Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=33&t=5411
Seite 1 von 1

Autor:  Afrasi [ 3. Mär 2014, 22:26 ]
Betreff des Beitrags:  Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Meine Afrika-Sammlung ist nicht ganz schlecht, aber es fehlt durchaus noch Vieles. Von den Comoren z. B. gibt es laut Schön und KM den Wert zu 25 Francs von 1981 und 1982. Die letztere Münze dürfte jeder Weltsammler besitzen. Auf eine Gelegenheit für 1981 warte ich nun schon seit Jahrzehnten, und - wie ich inzwischen feststellen durfte - bin ich damit in allerbester Gesellschaft. Ich kenne niemanden auf der Welt, der diese Münze hat.

Dann die Entdeckung auf Ebay: 25 Francs 1981 von den Comoren, sogar noch in der Original-Pappe. Na ja, die Pappen kommen bei mir sowieso auf den Müll ...

Bild

Jubel, Trubel, Heiserkeit! Nun noch die Rückseite!

Bild

:shock: :evil: :headbang:
Wieder die 1982, wieder kein 6er im Lotto. Na ja, ich spiele auch kein Lotto ...

Nun habe ich eine sehr gute numismatische Seite gefunden, die sich nur mit den Münzen der Comoren beschäftigt. Und was sehen meine tränenden Augen? Einen Scan der 1981er Münze! Es gibt sie wirklich! :whow:

Bild

Nun also noch schnell vergleichen, ob es vielleicht winzige Unterschiede zur 82er gibt. Man weiß ja nie ...

Bild

Schade! Keine nennenswerten Unterschiede. Eigentlich auch keine un-nennenswerten Unterschiede. Eigentlich so 'was von absolut gar keine Unterschiede ...

Fällt wem 'was auf?

Autor:  klaupo [ 4. Mär 2014, 09:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Für diejenigen, die sich nicht einloggen wollen oder können und trotzdem wissen möchten, um welche Münze es hier geht, können sich den 1982-er Typ auch hier ansehen:

http://en.numista.com/catalogue/pieces8276.html

Gruß klaupo

Autor:  Münz-Goofy [ 4. Mär 2014, 14:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Afrasi hat geschrieben:
...Fällt wem 'was auf?


Niemand hat bisher solch perfekt eineiige Zwillinge gesehen wie diese beiden. Natürlich bis auf den Unterschied bei der 1 bzw. 2. Aber Bildbearbeitungsprogramme geben heute ja einiges her. Auf alle Fälle ein und dasselbe Stück.

Gruß
MG

Autor:  Afrasi [ 5. Mär 2014, 11:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Ich vermute mal, dass es ein Druckfehler auf einer?/mehreren?/allen? Münz-Pappe(n) ist, der Herrn Schön und den KM dazu veranlasst hat diesen Jahrgang als vorhanden anzusehen. Die Münze in der Pappe wäre dann durchaus die richtige, nur wäre sie in der "falschen" Pappe. Vielleicht weiß Herr Schön ja mehr!
Die photographische Mogelei mit dem Datum hat dann wahrscheinlich irgendein frustrierter Sammler vorgenommen, der alle Münzen der Comoren zeigen wollte, aber - genau wie ich - dieses Teil nicht fand. Der Autor der oben erwähnten Seite im Internet ist unschuldig. Er hat die Scans vor vielen Jahren von irgendwo übernommen, weiß im Moment aber nicht mehr genau woher.

:alarm: Auf jeden Fall führt es einem noch einmal vor Augen, wie vorsichtig man mit "Photobeweisen" sein muss! :alarm:

Autor:  Klosterschueler [ 6. Mär 2014, 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Jedenfalls ist die 'Fotomogelei' gut gemacht. :?

Olaf

Autor:  Gerhard Schön [ 9. Okt 2016, 16:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Die FAO hat damals das folgende Bild verbreitet.
Dateianhang:
Komoren 1981.png
Komoren 1981.png [ 78.32 KiB | 7400-mal betrachtet ]
Das Belegstück wurde nach Auskunft der FAO vor zwei Jahrzehnten in ein Lot geworfen und an einen britischen Händler verkauft, der sich natürlich an nichts erinnern kann.

Gruß,
gs

Autor:  arche-foto [ 28. Okt 2018, 09:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Ja, diverse Gespenster geistern noch um.

Etwa Tanzania, da soll es u.a. ein ominöses 5-Mark-Stück der Deutsch Ostafrikanischen Gesellschaft geben. Viele Leute dort behaupten sie könnten sowas besorgen, doch wurde nie was draus. Immerhin gelang es mir kürzlich Phantomabbildungen zu erhalten...

Autor:  Afrasi [ 28. Okt 2018, 16:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Magst Du die Abbildungen hier zeigen?

Autor:  arche-foto [ 28. Okt 2018, 21:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vom Frust numismatische Gespenster zu jagen

Vorläufig nicht...

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/