Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2018, 03:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 19:10 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2009, 06:44
Beiträge: 766
Wohnort: Unterfranken
Dieses interessante Stück brachte mir vor 12 Jahren ein Monteur aus Mosambik mit:

50 Céntimos aus dem Jahr 1975
Vs: Samora Moisés Machel (1933 - 1986), Staatspräsident von 1975 bis 1986, Kopfbild nach rechts
Rs: Wertangabe 50 Céntimos, 3 Früchte oder Nüsse (Ich weiß es nicht!)

Diese Münze wurde nach der Währungsumstellung im Juni 1975 geprägt, kam aber nur kurzfristig und in nur sehr geringer Stückzahl in den Zahlungsverkehr.

Gruß
OS Franz


Dateianhänge:
Mosambik 50 Centimos 1975.jpg
Mosambik 50 Centimos 1975.jpg [ 85.47 KiB | 3895-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 21:00 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
Hallo Franz,

oktavenspringer hat geschrieben:
Dieses interessante Stück brachte mir vor 12 Jahren ein Monteur aus Mosambik mit...50 Céntimos aus dem Jahr 1975


Allgemein wird vermutet, daß die 1975 für Mosambik geprägten Münzen dort gar nicht in den Umlauf gelangten, sondern im Prägeland DDR wieder eingeschmolzen wurden. Ein neuerer Artikel in der Zeitschrift "Münzen & Sammeln" vom Mai 2009 bestätigt dieses ebenfalls. Auch im WMK von Gerhard Schön findet sich die Anmerkung, daß diese Stücke nie in den Zahlungsverkehr gekommen sein sollen. Dein Hinweis, daß ein Monteur aus Mosambik das 50ct-Stück von dorten mitgebracht hat, klingt sehr interesssant.

oktavenspringer hat geschrieben:
...3 Früchte oder Nüsse (Ich weiß es nicht!)


Laut WMK von Gerhard Schön stellen die Früchte diejenigen des Malakanussbaumes dar. Vermutlich hier ausführlich beschrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Markfruchtbaum

Referenzen: S#36; KM#95

Das Stück ist nicht gerade häufig zu finden. Gratuliere zum Besitz und Dank für die Vorstellung!

Lg
Dietmar (MG)

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 21:19 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2009, 06:44
Beiträge: 766
Wohnort: Unterfranken
Hallo Dietmar,

einer unser mechanischen Supervisor (ein Deutscher, der in Kenia lebt) hat damals in Afrika eine Anlage aufgebaut. Da er von mir wusste, dass ich an Münzen interessiert bin, hat er mir immer wieder welche von seinen Montagen mitgebracht. Unter anderem dieses Stück, ohne Gegenleistung.
Was glaubst Du, wie verblüfft und danach erfreut :D ich damals war, als ich feststellte, das dieses Geldstück so gut wie gar nicht in Umlauf war - ein seltenes Stück. Hat auch einen Ehrenplatz in meiner wirklich mehr als bescheidenen Afrikasammlung.

Lieber Gruß
OS Franz ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 21:33 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Münz-Goofy hat geschrieben:
Laut WMK von Gerhard Schön stellen die Früchte diejenigen des Malakanussbaumes dar. Vermutlich hier ausführlich beschrieben: Markfruchtbaum
Nicht der Markfruchtbaum, sondern der Malakkanussbaum, dessen Früchte unter der Bezeichnung Acaju, Kaschu oder Cashew im Handel erhältlich sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kaschu
Gruß,
gs

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 00:14 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Münz-Goofy hat geschrieben:
Allgemein wird vermutet, daß die 1975 für Mosambik geprägten Münzen dort gar nicht in den Umlauf gelangten, sondern im Prägeland DDR wieder eingeschmolzen wurden.
Diese Münzen wurde nicht in der DDR, sondern in Großbritannien geprägt und von dort nach Mosambik geliefert. Als fünf Jahre später endlich eine Währungsreform in Mosambik durchgeführt wurde, sandte man die Bestände an Metallgeld in die DDR, wo sie in Hettstedt verwalzt wurden (einige Stücke der Serie von 1975 gelangten auch von dort aus in den deutschen Handel) und in Berlin die neue Münzserie mit den Jahreszahlen 1980, 1981, 1982, 1986 geprägt wurde.
Gruß,
gs

