Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017, 23:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 31. Aug 2009, 15:22 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Hiermit eröffne ich einen thread über die GOLD-Münzen von Mauritius.
Generell gibt es dazu folgendes zu sagen.:
1.:
Ich habe viele -- teilweise alte -- Münzsammlungen in Mauritius gesehen.
Dabei waren ALLE Sovereigns von Queen Victoria.:
Ganze und halbe -
*Young head*
*Jubilee head*
*Widow head*
*Shield* and *St.George slaying the dragon*
###############################
ALLE diese Varianten...und natürlich auch die späteren von Edward VII und George V...
... waren vorhanden.
Doch diese gehören m.E. zu GB/UK ( evtl. auch AUS ) und sollten unter *Mauritius* nicht aufgeführt werden.
Interessant sind doch die...die speziell und gezielt in Mauritius verbreitet wurden.
DAVON.:
...gibt es zwei Varianten.
#################
So ist zu den GOLD-Münzen von Mauritius zu sagen.:
1.: Zwei Typen GOLD von GB /UK, die im engeren Sinne zu Mauritius gehören.
2.: Es gibt eine schöne Serie Gedenkmünzen...mit natürlich geringen Auflagen...bis Mini-Auflagen.
3.: Die Größe / GOLD-Gehalt der Münzen nimmt kontinuierlich ab...
4.: Es gibt eine Serie *Bullion*-Münzen...ganz nach dem Münz-Regal des Krügerrand.

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 31. Aug 2009, 15:36 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Das erste engl. GOLD-Stück, das mit Mauritius *etwas mehr wie normal* zu tun hat...also im engeren Sinne.:
Ist ein australischer Sovereign.
Als in Australien Gold gefunden wurde...
... wurden allein schon wegen der geographischen Nähe ... diverse Ladungen nach Mauritius verschifft.
Diese...kaum kamen sie in die Hände der Inder...verschwanden sofort in den Schatullen der indischen Bevölkerung.
MERKE.:
*Inder KAUFEN Gold...verkaufen aber NICHT*
Diesen Merksatz.:
...kann man später auch getrost auf das Silbergeld ausweiten.
Von diesem AXIOM und Merksatz ist die komplettee Münz-Geschichte von Mauritius maßgeblich geprägt.
Nach dieser kurzen aber wichtigen Abschweifung also der australische Sovereign.:


Dateianhänge:
1-AUS.jpg
1-AUS.jpg [ 40.38 KiB | 5314-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 31. Aug 2009, 16:04 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Das zweite Stück ist EINE meiner eigenen Entdeckungen für die Münz-Geschichte von Mauritius.:

Auf meinen Reisen in Mauritius, wo ich mich meistens, um nicht zu sagen : IMMER...abseits der Touristen-Pfade bewegte,
...entdeckte ich, daß ganz bestimmte Münzen immer und immer wieder an den Halsketten der mauritianischen Frauen befestigt waren.
Mit geschultem Auge sah ich.:
Es war aber mmer wieder die selbe Münze und ich fragte nach -
- speziell bei meinen Freunden -
- und die zeigten mir diese spezielle Münze genauer :
Sie nannten sie : *GUINEA*... ( numismatisch nicht ganz richtig ) und die meisten Familien hatten auch mehrere Exemplare davon:
An Hals-Ketten und Armbändern gefaßt und auch ( seltener ) *solo* also ungefaßt.
IMMER WIEDER
...die selbe Münze - und die zuhauf in allen Familien der Einheimischen (Inder) ?
Das machte mich stutzig ... und es war für mich als Münzhändler kein Problem,da an geeigneter Stelle nachzuforschen
...und es stellte sich eine Neuigkeit und Überraschung heraus.:

Es ist sozusagen mein eigener Beitrag / Neu-Entdeckung zur mauritianischen Münzgeschichte und ich bin auch etwas stolz darauf.
Die Engländer hatten natürlich laufend Gold im Umlauf, so wie es in dieser Zeit in ganz Europa üblich war.
Und das waren die Sovereigns und *Half-Sovereigns* aus England.
In Mauritius meistens natürlich in den Händen der Engländer...egal ob Soldat oder Kaufmann oder Verwaltungs-Beamter.
Doch die GOLD-Stücke verschwanden dauernd in den ( indischen ) Privat-Schatullen.
Eines Tages etwa um die Jahrhundertwende herum, schafften die Briten also vier Extra-Kisten von
*Half-Sovereigns* nach Mauritius, in der Hoffnung, endlich das Gold im normalen Geld-Umlauf zu etablieren.
DAS ERGEBNIS...:
...war aber wieder das selbe wie zuvor :
Diese Stücke *verschwanden* wiederum in den Schatullen der Inder.
So arm die Inder in Mauritius in der Zeit zwischen 1830 und 1940 auch waren..:
Dafür hatten sie Geld.!
UND:
Das Gold gaben sie als traditionelle Mitgift ihren Töchtern und deren Töchtern weiter
und manchmal - aber immer öfter - ließen diese sie zu Schmuck-Zwecken auch beim Goldschmied fassen.
DAS
...ist nämlich die Auflösung und der eigentliche Grund, WARUM sie GOLD horteten.
Für ihre Töchter als Mitgift.
UND :
Heutzutage sind sie immer noch in den Hals- und Gold-Ketten der mauritianischen Frauen
...und die laufen ganz normal damit rum, selbst wenn sie Bus fahren oder über die Straße laufen.
###############
Hier also dieser halbe Sovereign.:


Dateianhänge:
1-half Vic.jpg
1-half Vic.jpg [ 50.58 KiB | 5311-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 31. Aug 2009, 18:27 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Da ich die *normalen* GB / UK - GOLD-Münzen nicht zur Numismatik von Mauritius zähle...
...machen wir jetzt einen großen Sprung.
MIT einigen Vorbemerkungen.:
1.:
Wir erinnern uns.:
1744 sank ein Schiff auf dem Nord-Riff von MRU und ein Franzose schuf daraufhin den Roman *Paul & Virginie*.?
Dieser Roman hat etwa die Bedeutung für Mauritius wie *Der Faust* für Deutschland.
NEIN.:
Eher eine noch größere, weil die Kinder nehmen diesen Roman schon in der Schule durch.
Quasi der National-Roman von Mauritius und ein *National-Heiligtum*.
( Ich selber habe übrigens eine Original-Ausgabe von 1789 )
2.:
Mauritius wurde 1968 selbstständig von GB / UK.
Nun.:
Schon nach nur 3 Jahren...feierte man diese Unabhängigkeit.
Nur 3 Jahre.?
Jaaa...eher witzig...und eine *komische Zeitspanne*.
Ob man sich wunderte, daß man es drei Jahre lang geschafft hatte.?
##############################################
Numismatisch aber interessant.:
1.: Man kreierte die erste eigene GOLD-Münze.
JAWOHL...mit dem Motiv des Romans *Paul & Virginie*.
Nominal.: 200 Rs
Auflage.: 2500 Stück.
Gew.: 15,56 gr. / °917 GOLD / Durchmesser.: 27,5 mm

Anm.: Soviel ich weiß.: Das *Regal* des brit. 2 Pound-Stückes.
( Falls ich hier falsch liege, bitte ich um Berichtigung.)
####################################
DANN.:
Gab es zur 3-Jahres-Feier auch einen wunderschönen PROOF-Set in einer blendend weißen Box.:
Darin.:
Die erste ( Silber-) Münze mit dem DoDo...dem seit ca 1600 n.Chr. ( Landung der Holländer ) ausgestorbenen Wappen-Vogel von Mauritius...
UND.:
Unserem GOLD-Stück *Paul & Virginie* diesmal in PROOF.!
Gesamt-Auflage dieses Proof-Sets.:
Nur 750 Stück...und damit natürlich auch die Auflage dieser Münze in Proof.
Anm.:
Diese Sätze sind zuhauf auseinander gerissen worden...komplette Sätze sind mittlerweile selten geworden und teuer.!
Daher.:
Bekommt man dieses Stück *Paul & Virginie* in Proof auch solo.
Hier die Bilder.:


Dateianhänge:
1-P&V-UNC.jpg
1-P&V-UNC.jpg [ 101.37 KiB | 5301-mal betrachtet ]
1-P&V-Proof.jpg
1-P&V-Proof.jpg [ 85.92 KiB | 5301-mal betrachtet ]
1-1971-Set.jpg
1-1971-Set.jpg [ 88.46 KiB | 5301-mal betrachtet ]
1-1971-Set-1.jpg
1-1971-Set-1.jpg [ 70.53 KiB | 5301-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 1. Sep 2009, 10:15 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Der Flycatcher 1975.:
WAS jetzt kommt ist eine der schönsten Münzen von Mauritius...mit fast Krügerrand-Gewicht.
Sie wurde geprägt im Rahmen der *Conservation series* also einer Münz-Serie zur Rettung gefährdeter Tiere.
Klar, daß sich das alle beteiligten Staaten besondere Mühe gaben mit schönen Motiven.
Insbesondere die afrikanischen Staaten,
Diese Münze selber stellt dar den *Flycatcher*, also *Fliegen-Schnäpper*.

Sie hat ein Gewicht von 33,437 gr, °900 GOLD = 30,09 gr. fein /// Durchmesser.: 34 mm
Auflage UNC.: 1966 Stück
Auflage PROOF.: 716 Stück
Der Preis ist natürlich abhängig vom GOLD-Preis...bewegt sich bei UNC ca 20% darüber
...bei Proof ist er ca 50% über GOLD-Preis.


Dateianhänge:
MRU-Gold-1975.UNC.jpg
MRU-Gold-1975.UNC.jpg [ 68.29 KiB | 5289-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1975.jpg
MRU-Gold-1975.jpg [ 102.25 KiB | 5289-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 1. Sep 2009, 13:22 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
10 Jahre Independance.:
Zu dieser Münze gibt es wieder einiges zu sagen.:
1.:
Diese Münze wurde geschaffen zur Feier der 10-jährigen Unabhängigkeit.
Endlich mal ein *rundes Datum*.
Die Auflage ist wieder klein.:
1000 Stück UNC
1016 Stück PROOF.
Trotzdem ist diese Münze verhältnismäßig selten.:
Auf Grund der GOLD- und Silber-Hausse der Jahre 1980/81 wurden diese Stücke in England
-- wo sich die meisten Proof-Stücke befanden --
...massenweise eingeschmolzen.
DAS...war auch gesetzlich möglich, weil die MRU-Rupee kein engl. Zahlungsmittel war...und ergo eingeschmolzen werden durfte.
So gehört mindestens die Proof-Variante zu den *verdächtigen Seltenheiten*.
~~~~~~~~~~~~~~~~
2.:
Noch etwas ist interessant.:
Abgebildet ist hier erstmals der *Vater der Nation* Sir S.Ramgoolam.
An sich nichts ungewöhnliches...
NUR.: 1978 lebte er noch...und das nominelle Staats-Oberhaupt war Queen Elizabeth II.!
Technische Daten.:
Nominal.: 1000 Rs ; Gewicht.: 16 gr.; °917 Gold = 14,67 fein ; Durchmesser 29,5 mm
mintage.: UNC.: 1000 pcs.
mintage.: PROOF.: 1016 pcs.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
3.:
Eine kleine und lustige Geschichte am Rande.:
Als wir zuerst diese Münze sahen...dachten wir anfangs bei dem Gebäude an einen der schönen typischen Straßen-Imbisse die es überall in Mauritius gibt und gleichermaßen billiges wie gutes und schmackhaftes Essen bieten...
...und nannten diese Münze scherzhafterweise.: *Onkel Tom's Hütte*.
DOCH.: Weit gefehlt.:
Als wir mal in einem schönen Straßen-Cafe in der Hauptstadt Port Louis saßen...
...sahen wir plötzlich aus der selben Perspektive dieses Haus.:
Es war.:
DAS PARLAMENT.!


Dateianhänge:
MRU-Gold-1978-Rv.jpg
MRU-Gold-1978-Rv.jpg [ 27.74 KiB | 5282-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1978.jpg
MRU-Gold-1978.jpg [ 27.42 KiB | 5282-mal betrachtet ]
MRU-1978-Proof.jpg
MRU-1978-Proof.jpg [ 28.13 KiB | 5282-mal betrachtet ]
MRU-1978-Proof-2.jpg
MRU-1978-Proof-2.jpg [ 26.03 KiB | 5282-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009, 10:17 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
Eine absolute Seltenheit.: Die GOLD-Münze zur *Royal Wedding* 1981.
Wir erinnern uns.:
Bei der vorherigen Gold-Münze von 1978 wurden viele Stücke eingeschmolzen, weil es 1980/81 eine GOLD- und Silber-Hausse gab.
Zum Anderen.:
Am 29.Juli 1981 heirateten der *ewige Kronprinz* und Sohn von Queen Elizabeth, Prince Charles und Lady Diana Spencer.
Es gab ein Riesen-Wahau...und ALLE ehemaligen Kolonien wetteiferten darin, auf dieses Ereignis Sondermünzen in Gold und Silber herauszugeben.
So auch Mauritius.:
Es wurden u.a. 500 St. in GOLD geplant.
DOCH.:
Auf Grund der international gestiegenen GOLD-Preise entschloß man sich im aller-letzten Moment, insgesamt nur ganze 50 Stück ( !!! ) zu prägen.:
28 St. in UNC und 22 Stück in PROOF.!
Nominal.: 1000 Rs
Sonstige technische Daten.: Weight.: 16gr °917 Gold = 14,67gr fein; 29,5mm Diameter -- wie das Stück von 1978 auch.
Rückseite.:
Wieder die Queen.: Klar...sie ist ja auch das Staats-Oberhaupt. ( Hier darf geschmunzelt werden, wenn man die vorherige Münze von 1978 ansieht. )
Natürlich.:
Verschwanden die allermeisten dieser Stücke SOFORT in den Schatullen der an der Hochzeit Beteiligten...vornehmlich die UNC-Stücke.
Also :
*Royal Münz-Sammlung*,also die Familie der Queen ; Familie Spencer; staatl.Münzsammlung,
Sammlungen der staatlichen und privaten Banken in England und Mauritius, Museen etc.
So ist auch noch nicht einmal ein Foto der UNC-Stücke zu bekommen.

NUR einige wenige PROOF-Stücke kamen zum Verkauf, der ja eigentlich auch uninteressant geworden war.
Anm.:
Es wurden sogar einige *Piedfort*-Stücke geprägt, in doppelter Dicke und Gewicht.
Mit der sagenhaften Auflage von 5 Stück.
Der Preis.?
Nun...wie ich in einem anderen thread geschrieben habe.:
**Wenn der Preis sich im Rahmen der Dinge bewegt -- KAUFEN.!**
Hier gilt das Motto.: *Catch it - if you can*
Noch dazu weiß ich aus bester Quelle.:
Selbst von der *häufigen* Proof-Ausführung sind nur noch 14 Stück *irgendwo*...d.h.: in festen Sammler-Händen.
Die anderen 8 Stück sind ebenfalls *verschwunden*.
Das Motiv ist übrigens das offizielle Hochzeits-Emblem dieser Hochzeit, das nach den entsprechenden Vorbildern aus dem 18 Jhdt. entworfen wurde.
ZWEI Bemerkungen noch.:
1.: WENN Ihr richtig hinschaut...ist diese Münze mein Avatar. Der hier ebenfalls anwesende Gerhard Schön hat sie mir 1996 verkauft.
Ich habe sie noch...und auch JETZT.: Vielen Dank noch einmal.!
2.:
WENN von dieser Münze nur noch insgesamt 14 Stück *irgendwo schlummern*.:
Von der Briefmarke *Blaue Mauritius* von 1840 sind heute auch nur noch 13 Stück bekannt...Capisce.?
Nun.: Diese Briefmarke ist jetzt ca 170 Jahre alt.
UND.: Welchen Wert hat sie heute.?
