Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 23. Sep 2018, 09:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 18:08 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Liebes Forum,
ich setze mal das Bild dieser Silbermünze hier aus und warte ab was passiert. Vielleicht bekommt es ja Gesellschaft?    :book:
Dateianhang:
Usambarabahn.jpg
Usambarabahn.jpg [ 81.04 KiB | 2522-mal betrachtet ]
Gruß,
gs

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 19:20 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 19. Mai 2009, 17:10
Beiträge: 657
Wohnort: Bremen
:book:


Dateianhänge:
Usambaraveilchen.jpg
Usambaraveilchen.jpg [ 18.59 KiB | 2514-mal betrachtet ]

_________________
"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen." Konfuzius
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 21:10 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
Gerhard Schön hat geschrieben:
...ich setze mal das Bild dieser Silbermünze hier aus und warte ab was passiert...

Ein tolles Stück, was Du uns da vorstellst, Gerhard!

Davon hatte ich bisher noch nichts gehört. Das Ding hätte ich als Freund des afrikanischen Kontinents und als Eisenbahnfan natürlich gern in meiner Sammlung. Egal, ob es eine unautorisierte Prägung oder tatsächlich eine Ausgabe der Banki Nkuru y'u Rwanda sein sollte. Mal sehen, wo ich das herkriege. Die Usambaraberge, von denen die ersten deutschen Siedler auch die bei uns so belieben Usambaraveilchen mitbrachten - welche von Ginkgo auch nett im Bild vorgestellt worden sind - liegen im Nordosten von Tansania. Also nicht in Ruanda, von wo die vorgestellte Münze stammt. Die Usambarabahn von Tanga nach Moshi hat eine zähe Geschichte. Der Baubeginn war, wie auf der Münze dargestellt, 1893. Erst 19 Jahre später wurde der 350 km entfernte Endpunkt Moshi erreicht. Eine Geschichte, die an heutige Planfeststellungsverfahren erinnert, aber zur damaligen Zeit völlig außergewönlich war. Der Grund für die lange Bauzeit war das Desinteresse des Deutschen Reiches am seinerzeitigen Deutsch-Ostafrika.

Heutzutage gibt es noch zweimal pro Woche einen Mixed-Train, gebildet aus einer Menge Güterwagen und einem einzigen Personenwagen 3. Klasse zwischen Tanga und dem 84 km entfernten Korogwe. Vor einigen Jahren hatte ich das Vergnügen, mit diesem Zug fahren zu können. Auf dem weiteren Streckenabschnitt bis Moshi besteht derzeit nur Güterverkehr.

Ein Streckenprofil der meterspurigen Usambarabahn, entnommen aus dem vorzüglichen Buch von F. Baltzer "Die Kolonialbahnen", C.J. Göschen'sche Verlagshandlung, Leipzig 1916, hänge ich mal an:
Dateianhang:
Streckenprofil Usambarabahn.jpg
Streckenprofil Usambarabahn.jpg [ 167.02 KiB | 2500-mal betrachtet ]

In den vergangenen Stunden habe ich vergeblich versucht, herauszufinden, um welchen Lokomotivtyp es sich auf der Medaille handelt. Es kommen eigentlich nur drei Typen in Frage.

Möglicherweise handelt es sich um eine B1´n2t Lokomotive, geliefert von Vulcan in Stettin 1893 in 3 Exemplaren als “Grundausstattung“ der Usambarabahn unter den Fabriknummern 1343-1345.

Es könnte aber auch zweitens eine Mallet-Lok der Achsfolge B'Bn4vt aus einer 1900 in 5 Exemplaren unter den Fabriknummern 414 – 418 neu an die Usambarabahn gelieferten Maschinen von Jung in Jungenthal bei Betzdorf handeln.

Drittens besteht die Möglichkeit, daß es sich um eine von Orenstein & Koppel unter der Fabriknummer 26 im Jahre 1893 über den Händler Dirks & Franke, Wilhelmshaven, neu an die Usambarabahn gelieferte B-n2t-Lok handelt, die bis 1921 auf der Usambarabahn im Einsatz war.

Leider liegen mir keine Fotos aus der Gründerzeit der Bahn vor. Deshalb nur diese Spekulationen. Die Achsfolge ist auf der Münze leider nicht schlüssig zu erkennen. Ich plädiere mal für eine der Vulcan-Loks von 1893.

Mehr kann ich auch nicht zur Münze beitragen. Gibt es dazu eigentlich schon eine Schön-Nummer?

