Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 22. Sep 2019, 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fälschungen aus dem Deutschen Reich
BeitragVerfasst: 29. Okt 2009, 17:38 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 26. Mai 2009, 19:14
Beiträge: 620
Bilder: 0
del:


Zuletzt geändert von coin-catcher am 4. Aug 2011, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2009, 17:46 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 26. Mai 2009, 19:14
Beiträge: 620
Bilder: 0
Ein weiteres Stück möchte ich heute Abend noch präsentieren!

Erst letzte Woche erstanden!

Bayern
Vgl. Jäger 52
3 Mark 1914 D
Gewicht: 16,58 Gramm
Material: Guss
Durchmesser: 33 mm
Rand: GOTT MIT UNS (teilweise stark abgeschliffen)
Erhaltung: sehr schön (Kratzer)

Hier diente wohl als Vorlage eine original Münze, denn ich konnte keine größeren Abweichungen feststellen, ausser der Punkte, die ich mal auf dem Revers rot eingekreist habe... evt. Fixierungspunkte??!
Man könnte natürlich auch einen Abguss einer echten Münze gemacht haben, die dann als Form diente.


Dateianhänge:
b2f.jpg
b2f.jpg [ 57.45 KiB | 7308-mal betrachtet ]
b1f.jpg
b1f.jpg [ 89.17 KiB | 7308-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2009, 17:59 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
China lässt grüßen!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2009, 20:15 
Offline
Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 09:27
Beiträge: 381
Danke Nils für diesen Beitrag!

Dem Bayern sieht man sehr gut an, dass es ein Guss ist!
Mecklenburg: Nur die Art der Ausprägung der Umschrift macht mich etwas stutzig. Vielleicht liegt es nur am Bild. Ich müßte es mit einem Orginal vergleichen. Mir scheint manchmal, dass der Fachhandel gar nicht bemerkt, dass die Fälschungen immer besser und immer mehr werden.

_________________
Bauftragter des Numismatisch Beratenden Ausschusses Telefonwertmarken der Mitgliedsstaaten der Warschauer Vertragsorganisation des Zentralkomitees des Numismatik-Cafés Österreichs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 19:50 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 26. Mai 2009, 19:14
Beiträge: 620
Bilder: 0
Hallo alle zusammen!

Ich konnte wieder ein paar weitere Fälschungen erwerben und nun geht es hier weiter :-)

10 Pfennig Deutsch-Neuguinea
vgl. Jäger 703
Material: Guss??!
Durchmesser: 30 mm
Gewicht: 11,15 Gramm
Rand: Glatt

Optisch würde ein Laie mit Sicherheit nicht zwischen Original und Fälschung unterscheiden können; ich behaupte einfach mal: sehr schön mit Abnutzungsspuren.

Leider werden diese Münzen verstärkt versteckt in Lots angeboten - die dann natürlich zu hohen Preisen weggehen...
erst gestern ist ein Lot mit 2 x 3 Mark Mansfeld für knapp 472 Euro versteigert worden...rund herum die echten Stücke und mitten im Lot die beiden Mansfelder...das Lot war kaum ausführlich beschrieben, aber die beiden Mansfelder wurden gut herausgehoben...
Ich weiß nicht was solche Leute immer wieder zu solchen Auktionen bewegt...man begiebt sich da doch auf sehr dünnes Eis und irgendwann ist mit Sicherheit ein Käufer dabei, der sich das nicht mehr bieten lässt!


Dateianhänge:
10pfDNG.JPG
10pfDNG.JPG [ 103.55 KiB | 7269-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 19:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
Hallo Nils!

Sonstige Daten passen? Die Löcher in der Oberfläche machen natürlich stutzig.
Ansonsten wirkt die Prägung nicht flau.

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 20:14 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 26. Mai 2009, 19:14
Beiträge: 620
Bilder: 0
Klosterschueler hat geschrieben:
Hallo Nils!

Sonstige Daten passen? Die Löcher in der Oberfläche machen natürlich stutzig.
Ansonsten wirkt die Prägung nicht flau.

Klosterschüler


Hallo Olaf,

bis auf das Übergewicht von 1,15 Gramm und das Material stimmen die Daten leider überein...
Die Löcher stammen wohl von einer "ausgenudelten" Gussform!
Die Prägungen werden leider immer besser...
es folgt gleich noch ein weiteres Stück!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 20:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
Hallo Nils!

coin-catcher hat geschrieben:
Die Löcher stammen wohl von einer "ausgenudelten" Gussform!

Umso verwunderlicher, dass die Münze ansonsten eher scharfe Konturen hat.

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 20:21 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 26. Mai 2009, 19:14
Beiträge: 620
Bilder: 0
Und hier schon das nächste Stück!

Probe zu 20 Mark 1913 o. Mz.

vgl. Schaaf 202 G1
Material: Guss
Durchmesser: 22,5mm
Gewicht: 5,02 Gramm

Ich kann mir das einfach nur noch so vorstellen, dass man die Original-Münzen kauft und davon Abdrücke herstellt. Diese widerrum giesst man wieder aus... Es sind ja keine Abweichungen zum Original hin festzustellen wie bei den oben vorgestellten Silbermünzen...
Übrigens auf beiden Münzen (10 pfennig DNG und dieser "Probe") wurde nachträglich Farbe aufgetragen, damit man näher an das Original herankommt!


Dateianhänge:
20mkprobe.JPG
20mkprobe.JPG [ 91.13 KiB | 7263-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Nov 2009, 20:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6445
Bilder: 190
Hallo Nils!

Hättest du ev. ein Original, um dieses danebenzustellen?

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50