Ich will mal sehen, was diese Münze wert ist, wenn sie 170 Jahre alt ist...
Also ca anno domini 2150.
ICH...warte mal so lang... Bild


Dateianhänge:
MRU-Gold-1981-wedding.jpg
MRU-Gold-1981-wedding.jpg [ 35.41 KiB | 5272-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1981.jpg
MRU-Gold-1981.jpg [ 26.42 KiB | 5272-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009, 15:47 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
EINE ZWEITE SELTENHEIT...und.: SCHÖNHEIT.!
WAS jetzt kommt ist eine ( die zweite ) Seltenheit von Mauritius...und ein wunder- wunder- schönes Stück.!
NICHT etwa...weil die Insel drauf ist...
SONDERN.:
WENN man diese Münze flach auf die Hand legt...und nicht direkt darauf schaut, sondern sie in einem ganz spitzen Winkel,
SO etwa.: 20° - 30° Grad
HIN und HER bewegt und wippt...
DANN sieht man, wie diese Strahlen um die Insel herum *flittern*... so wie die Strahlen der Sonne.! Bild
Das kommt daher, weil diese Strahlen im Querschnitt drei-eckig sind.
Und entsprechend reflektieren.
Eine tolle Idee...und habe ich bisher bei Münzen noch nie so gesehen.! Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zur Münze selber.:
Unmittelbar nach der *Royal Wedding*-Münze war eine Serie vorgesehen.:
*Year of disabled* Also.: Auf das *Jahr der Behinderten*
Diese Münz-Serie sollte von vielen 3.Welt-Staaten aufgelegt werden...und der Erlös behinderten Menschen zugute kommen.
Es waren auch *ganze Sätze* geplant .: In GOLD ... und in Silber. Wurden auch gemacht.
DA...
...der GOLD-Preis aber immer noch sehr hoch war...wurden nur ganz wenige Sätze produziert.
UND.: Die meisten dieser Stücke sind immer noch in diesen Sätzen.!
Auf der Rückseite wieder die Queen...KLAR.: Sie war ja das Staats-Oberhaupt. :D
Nominal.: 1000 Rs.
Die technischen Daten entsprechen den Münzen von 1978 und von 1981.:
Weight.: 16gr.; °917 Gold = 14,67gr fein; 29,5mm Diameter --
Die Auflagen sehr gering.: 45 St. in UNC und 48 St. in PROOF.! Zusammen also nur 93 Stück.!
Auch Piedfort-Stücke ( doppelte Dicke und Gewicht ) wurden geprägt.: Ganze 5 Stück.!
Wie gesagt.:
Man muß dieses Stück mal in der Hand wiegen...und schaukeln wie ein Baby.:
Erst DANN erfährt man die wahre Schönheit ( bedingt durch die Strahlen )


Dateianhänge:
MRU-Gold-1982.jpg
MRU-Gold-1982.jpg [ 98.42 KiB | 5267-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 11:08 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
The DoDo-Coins.
Die BULLION-Coins.:
Jetzt kommen wir zu den Bullion-Coins von Mauritius -- und.:
Man mag es kaum glauben.:
Wieder mit Kuriositäten verbunden.
In dieser Zeit brachten viele Staaten Bullion-Coins heraus; an sich war es nichts ungewöhnliches.
ABER.:
Auf der Rückseite war NICHT das Staatswappen
...oder Das Staats-Oberhaupt Queen Elizabeth
...oder der *Vater der Nation* Sir S.Ramgoolam...
NEIN.:
Auf der Rückseite ist Anerood Jugnauth zu sehen, der zu diesem Zeitpunkt Minister-Präsident war. ( Also vergleichbar mit unserem Bundeskanzler.! )
Auf dem Avers.:
Eine besonders schöne Abbildung des DoDo.!
Der Dronte, eines schwerfälligen großen Vogels,
hüfthoch;
der bei Eintreffen der Holländer auf der Insel ( um 1600 ) ausgestorben ist.
Gleichwohl ist er das unverwechselbare Wappentier von Mauritius.
Auch.:
...die Auflage ist wahrlich ungewöhnlich.:
Satte 20.000 Stück.
