Numismatik-Cafe
http://numismatik-cafe.at/

Die guatemaltekische Peso
http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=3&t=1640
Seite 1 von 2

Autor:  villa66 [ 16. Jan 2010, 02:38 ]
Betreff des Beitrags:  Die guatemaltekische Peso

Die guatemaltekische "Peso" ersetzt die "real" als des Landes Währungseinheit in 1859. (Obwohl die "real," um welche es 8 waren die Peso, überlebt, als eine anachronistisch Unterteilung der Peso bis dieser Währungseinheit wurde vollständig decimalized in 1912---mehrere Jahrzehnte nach der Einführung der mehr decimally korrigieren "Centavo.")

Im folgenden wird angezeigt, eine frühe guatemaltekischen Peso datiert 1864 und prägte in Guatemala im Jahr vor dem Tod von seiner abgebildete "Präsident for Life," Rafael Carrera. Diese Peso 27 Gramm wiegt, und wurde in der Alte-Zeit prägte .903 Silber-Legierung der spanischen kolonialen Tage.

:) v.

---------------------------------------------

The Guatemalan “peso” replaced the “real” as that country’s currency unit in 1859. (Although the “real,” of which there were 8 to the peso, survived as an anachronistic subdivision of the peso until that currency unit was fully decimalized in 1912---several decades after the introduction of the more decimally correct “centavo.”)

Below appears an early Guatemalan peso, dated 1864 and coined in Guatemala the year before the death of its pictured “President for Life,” Rafael Carrera. This peso weighs 27 grams, and was coined in the old-time .903 silver alloy of Spanish colonial days.

:) v.

Dateianhänge:
DSCF3742.JPG
DSCF3742.JPG [ 37.69 KiB | 4560-mal betrachtet ]
DSCF3745.JPG
DSCF3745.JPG [ 36.92 KiB | 4560-mal betrachtet ]

Autor:  villa66 [ 16. Jan 2010, 02:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Im 1870 Wurde die guatemaltekische Peso auf dem französischen Franc gekoppelt. (1 Peso = 5 Franken), und hatte vor kurzem (1869) übernahm ein Formular sofort erkennbaren den Sammlern vertraut mit der zeitgenössischen 5-Einheit Stücken der Latin Währungsunion: 25 g schwere, Silber.900 Geldbusse.

Im folgenden wird angezeigt, eine 1894 guatemaltekischen Peso, deren gut erhaltenen Flächen sind vielleicht ein Indikator für die wirtschaftliche Not, die das Land dann war erleben. (Banknoten hatte zunächst in Guatemala in die Mitte-1870s, erschien und während die 1880 und Neunzigerjahre hatte ihre zunehmende Zahl Großteil des Landes gedrückt Silber aus den Verkehr).

Die "30 Juni 1871" auf der Münze des Vorderseite memorializes die Anfang der Agrarland Revolution der provinziellen Regierung geführt zuerst unter Leitung von Garcia Granados und das Datum der "15 September 1821" auf die der Münze Reverse markiert den Tag, den das Land zunächst unabhängige wurde.

Nur das Jahr danach 1894 Peso war geprägt, Guatemala de-linked seine Währung aus dem französischen Franc.

:) v.

-----------------------------------------------

In 1870, the Guatemalan peso was pegged to the French franc (1 peso = 5 francs), and had recently (1869) assumed a form instantly recognizable to collectors familiar with the contemporary 5-unit pieces of the Latin Monetary Union: 25 grams heavy, of silver .900 fine.

Below appears an 1894 Guatemalan peso, whose well-preserved surfaces are perhaps an indicator of the economic distress the country was then experiencing. (Banknotes had first appeared in Guatemala in the mid-1870s, and during the 1880s and ‘90s their increasing numbers had pushed much of the country’s silver out of circulation).

The “30 June 1871” on the coin’s obverse memorializes the beginning of the agrarian revolution which led to the provincial government first headed by Garcia Granados, and the date of “15 September 1821” on the coin’s reverse marks the day the country first became independent.

Just the year after this 1894 peso was coined, Guatemala de-linked its currency from the French franc.

:) v.

Dateianhänge:
DSCF2666.JPG
DSCF2666.JPG [ 29.32 KiB | 4559-mal betrachtet ]
DSCF2670.JPG
DSCF2670.JPG [ 31.48 KiB | 4559-mal betrachtet ]

Autor:  klaupo [ 16. Jan 2010, 18:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Um diesen interessanten Streifzug durch die Münzgeschichte Guatemalas abzurunden: Das Ende des guatemaltekischen Peso kam 1924 mit einer Währungsreform, als an seine Stelle der Quetzal trat. Er hat sich bis in die Gegenwart gehalten. Seinen Namen erhielt er nach dem National- und Wappenvogel Guatemalas. 1974 gab die Banco de Guatemala zum 50-jährigen Jubiläum dieser Währung eine Medaille heraus. Ich stelle sie hier mal vor, weil man ja hierzulande guatemaltekische Medaillen vergleichsweise selten zu sehen bekommt.

