Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018, 21:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 16. Jul 2011, 09:12 
Offline
Kandidat

Registriert: 20. Mai 2011, 05:52
Beiträge: 41
Wohnort: Südthüringen
Der Geldpreise steigt und steigt.fast 1600$,
Wo soll das noch einführen? Sehen wir dieses Jahr noch die 2000$?
Ich wollte mir heute eigentlich wieder etwas Gold kaufen, aber ich werde erst mal abwarten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 16. Jul 2011, 09:16 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 22:20
Beiträge: 4033
Bilder: 125
Jetzt Gold kaufen?
Ich weis noch vor ein paar Jahren hat der Dukat Kaiser Franz Josef 1915 (Bankengold) EUR 32,-- gekostet, fast keiner gekauft. Heute wo er ca. EUR 110,-- kostet kaufen alle wie verrückt! - Crazy!

_________________
Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 08:02 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Genau, man muss Gold kaufen, wenn der Preis niedrig ist, nicht wenn er hoch ist.

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 09:11 
Offline
Doktor

Registriert: 13. Jun 2010, 12:26
Beiträge: 120
Wohnort: Kerpen bei köln
Richtig, das dumme ist nur man weis nicht wann er niedrig ist! Wenn der Preis jetzt um 30% fällt, ist er dann niedrig? oder doch erst bei -50%
Vielleicht ist er auch jetzt niedrig und liegt in 1 jahr 40% höher.

Eine Glaskugel müsste man haben...

Gruß

papazwo

www.kolonialgeld.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 17. Jul 2011, 21:56 
Offline
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2009, 17:36
Beiträge: 380
Hallo.!
JJAAAA....Das mit dem GOLD-Preis ist so eine Sache.
1.:
Interessanterweise löst das Gold an sich seit 3 Jahrtausenden ( oder mehr ? ) jede Menge Emotionen aus.
2.:
Ich will mal eine Antwort jenseits der allgemein bekannten Argumente
( Wirtschafts- und Finanzkrise des US$ und Euro ; daraus Flucht in die Sachwerte etc etc )
...nur numismatisch versuchen.:
Also.:
Wenn ich für meine Sammelgebiete eine Goldmünze angeboten fand, bei der mir der Preis angemessen erschien...habe ich *zugefaßt*.
Um die immer gegenwärtigen Emotionen bei Gold herauszunehmen, habe ich mir immer vergegenwärtigt, daß es auch sehr seltene Silbermünzen gibt, deren Preis ein zig- und vielfaches des Metallwertes darstellt.
Diese Einstellung ist m.E. ohne Alternative.
( Spr.: *Cool down*)
3.:
Normalerweise werden viele ( numismatische ) Goldmünzen entweder nahe des Goldpreises oder aber bis maximal 20% über dem Goldpreis gehandelt.
Bei dem jetzigen ( und wohl auch zukünftigen ) starken Anstieg sieht man jetzt das Phänomen, daß diese Differenz vom reinen Metallpreis
( Sammler-Zuschlag oder wie man es sonst nennen will )
...jetzt zunehmend von dem steigenden Metallpreis *egalisiert* wird.
Man bekommt also mittlerweile Sammlermünzen in Gold zum reinen Goldwert.
4.:
Wie es weitergeht.?
OHNE jetzt politisieren zu wollen.:
Durch die Unehrlichkeit und Verschleppungs-Taktiken der Politiker werden ausländische Staatsbanken wie auch kleine wie große Privat-Anleger sich weiterhin in GOLD retten.

######################
Zum Schluß eine Mauritius-Information.:
Die BoM ( Staatsbank ) hat zur Absicherung vor den Fährnissen der Zukunft sage u schreibe 2 Tonnen Gold gehortet.!
Frage.:
WARUM WOHL.?

_________________
Als Gott das Paradies schaffen wollte, nahm er sich Mauritius als Vorbild. ( Frei nach Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 18. Jul 2011, 18:50 
Offline
Magister

Registriert: 28. Mai 2009, 18:40
Beiträge: 98
Wohnort: Dresden
Kommt bestimmt auch darauf an für was man sein Gold "verwendet".
Ist man ein Sammler?
Oder ein Anleger?
Will man damit nur kurz spekulieren?
Oder erst in 40 Jahren für die Rente verwenden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 18. Jul 2011, 19:04 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer

Registriert: 27. Dez 2009, 01:08
Beiträge: 2293
Bilder: 3472

Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Denkanstoß: Ist das Gold wertvoller oder nur der Euro/Dollar wertloser geworden?...

_________________
Wurzel hat geschrieben:
@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben:
Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 20. Jul 2011, 18:35 
Offline
Magister

Registriert: 30. Jan 2010, 14:41
Beiträge: 56
Gold ist nicht teuer, sondern das Geld ist nichts mehr wert.
Vor vielen Jahren hat man für ein Germanisches Museum an die 2000 DM
bezahlt und für einen Krüger 500 DM.
Frage -Wieviel Germanen bekomme ich heute für den Krüger.
Es ist halt alles verdreht . Es wird sich gewaltiges anbahnen.
Einen schönen Abend noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 20. Jul 2011, 18:40 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
Na, mein Geld ist immer noch genug wert.

Ich sage jetzt mal was Provokantes:
Alle, die hier versammelt sind und Münzen sammeln, können sich sicher nicht beschweren, dass das Geld nichts mehr wert sei, sonst könnten wir uns unser Hobby nämlich gar nicht mehr leisten.

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldpreis....
BeitragVerfasst: 20. Jul 2011, 20:13 
Offline
Magister

Registriert: 30. Jan 2010, 14:41
Beiträge: 56
Die Menge machts. :alarm:
Welche Hobbys oder Leidenschaften können einen ruinieren?
Ich fang mal an:Numismati$che Leiden?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50