Wie diese Auflage finanziert wurde, ist mir schleierhaft...ich denke, durch den Export.
Denn diese Münze kann man schon auf den Münzbörsen antreffen.
Außerdem wiird sie auch ganz offiziell von den beiden großen Geschäfts-Banken *State Bank* und *MCB* und auch der Zentral-Bank *BoM* verkauft.
Zum Gold-Preis mit geringem Aufschlag.
WER also möchte...
Die Prägung selber soll übrigens wieder aufgenommen worden sein -- OHNE Änderung der Jahreszahl.!
Die technischen Daten sind ganz einfach.:
Geprägt in 1/10 und 1/4 und 1/2 und 1 Unze...nach dem selben Münz-Regal des Krügerrand.
1/10 DoDo.: *100 Rupees*--3,412 gr / °917 GOLD = 3,11 gr fein ; Durchmesser.: 16mm
1/ 4 DoDo.: *250 Rupees*--8,5 gr / °917 GOLD = 7,78 gr fein ; Durchmesser.: 21mm
1/ 2 DoDo.: *500 Rupees*-- 17 gr / °917 GOLD = 15,5 gr fein ; Durchmesser.: 26mm
1 DoDo.: *1000 Rupees*-- 34 gr / °917 GOLD = 31,1 gr fein ; Durchmesser.: 31mm
Und.: Dem Vernehmen nach auf den selben Prägemaschinen in Süd-Africa.
NUR in UNC.!
Hier die scans.:


Dateianhänge:
MRU-Gold-1988-1000.jpg
MRU-Gold-1988-1000.jpg [ 64.64 KiB | 5254-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1988-500.jpg
MRU-Gold-1988-500.jpg [ 61.69 KiB | 5254-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1988-250.jpg
MRU-Gold-1988-250.jpg [ 60.97 KiB | 5254-mal betrachtet ]
MRU-Gold-1988-100.jpg
MRU-Gold-1988-100.jpg [ 68.61 KiB | 5254-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOLD-Münzen von Mauritius
BeitragVerfasst: 4. Sep 2009, 08:09 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 379
*Die Industrie- und Handelskammer*
Hallo.!
Könnt Ihr Euch vorstellen, daß die Industrie- und Handelskammer Wien...oder Salzburg oder Frankfurt eine Münze herausgibt...die als MÜNZE gilt.?
Nun.:
Mauritius kann das.
Es war eine Münze geplant zur 150-Jahr-Feier des Hafens von Port Louis...( Hauptstadt von Mauritius ).
Es gab aber ein großes Hin und Her im Vorfeld hinter den Kulissen. Man konnte sich nicht einigen über alles mögliche.
Kommt uns DAS nicht irgendwie *bekannt* vor.?
Jedenfalls.:
Nahm auf einmal die Industrie- und Handelskammer der Hauptstadt die Sache in die Hand, finanzierte diese neue Prägung ( GOLD.! ) und die Sache lief.
DAS höchst Interessante dabei.:
Es ist eine offizielle MÜNZE...mit Währungs-Angabe ( 1000 Rs ) Landes-Angabe ; Staats-Wappen --
-- und / aber der Rückseite : *Chamber of Commerce & Industry*.
Avers.: Ansicht d Hafens von Port Louis vor 150 Jahren nach einem alten Stich. ( Sehr schönes Motiv.! )
WENN DAS mal kein Kuriosum ist.!
Technische Daten.: PROOF ONLY.!
Nominal.: 1000 Rs ; 17 gr.; °920 GOLD 15.94 pure -- Ganz geringe Auflage.: 300 Stück.!
Münzstätte im Gegensatz zu anderen Prägungen.: Paris.! ( Aber.: engl. Schrift.! )
Bilder.:


Dateianhänge:
MRU-GOLD-2000.jpg
MRU-GOLD-2000.jpg [ 36.57 KiB | 5235-mal betrachtet ]
MRU-GOLD-2000-Rv.jpg
MRU-GOLD-2000-Rv.jpg [ 42.05 KiB | 5235-mal betrachtet ]

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50