzkabinett: http://skd-online-collection.skd.museum ... id=1557673
Spink Nr 3226, in dieser Erhaltung wohl im knapp fünfstelligen Bereich. - Es gibt niederändische Kopien von den Originalstempeln und Kopien von 1738 mit neuen Stempeln von Tanner. Spink notiert diese Kopien noch ein Stück höher als das Original. Mir ist vor vielen Jahren mal ein Kupferabschlag über den Weg gelaufen, der von sehr ähnlichen, aber doch anderen Stempeln stammt. Mangels Vergleichsmöglichkeit konnte ich nicht feststellen, ob der Abschlag von Tanners Stempeln kommt. (40 mm, 22,9 g.)
Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cromwelltaler
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 13:25 
Offline
Professor

Registriert: 22. Mai 2009, 10:22
Beiträge: 226
Danke für die interessante Ergänzung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cromwelltaler
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 15:43 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2697
Wohnort: Dresden
Hier
Dateianhang:
1658b.jpg
1658b.jpg [ 785.83 KiB | 715-mal betrachtet ]


noch ein Bild des Kupferabschlags. Ich habe jetzt noch gründlich recherchiert, es handelt sich um einen vor 1690 in den Niederlanden gefertigten Abschlag, bei dem die Originalwerkzeuge von Simon zum Einsatz kamen. Auffallend ist die schlechte Zentrierung der Büste. Das N in ANG steht auf dem Kopf. Grüße, KarlAntonMartini


Dateianhänge:
1658a.jpg
1658a.jpg [ 771.25 KiB | 715-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50