Das Nominal Amafaranga bedeutet auf Kinyarwanda, der Landessprache Ruandas, übrigens soviel wie “reich" oder "Geld", vermutlich auch "Währung“. “Magana Ataru“ heißt übersetzt nichts anderes als 500.


Lg
Dietmar

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 21:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6405
Bilder: 190
:appaus:

Klosterschüler

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 21:28 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor

Registriert: 19. Mai 2009, 17:10
Beiträge: 657
Wohnort: Bremen
Hallo Dietmar,
Hut ab, Du bist ja ein wandelndes Lexikon oder besser gesagt; viel informativer.

Danke für die ausgezeichneten Infos.

Ginkgo

_________________
"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen." Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 21. Sep 2010, 00:16 
Offline
k&k Hoflieferant, Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2009, 07:59
Beiträge: 258
Bilder: 1

Wohnort: München
Herzlichen Dank, Dietmar, für die vielen Nachrichten zu diesem Münzmotiv. Ich bin begeistert!
Viele Grüße,
Gerhard

_________________
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Usambarabahn
BeitragVerfasst: 21. Sep 2010, 22:28 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
Liebe Freunde Afrikas,

es freut mich sehr, daß dieser Beitrag zur Usambarabahn lebt und bedanke mich an dieser Stelle an alle, die diesen Thread gelesen und Kommentare dazu abgegeben haben. Besonders natürlich gilt mein Dank an Gerhard Schön, der diese Diskussion als Starter mit dem Bild der schönen Usambarabahn-Münze aus Ruanda eröffnet hat.

Darf ich noch ein paar Nachträge dazu abgeben? Die Usambarabahn liegt mir ja sehr am Herzen. Wie schon ein paar Postings zuvor gesagt, verläuft sie in Tansania und nicht in Ruanda. Aber das war seinerzeit beides Deutsch-Ostafrika. Aus diesem Grund ist die von Gerhard Schön vorgestellte Münze doch irgendwie authentisch.

Ich hatte vor vier Jahren das Vergnügen, einen Teil der Bahn zu bereisen. Das hatte ich ja weiter oben schon gesagt. Jetzt möchte ich ein paar Anmerkungen und Bilder dazu einstellen. Vielleicht gehört das eher in die Rubrik "Reiseberichte" aber ich erlaube mir, das mal an dieser Stelle zu berichten.

Meine Fahrt von Tanga nach Korogwe (km 84, s. obenstehendes Streckenprofil) sollte am 24. Oktober 2006 eigentlich nur bis Tengeni (km 42) gehen. Vom dortigen Bahnhof hatte nämlich die Firma Adolf Bleichert aus Leipzig Anno 1909 eine Drahtseilbahn hoch in die Usambaraberge zu einem Sägewerk erbaut. Von dort aus wurde bis vor wenigen Jahren über diese Seilbahn Tropenholz zur Eisenbahn und von dort aus weiter in alle Welt transportiert. Die Seilbahn ist allerdings vor wenigen Jahren stillgelegt worden. Das hatte ich erst während meines Aufenthaltes 2006 in Tanga erfahren. Ob der Holzabbau noch stattfindet und das Material anderweitig abtransportiert wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls hatte ich mich deshalb entschlossen, heimlich ohne Ticket bis Korogwe durchzufahren.

Meine Fahrkarte und ein Bild einer Postkarte von der angesprochen Seilbahn hänge ich mal an.
Dateianhang:
Fahrkarte Ruvu-1.jpg
Fahrkarte Ruvu-1.jpg [ 149.49 KiB | 2436-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Drahrtseilbahn Tengeni.jpg
Drahrtseilbahn Tengeni.jpg [ 193.02 KiB | 2436-mal betrachtet ]


Desweiteren nerve ich Euch mit einem Bild des kombiniertem Personen/Güterzugs von Tanga nach Korogwe, mit dem ich 2006 gefahren bin. Die Aufnahme stammt vom Bahnhof Pongwe (km 13). Da wurde heftig rangiert. Der einzige Personenwagen ist rechts/hinten im Bild zu erkennen. Die dieselhydraulische vierachsige B'B'-dh Drehgestellok Lok mit der Nummer 6407 wurde 1978 unter der Fabriknummer 32320 von Henschel in Kassel an die Tanzania Railways geliefert. Mit dieser Lok habe ich schon einiges erlebt. Aber das wäre wirklich ein Thema für die Reisebericht-Rubik.
Dateianhang:
EAt_Pongwe 24-10-06.jpg
EAt_Pongwe 24-10-06.jpg [ 303.18 KiB | 2436-mal betrachtet ]

Nun soll es erstmal Schluß sein im Münzbereich zu Afrika.

Liebe Grüße
Dietmar

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50