Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 08:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 13:16 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2732
Wohnort: Dresden
Je mehr ich darüber nachdenke, desto rätselhafter wird es. In unserem Verein ist mir nur eine aktive Sammlerin bekannt, dazu gibt es eine Reihe junger Wissenschaftlerinnen, die aber am Vereinsleben kaum teilnehmen. Ich empfehle mal ein Experiment, das vielleicht etwas verrät: Man nehme den häuslichen Schuhschrank her und ordne die Schuhe in einer sinnvollen Ordnung. Und dann warte man die weibliche Reaktion ab. (Geht auch mit Gartensachen, Werkzeug, Gewürzgläschen etc...)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 14:04 
Offline
k&k Hoflieferant, Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mai 2009, 18:26
Beiträge: 2753
Bilder: 281

Wohnort: Nürnberg
KarlAntonMartini hat geschrieben:
Ich empfehle mal ein Experiment


Um Gottes willen! Dann kommt sie ja vielleicht auf die Idee, meine Münzen in einer "sinnvollen" Ordnung zu sortieren....

"So, mein Schatz, nachdem du mir so lieb mit den Schuhen geholfen hast, habe ich mal alle Deine Münzen sortiert, die glänzenden, die habe ich alle da in das Glas getan und die nicht glänzenden habe ich alle mal ordentlich geputzt, die trocknen noch auf der Heizung. Du glaubst ja nicht, was da für ein Dreck runterkam..."

Lasst mich schnell nach Hause, meine Münzen beschützen..... ;)

_________________
Viele Grüße
helcaraxe
----------------------
Meine Galerie: Römische Provinzbronzen (ausbaufähig... ;-))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 19:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. Apr 2009, 21:47
Beiträge: 6387
Bilder: 190
helcaraxe hat geschrieben:
KarlAntonMartini hat geschrieben:
Ich empfehle mal ein Experiment


Um Gottes willen! Dann kommt sie ja vielleicht auf die Idee, meine Münzen in einer "sinnvollen" Ordnung zu sortieren....

"So, mein Schatz, nachdem du mir so lieb mit den Schuhen geholfen hast, habe ich mal alle Deine Münzen sortiert, die glänzenden, die habe ich alle da in das Glas getan und die nicht glänzenden habe ich alle mal ordentlich geputzt, die trocknen noch auf der Heizung. Du glaubst ja nicht, was da für ein Dreck runterkam..."

Lasst mich schnell nach Hause, meine Münzen beschützen..... ;)

:lol:

_________________
Was du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 21:40 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
KarlAntonMartini hat geschrieben:
Man nehme den häuslichen Schuhschrank her und ordne die Schuhe in einer sinnvollen Ordnung. Und dann warte man die weibliche Reaktion ab. (Geht auch mit Gartensachen, Werkzeug, Gewürzgläschen etc...)

Guter Hinweis, KAM! Ich glaube, allmählich kommt ein wenig Licht ins Dunkel. Was unterscheidet Münz- oder Briefmarkensammlungen von Teddybären-, Schuh- oder Eulensammlungen? Die Katalogisierung! Oder habt ihr schon einmal von einer Schuhsammlungs- oder Eulensammlungsdatenbank gehört, in der die Stücke nach Baujahr, Herstellungsort, Farbe, Gewicht u.ä. aufgelistet sind?

Alle Regeln haben aber auch ihre Ausnahmen. Ich war gerade in Hongkong und habe dort eine Sammler-Shopping Mall besucht,in der es auf vier Stockwerken nur Münzen, Briefmarken und Banknoten gab. Und zu meiner Überraschung habe ich zumallerersten Mal in meinem (kurzen) Sammlerleben einen deutlichen Frauenüberschuss wahrgenommen. Auch bei den Käuferinnenund Käufern. Im Mittelpunkt des Kaufinteresses standen aber vor allem Banknoten, insbesondere eine Sonderausgabe anlässlich der Hundertjahrfeier der Bank of China. Undan diesen Banknoten waren wiederum die Seriennummern das entscheidende, die mal mehr, mal weniger Glück versprechen sollen... Also wieder nichts mit Katalogisieren :D

