Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Aug 2017, 07:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 30. Jun 2010, 20:01 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jun 2009, 14:55
Beiträge: 29
Moin,

anbei ein Scan einer Münze mit Gegenstempel.

Welches Nominal?
Aus welchem Land kommt die Münze?
Aus welchem Land kommt der Gegenstempel?
Welches Nominal? :mrgreen:

Bitte nicht sofort googlen, wäre zu einfach,
habe es selbst auf die Art schnell herausgefunden.

Gewicht: 1,14g Dm ~22mm
Die andere Seite ist durch den Umlauf genauso blank ..


Viel Spaß und Gruß


Dateianhänge:
raetsel.jpg
raetsel.jpg [ 26.56 KiB | 3788-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 28. Jul 2010, 16:04 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jun 2009, 14:55
Beiträge: 29
Ok, ich mache es etwas interessanter:

Googlen ist nun erlaubt.
Der oder die Erste mit den richtigen Antworten bekommt das Münzlein geschenkt :whow:
Porto übernehme ich auch noch :mrgreen:

1. Welches Nominal hat die Münze ohne Gegenstempel?
2. Aus welchem Land kommen die Münze und der Gegenstempel?
3. Welches Nominal hat die Münze mit Gegenstempel?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 28. Jul 2010, 16:12 
Offline
Magister
Benutzeravatar

Registriert: 6. Mai 2009, 16:39
Beiträge: 92
Bilder: 7
Das ist aber ein Rätsel!

Lilie als Gegenstempel, ich würde Frankreich sagen.
Mehr kann ich bei diesem Knochen nicht mehr erkennen! :hide:

_________________
freundlichst
Elisabeth
_______________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 28. Jul 2010, 18:00 
Offline
Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 09:27
Beiträge: 381
Ein Googleversuchergebnis:

Frankreich-Douzain (12 deniers) -Quinzain (15 deniers) - Straßburg (???) ?????

_________________
Bauftragter des Numismatisch Beratenden Ausschusses Telefonwertmarken der Mitgliedsstaaten der Warschauer Vertragsorganisation des Zentralkomitees des Numismatik-Cafés Österreichs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 29. Jul 2010, 10:51 
Offline
Kandidat

Registriert: 8. Jun 2009, 14:55
Beiträge: 29
+EPI+ hat geschrieben:
Ein Googleversuchergebnis:

Frankreich-Douzain (12 deniers) -Quinzain (15 deniers) - Straßburg (???) ?????


:book: lass`ich mal gelten :D

Ob es jetzt Straßburg oder Paris oder Bordeaux war, wo der Douzain geprägt wurde, und ob unter
Ludwig XIII. oder einem früherem König aus dem Haus Bourbon oder Valois-Angoulême, verrät die Münze nicht.
Der Douzain wurde unter König Ludwig XII. (1498-1515) eingeführt und löste den "Gros Tournois" ab.
Letztere noch mit hohem Silberanteil, der Douzain dann aus Billon, letztmalig 1658 unter Ludwig XIV. geprägt.
Im Jahre 1640 wurden alle Douzain Münzen zurück gerufen und mit einem Gegenstempel versehen, einer Lilie
im ovalen Perlkreis. Der Wert wurde damit auf 15 Derniers erhöht. Die Stücke "Sols Marques" genannt.

Hier und hier habe ich es gefunden. Der Jackpot geht somit an +EPI+ :appaus:

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 29. Jul 2010, 16:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6358
Bilder: 190
supershine hat geschrieben:
Der Jackpot geht somit an +EPI+

Herzliche Gratulation und danke für das Rätsel.

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleines Rätsel
BeitragVerfasst: 30. Jul 2010, 12:01 
Offline
Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 09:27
Beiträge: 381
Die Suchbegriffe waren fleur de lis und countremarque.
Mit Straßburg (noch Reichsgebiet) lag ich wohl falsch, aber die hatten ebenfalls so einen Gegenstempel, soweit ich das richtig verstanden habe. Wo das gute Stück geprägt wurde, ist kaum zu bestimmen: Vielleicht Montpellier (KM 58.4) oder etwas völlig anderes. Der KM schreibt seltsamerweise bei 15 Deniers (KM 287.2) 1692-94 "counterstamp: fleur de lis". Oder auch bei KM 116 (15 Deniers 1641A): 2 Gegenstempel oben und in der Mitte. Im Internet wird für die Gegenstempelung 1640 angegeben, wie supershine auch schreibt.
Danke für das Rätsel!

_________________
Bauftragter des Numismatisch Beratenden Ausschusses Telefonwertmarken der Mitgliedsstaaten der Warschauer Vertragsorganisation des Zentralkomitees des Numismatik-Cafés Österreichs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50