Dateianhang:
1974_Med_Quetzal-n.jpg
1974_Med_Quetzal-n.jpg [ 100.69 KiB | 4540-mal betrachtet ]

Mein persönlicher Favorit unter den guatemaltekischen Münzen ist übrigens das Avers des 25 Centavo Stücks (S#44). Das Motiv der Indiofrau erinnert vom Stil her ein wenig an Art Deco bzw. Jugendstil und ist m. E. sehr gelungen in das Münzrund eingepaßt.

Gruß klaupo

Dateianhänge:
1957_25-Cts_Guatemala-n.jpg
1957_25-Cts_Guatemala-n.jpg [ 86.32 KiB | 4540-mal betrachtet ]

Autor:  villa66 [ 16. Jan 2010, 19:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Lustig sollten Sie dies sagen, klaupo. In den Ausdruck Englisch das kommt der Geist ist: "Sie nahm die Worte rechts aus dem Mund." Die 25-Centavo-Stück, die Sie gebucht haben, ist einer der Favoriten, die weltweit.

:) v.

--------------------------------------

Funny you should say this, klaupo. In English the phrase that comes to mind is: “You took the words right out of my mouth.” The 25-centavo piece you’ve posted is one of my favorites worldwide.

:) v.

Autor:  villa66 [ 16. Jan 2010, 19:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Nur gestern ich erlernt, bei der Buchung der 1864 Guatemaltekischen Peso, dass die Aufschrift "10d 20g" eine Maßnahme der Feinheit wurde.

Es war eine Antwort, die ich in einem Buch von T.V. Buttrey und Clyde Hubbard, mexikanischen Coins 1822 bis dato : "die Feinheit '10 D 20 G' ist ein Ausdruck eines Systems der Silber-Assay, die von mittelalterlichen Zeiten stammt. Theoretische Reinheit wird als 12 Dineros , gezählt von die jede unterteilt ist in 24 Granos. So kann dieser Feinheit Jahresbruchteilen als dargestellt werden 10/12 + (20/24)/12 oder in Prozent als 90.27% feine." (.903 Silber)

:) v.

---------------------------------------------------

Only yesterday I learned, when posting the 1864 Guatemalan peso, that its inscription “10d 20g” was a measure of fineness.

It was an answer I found in a book by T.V. Buttrey and Clyde Hubbard, Mexican Coins 1822 to Date: “The fineness ’10 D 20 G’ is an expression of a system of silver assay that dates from medieval times. Theoretical purity is counted as 12 dineros, each of which is divided into 24 granos. Thus this fineness can be represented in fractions as 10/12 + (20/24)/12 or in percentage as 90.27% fine.” (.903 silver)

:) v.

Dateianhänge:
DSCF3745.JPG
DSCF3745.JPG [ 36.92 KiB | 4534-mal betrachtet ]

Autor:  +EPI+ [ 18. Feb 2010, 14:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Thank you for your threads, especially for the historical backgrounds!

PS: One time I have seen a quetzal in vivo ... you have to wake up very early ...

Autor:  villa66 [ 2. Mär 2010, 03:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

You’re very welcome, +EPI+; I appreciate knowing you read them...

:) v.

Autor:  Torfstecher [ 8. Mär 2010, 11:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Hallo,

wenn wir schon zu diesem speziellen Nominal einen eigenen Thread haben, dann würde ich gerne mal Eure Meinung zu meinem Exemplar hören.
In dieser Vergrößerung sieht besonders die Schrift ziemlich rustikal aus, finde ich. Untergewichtig ist die Münze mit 1.53g auch. :?
Aber ich weiß nicht, was bei dem Stück als normal anzusehen ist. Vernünftige Vergleichsbilder habe ich nur von dem winzigen 4-Reales-Stück gefunden, da ist die Beschriftung wesentlich feiner und präziser ausgeführt. Das scheint aber normal zu sein, das erkennt man sogar auf dem Katalogbild. Also hab ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, daß mein Peso echt ist.
Was meint Ihr?

Gruß,
Torfstecher

Dateianhänge:
Guatemala_Peos2.jpg
Guatemala_Peos2.jpg [ 120.82 KiB | 4443-mal betrachtet ]

Autor:  Torfstecher [ 18. Mär 2010, 22:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Na, keiner eine Meinung zu meinem Peso? :book:
Na gut, ich werd's überleben. :D

Gruß,
Torfstecher

Autor:  Klosterschueler [ 18. Mär 2010, 23:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die guatemaltekische Peso

Hallo Torfstecher!

Ich werd versuchen, am Wochenende ein Vergleichstück rauszusuchen.

Klosterschüler

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/