Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 17:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Mai 2009, 21:15 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Ich liebe Bücher, vor allem alte, und ich liebe Münzen, vor allem alte, was liegt also näher, sich alte Münzbücher zu kaufen.

Heute bekam ich ein nettes kleines Werk in die Hand:
Funde antiker Münzen im Königreich Württemberg, zusammenstellt von Dr. Wilhelm Nestle. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 1893.

Darin fand ich ein kleines Zitat aus einer alten Urkunde von 1669 aus der Regierungszeit Eberhard III (1628 - 1674), worin der damals noch Herzoglichen Kunstkammer in Stuttgart ein Münzfund übergeben wird, nebst der erhaltenen Belohnung:

"Nicht weniger wurden von Johann Friedrich Lentzen, Zollschreibern, Ihrer Fürstlichen Durchlaucht aus unterthänigster Devotion nachfolgende vier metallene Nummi (= römische Bronzemünzen) zur Kunstkammer verehrt mit unterthänigster Freistellung, ob Ihre Fürstliche Durchlaucht demselben einig Stücklein Wildprett anschaffen zu lassen gnädigst geruhen wollten, welches Ihre Fürstliche Durchlaucht gnädigst placetieret."

Das Wildbret scheint dem ehrbaren Zollschreiber vorzüglich gemundet zu haben, denn daraufhin liefert er zwei Monate später noch eine weitere Münze "so er im umbebowen in seinem Garten gefunden, verehrungsweise zu Ihrer Fürstlichen Durchlaucht Kunstkammer ein." - Und verzichtet dabei dieses Mal sogar auf eine essbare Vergütung!

Vielleicht sollten unsere Landesarchäologen auch als Belohnung für gemeldete Funde kleine Leckerbissen in Form von Grillgut ausschreiben, um die Raubgräberei einzudämmen.... ;-)

Die obigen Münzen sind übrigens laut dem obigen Buch unter den Nummern 268a(N).30-34 immer noch vorhanden....

In diesem Sinne - guten Hunger!

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Mai 2009, 21:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6363
Bilder: 190
Lieber Helcaraxe!

:D köstlich amüsiert.
Aber Stichwort Stuttgart: Ein Vorfahre war "Vorstand der Handbibliothek seiner Majestät des Königs von Württemberg".
Ihm wurde ob seiner Verdienste "Rang und Charakter eines Hofrats" verliehen.

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Jun 2009, 05:54 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 2. Jun 2009, 20:03
Beiträge: 655
Bilder: 0
Hallo Mattias,

eine bemerkenswerte Urkunde, die zeigt, dass es auch schon mal Zeiten gab, in denen man getreue Untertanen "fürstlich" entlohnte!

mfg Jürgen

P.S. Für einen "gebratenen Rehrücken mit Pfifferlingen und Spätzle" würde sogar ich mir einen Metalldetektor anschaffen! Dazu würde natürlich ein herber, trockener Trollinger, wie z. B. ein "Lauffener Katzenbeisser" hervorragend passen!

_________________
mit freundlichen Grüßen

IVSTVS
____________________
Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50