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 07:02 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2009, 06:44
Beiträge: 766
Wohnort: Unterfranken
Das ist sehr interessant, gs.
Ich habe das Stück im Weltmünzkatalog gefunden. Muss müsste jetzt doch davon ausgehen, dass der dort angegebene Wert für ein solches 50 Céntimos-Stück noch höher ist, als dort angegeben? Oder ist bei der Wertangabe schon berücksichtigt, dass es nur noch wenige Exemplare davon gibt? Gibt es Informationen, wieviele Exemplare überhaupt noch existieren?

Ich habe vor vielen Jahren auch schon mal gelesen, dass die DDR-Sondermünzen, die nicht an den Mann/Frau gebracht werden konnten, auch wieder "eingestampft" wurden, d,h., dass es dadurch wesentlich geringere Auflagen diverser Sondermünzen gab bzw. gibt!?

Gruß
OS Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 13:24 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
oktavenspringer hat geschrieben:
Ich habe das Stück im Weltmünzkatalog gefunden. Muss müsste jetzt doch davon ausgehen, dass der dort angegebene Wert für ein solches 50 Céntimos-Stück noch höher ist, als dort angegeben? Oder ist bei der Wertangabe schon berücksichtigt, dass es nur noch wenige Exemplare davon gibt? Gibt es Informationen, wieviele Exemplare überhaupt noch existieren?
Die Katalogwerte berücksichtigen die Seltenheit und die (derzeit noch geringe) Nachfrage (insbesondere in Mosambik selbst werden ja noch kaum Münzen gesammelt). Es hätten im Prinzip alle Stücke enigeschmolzen werden sollen. In Mosambik ist eine unbekannte Stückzahl geblieben, und in Hettstedt sind ein paar Dutzend Exemplare vor dem Verschrotten gerettet worden.
oktavenspringer hat geschrieben:
Ich habe vor vielen Jahren auch schon mal gelesen, dass die DDR-Sondermünzen, die nicht an den Mann/Frau gebracht werden konnten, auch wieder "eingestampft" wurden, d,h., dass es dadurch wesentlich geringere Auflagen diverser Sondermünzen gab bzw. gibt!?
Die Produktionszahlen und die Anzahl der vernichteten Stücke der DDR Münzen stehen im Kleinen deutschen Münzkatalog 2009.
Gruß,
gs

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 15:26 
Offline
Professor

Registriert: 25. Mai 2009, 09:27
Beiträge: 381
Gerhard Schön hat geschrieben:
und in Hettstedt sind ein paar Dutzend Exemplare vor dem Verschrotten gerettet worden.


Seit 2 bis 3 Jahren werden von mind. 2 Personen Hunderte von Münzen mit dem Jahrgang 1975 verkauft. Inzwischen soll es gerüchteweise auch Exemplare aus China geben...

_________________
Bauftragter des Numismatisch Beratenden Ausschusses Telefonwertmarken der Mitgliedsstaaten der Warschauer Vertragsorganisation des Zentralkomitees des Numismatik-Cafés Österreichs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 18:14 
Offline
Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2009, 06:44
Beiträge: 766
Wohnort: Unterfranken
Wenn das mit China stimmen sollte, werd' ich aber sauer!!!
Also hoffe ich, dass das Gerücht ein Gerücht bleibt, und nicht mehr!

Gruß
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mosambik 50 Centimos
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 22:02 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
+EPI+ hat geschrieben:
Seit 2 bis 3 Jahren werden von mind. 2 Personen Hunderte von Münzen mit dem Jahrgang 1975 verkauft. Inzwischen soll es gerüchteweise auch Exemplare aus China geben.
Das waren wohl hauptsächlich 1 Céntimo Stücke. Von Mosambik Münzen aus China habe ich noch nichts gehört.
Gruß,
gs

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50