Numismatik-Cafe

Münzen-Sammeln-Freunde
Aktuelle Zeit: 28. Okt 2020, 12:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10. Okt 2020, 12:35 
Offline
Kandidat

Registriert: 5. Feb 2020, 12:47
Beiträge: 29
Wohnort: Innsbruck / Pinkafeld
Diese Spielmarke wird im Internet auf manchen Seiten als Rechenpfennig angeboten!

Ich binn allerdings der Meinung, das ist kein Rechenpfennig?
Das ist ganz einfach ein Spieljeton von einem Casino?

Kann mich natürlich irren.

Weiß jemand mehr über diese Spielmarke - Jahr und welches Casino?


Dateianhänge:
Hahn Spielmarke rv_5.jpg
Hahn Spielmarke rv_5.jpg [ 45.37 KiB | 707-mal betrachtet ]
Hahn Spielmarke_2.jpg
Hahn Spielmarke_2.jpg [ 43.13 KiB | 707-mal betrachtet ]

_________________
http://www.sammlerclub.net/
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Okt 2020, 20:26 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2898
Wohnort: Dresden
Diese Spielmarken sind aus Rechenpfennigen entstanden, deshalb heißen sie so. Dein Stücke dürfte von Fa. Lauer, Nürnberg stammen. Sie waren als Spielgeld zum Beispiel für Kartenspiele gedacht, nicht für ein spezielles Casino. Letztes Drittel 19. Jahrhundert. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12. Okt 2020, 23:50 
Offline
Kandidat

Registriert: 5. Feb 2020, 12:47
Beiträge: 29
Wohnort: Innsbruck / Pinkafeld
Danke - super Antwort!

Wenn ich recht verstehe " aus Rechenpfennig entstanden....." d.h. es ist kein typischer Rechenpfennig wie z.B. im WIKI beschrieben wird:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rechenpfennig

Ich hatte leider noch nie einen echten Rechenpfennig!

_________________
http://www.sammlerclub.net/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Okt 2020, 17:52 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2898
Wohnort: Dresden
wipi hat geschrieben:
Danke - super Antwort!

Wenn ich recht verstehe " aus Rechenpfennig entstanden....." d.h. es ist kein typischer Rechenpfennig wie z.B. im WIKI beschrieben wird:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rechenpfennig

Ich hatte leider noch nie einen echten Rechenpfennig!


Zuerst entstanden die Rechenpfennige, so ab dem 14. Jahrhundert. Sie dienten dem Rechnen auf dem Rechenbrett, das später durch Adam Riese popularisiert wurde. Rechenpfennige durfte nicht jeder herstellen,nur staatlich bestellte Münzmeister oder in Nürnberg die zünftigen Rechenpfennigschlager. Mit zunehmender Verbreitung wurden die Rechenpfennige für weitere Anwendungen genutzt. So als "Jetons", also Auswurfmünzen, die von einem Herrscher bei Krönungen oder anderen Feierlichkeiten unters Volk geworfen wurden, wie Kamelle im Karneval. War billiger als echte Münzen. Dann wurden sie zum Einsatz für Gesellschaftsspiele genommen. Dafür wurden dann eigene Serien ausgeprägt mit unterschiedlichen Motiven, oft politischen. Es gab ziemlich dünne und kleine Stücke fürs ärmere Volk und bessere Sorten für Wohlhabende. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts gab es praktisch nur noch Spielmarken. Ab 1800 kamen dann daneben auch Stücke auf, die als Gedenkmedaillen des kleinen Mannes gelten können. Dann prägten auch Handelshäuser und Industrielle Webemarken, die als Spielmarken verwendet werden sollten. Das gabs in GB bis in die 50er Jahre. In den veschiedenen Ländern haben sich unterschiedliche Traditionen herausgebildet. Wenn Du hier im Forum mal nach den verschiedenen Begriffen suchst, wirst Du viele Beispiele finden. "Echte" Rechenpfennige findet man häufig auf ebay, ein gut erhaltenes Stück sollte vielleicht 10 Euro kosten. Es gibt genug davon, mit schäbigen Exemplaren sollte man sich nicht befassen. