Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=33&t=7149
Seite 1 von 1

Autor:  arche-foto [ 13. Mai 2019, 13:36 ]
Betreff des Beitrags:  DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

Hier mal ein anderes Stück aus meiner Sammlung - eine 1 Rupien Münze zu einer Erkennungsmarke umgearbeitet. Offensichtlich ein beliebtes Verfahren unserer früheren Kriegsgegner:

Dateianhang:
1_rupie_soldatenmarke_1916-17_aa.jpg
1_rupie_soldatenmarke_1916-17_aa.jpg [ 76.12 KiB | 1358-mal betrachtet ]
Dateianhang:
1_rupie_soldatenmarke_1916-17_bb.jpg
1_rupie_soldatenmarke_1916-17_bb.jpg [ 72.42 KiB | 1358-mal betrachtet ]


Ein Händler bietet über ebay mehrere solcher Stücke an:

https://www.ebay.de/sch/m.html?_odkw=soldaten&_ssn=kruemelmoonster&hash=item3b198a7623%3Ag%3AGmwAAOSwpLNX81oF&item=253831575075&_osacat=0&_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=soldatenerkennungsmarke&_sacat=0

Gruß v. arche-foto

Autor:  Afrasi [ 20. Mai 2019, 10:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

Wie kommst Du darauf, dass das eine Erkennungsmarke sein soll?

Autor:  arche-foto [ 20. Mai 2019, 11:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

Ich folge hier der Ansicht des Händlers - siehe link oben.

Autor:  Ginkgo [ 31. Mai 2019, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

Der Händler hat doch so einige Stücke im Angebot. Wo kommen die her?

Autor:  kronerogøre [ 1. Jun 2019, 19:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

Ginkgo hat geschrieben:
Der Händler hat doch so einige Stücke im Angebot. Wo kommen die her?

Frage ich mich auch immer. Neben Kolonialmünzen scheint er auch Proben und Verprägungen als Schwerpunkt zu pflegen. Ich nehme an, dass er einfach in den einschlägigen Kreisen dafür bekannt ist, solche Stücke anzukaufen. Vielleicht ist das Interesse an solchen Stücken ja viel geringer , als man annimmt , so dass für zwei Kolonial- und Probenhändler kein Platz auf dem Markt herscht ?

Autor:  KarlAntonMartini [ 1. Jun 2019, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DOA Silberrupien zu Erkennungmarken umgearbeitet

arche-foto hat geschrieben:
Ich folge hier der Ansicht des Händlers - siehe link oben.


Erkennungsmarken werden von der Truppe ausgegeben. Sicher nicht aus Silber und aus ausländischen Münzen, schon wegen der Stückzahl. Für eine private Erinnerungsmedaille ist der Text zu militärisch (wurde der eigentlich aufgelöst?). Ich bin skeptisch. Die Praxis, schäbige Münzen oder Token zu "Trench Art" oder "love token" umzuarbeiten, ist leider häufiger geworden. Hier gibt es immerhin einen "möglichen" Namen: R.S. Deepholts, R.C. könnte Royal Canadian heißen. Ich habe aber nichts über den Einsatz von Kanadiern in Ostafrika gefunden, es scheint, die kämpften alle in Frankreich. Grüße, KarlAntonMartini

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/