Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 19. Okt 2018, 10:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fälschungen, Replikation und Co.
BeitragVerfasst: 8. Mär 2012, 22:21 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
Liebe Leute,
ich haette da mal eine Frage: Was macht ihr eigentlich mit den Fälschungen, Replikation u.a., die sich Laufe der Zeit bei euch angesammelt haben? Verkaufen (natürlich mit entsprechenden Hinweis)? Im Muell entsorgen? Als Platzhalter aufheben?
Frieder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mär 2012, 23:42 
Offline
Hofrat

Registriert: 9. Mai 2009, 17:34
Beiträge: 789
Bilder: 59

Wohnort: Backnang in Süddeutschland
Interessiert Dich das wirklich? Hoffentlich lachst Du nicht!

Also zum Ersten habe ich eine Sammlung falscher Münzen, sortiert nach Fälschungen für den Zahlungsumlauf, Fälschungen für Sammler, Nachprägungen und Fantasiemünzen.

Zum Zweiten habe ich einen Zeitquerschnitt von den Römern bis heute mal als eine Sammlung an meinen Neffen verschenkt. Da waren zwar auch ein paar echte dabei, für den Überblick reichten aber auch die Nachprägungen (was ich ihm natürlich gesagt habe). Da war das Risiko, dass die Sammlung nach ein paar Monaten in die Ecke fliegt oder gegen Yugi-oh Karten getauscht wird, verschmerzbar.

Und was dann noch übrig ist, wandert in mein "Schatzprojekt". Das ist eine begehbare Glasscheibe über einem unmotivierten Hohlraum vor dem Eingang des Hauses meiner Großeltern. Die Kabel für die Beleuchtung sind schon gelegt, die Glasscheibe bestellt. Dort werden dann alle Münzen aufbewahrt, um die es nicht schade ist und wenn man den Windfang betritt blickt man auf einen versunkenen Schatz (so stelle ich es mir jedenfalls vor).

Ich habe auch schon überlegt, ein paar auf meinem Abstellplatz zu vergraben. Der ist mit Splitt belegt und daher eine ideale Spielfläche für Kinder wenn ich tagsüber nicht zuhause bin.

Es grüßt freundlichst Dietemann


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 09:23 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2756
Wohnort: Dresden
Frieder hat geschrieben:
Liebe Leute,
ich haette da mal eine Frage: Was macht ihr eigentlich mit den Fälschungen, Replikation u.a., die sich Laufe der Zeit bei euch angesammelt haben? Verkaufen (natürlich mit entsprechenden Hinweis)? Im Muell entsorgen? Als Platzhalter aufheben?
Frieder


Sammeln. :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 18:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6413
Bilder: 190
Besonderheiten hab ich Diwidat geschenkt, der mich freundlich drum gebeten hat.

Olaf

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 00:11 
Offline
Hofrat

Registriert: 11. Okt 2010, 21:53
Beiträge: 533
Bilder: 22
Zwei Münzen, die an sich wohl echt sind, bei denen aber die Fundortangabe problematisch war, habe ich billig und als fundortlos verkauft. Es handelte sich zum einen um eine Münze der Iceni, die im Celtic Coin Index bereits als fundortlos gelistet war, vom Verkäufer aber als "found Norfolk" angeboten und mit näherer Fundortangabe versehen worden war.
Bei der anderen Münze handelte es sich um einen Denar aus dem Rhonetal, der von einem bekannten und seriösen Münzhändler in seiner Liste als aus einer alten Sammlung und dem "trésor de Sainte Blandine" stammend angeboten war. Nach der gängigen Literatur (die ich erst nach dem Kauf las), war speziell der betreffende Münztyp in dem Fund gar nicht vorhanden. Die Angabe kann trotzdem stimmen, weil auch in der inzwischen publizierten alten Sammlung von Ernest Bertrand diese Münzen eben einem "trésor de Sainte Blandine" zugeschrieben werden. Vielleicht gab es dort zwei Schatzfunde. Ich habe nach dem Kauf und nochmal nach dem Verkauf dazugelernt.
Wie auch immer. Ich habe die beiden Münzen weit unter dem Einkaufspreis verkauft, etwas Geld drauf gelegt und dafür eine Drachme aus dem "trésor de Moussan" gekauft. Das wäre heute nicht mehr möglich, weil das Museum Saint Raymond in Toulouse dem betreffenden Händler später alle bis dann verbliebenen Münzen aus der Sammlung von George Savès abgekauft hat. Für mich hat sich der Verkauf gelohnt, der Händler ist zumindest eine der von mir nicht gemochten Münzen in einer Auktion mit Gewinn losgeworden.

Beste Grüße,
Docisam


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 21:56 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
Dietemann hat geschrieben:
Interessiert Dich das wirklich? Hoffentlich lachst Du nicht!


Keine Sorge. Ich meine die Frage tatsächlich ernst, da sich bei mir die ein oder andere Münze angesammelt (?) hat, die definitiv nicht echt ist. Bislang verschwinden sie in einem kleinen Kistchen, gewissermaßen in der Verbannung, gute 3 Meter von den "guten" entfernt. Erfasst habe ich sie nicht und wohl alle von ihnen wurden nur aus einem einzigen Grund nachgemacht: um sie dem Käufer unterzujubeln... Mit dabei sind ziemlich plumpe Fälschungen, bei denen z.B. Prägejahr gar nicht existiert, aber auch eine offenbar gefälschte Zinkmünze, die leider gut ein Gramm zu leicht ist, ansonsten aber prima authentisch ausieht :D Aber soooo viele Fälschungen habe ich noch nicht, dass ich kleine Schatzkammern anlegen könnte. Bzw. ich gehe zumindest davon aus, dass ich nicht so viele Fälschungen habe...

Frieder


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50