Frieder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 22:02 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2732
Wohnort: Dresden
Frieder hat geschrieben:
Ich war gerade in Hongkong und habe dort eine Sammler-Shopping Mall besucht,in der es auf vier Stockwerken nur Münzen, Briefmarken und Banknoten gab. Und zu meiner Überraschung habe ich zumallerersten Mal in meinem (kurzen) Sammlerleben einen deutlichen Frauenüberschuss wahrgenommen. Auch bei den Käuferinnenund Käufern. Im Mittelpunkt des Kaufinteresses standen aber vor allem Banknoten, insbesondere eine Sonderausgabe anlässlich der Hundertjahrfeier der Bank of China. Undan diesen Banknoten waren wiederum die Seriennummern das entscheidende, die mal mehr, mal weniger Glück versprechen sollen... Also wieder nichts mit Katalogisieren :D

Frieder


Hm. Eine gefälschter Münze wäre dann sowas, wie ein falsches Gucci-Täschchen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Mär 2012, 09:55 
Offline
Kandidat

Registriert: 17. Jun 2010, 15:53
Beiträge: 27
KarlAntonMartini hat geschrieben:

Hm. Eine gefälschter Münze wäre dann sowas, wie ein falsches Gucci-Täschchen?

Fast! Die meisten Fake-Gucci-Taeschchen werden im vollen Bewusstsein des Fakes gekauft, behaupte ich einfach einmal. Hauptsache, die Tasche sieht echt aus. Bei den gefaketen Münzen dürfte die Hoffnung ueberwiegen, doch eine echte erwischt zu haben.
Allerdings gab es in der besagten Mall verdammt viele Seriennummern, in denen die 888 oder sogar die 888 888 auftauchten...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012, 11:41 
Offline
Doktor

Registriert: 7. Mär 2010, 21:38
Beiträge: 120
Wohnort: Schwarzwald
Vor vielen Jahren habe ich mich auch mal mit dieser Frage befasst. Meine Vermutung:

Männern macht es Spaß, etwas zu sammeln, was man katalogisieren kann, am liebsten noch auf Vollständigkeit hin.
Männern macht es Spaß, etwas zu jagen, was man noch nicht hat (Schnäppchen, seltene oder einfach nur fehlende Stücke).
Männern macht es Spaß, dabei Schwierigkeiten zu überwinden. Gäbe es eine Außenstelle des Schlaraffenlands, die Sammelartikel wie Münzen, Briefmarken usw. umsonst und in beliebiger Menge austeilen würde, wäre das entsprechende Sammelgebiet für uns völlig reizlos.

Frauen sind anders. Und das ist gut so. Stellt euch nur mal vor, wie die Preise steigen würden, wenn die sich auch noch an der Jagd beteiligen würden! :mrgreen:

Für mich persönlich gilt: der Höhepunkt der Freude ist für mich bei allem was ich sammle (Ahnen und Münzen) der Akt des Einsortierens (in die Liste). Danach liegen sie eigentlich nur noch herum. Darin ähneln die Sammelobjekte Puzzleteilen. Was man hat, hat man und gibt es auch nicht gerne wieder her. Aber nochmal dasselbe tun/kaufen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012, 12:46 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2732
Wohnort: Dresden
Wenn Frauen aber sammeln, sind deren Kollektionen meist ausgeprägt schön und durchdacht aufgebaut. Um das nicht zu vergessen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012, 13:31 
Offline
Wirklicher Hofrat

Registriert: 1. Jun 2009, 21:03
Beiträge: 1178
vMadai hat geschrieben:
Männern macht es Spaß, dabei Schwierigkeiten zu überwinden. Gäbe es eine Außenstelle des Schlaraffenlands, die Sammelartikel wie Münzen, Briefmarken usw. umsonst und in beliebiger Menge austeilen würde, wäre das entsprechende Sammelgebiet für uns völlig reizlos.


Das ist eine richtige Beobachtung. Sicher sind da die Mentalitäten verschieden, aber für den echten Sammler trifft das zu. Für mich jedenfalls sind die ganzen modernen Sammler"münzen", die zu keinem anderen Zweck als dem Sammeln hergestellt werden, allein deswegen schon völlig uninteressant. Hingegen war jeder römische Sesterz und jedes griechische Tetradrachmon richtiges, umlaufendes Geld.

Rupert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012, 18:41 
Offline
Wirklicher Hofrat
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2009, 21:35
Beiträge: 1797
Bilder: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach
vMadai hat geschrieben:
...bei allem was ich sammle (Ahnen und Münzen)...
Du sammelst Ahnen? Wieviele hast Du denn schon davon? Und gibt einen Katalog?

_________________
Heute liegt in aller Ewigkeit vor morgen. Bringe den heutigen Tag zu Ende, dann kümmere Dich um den nächsten (afrikanisches Sprichwort) Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50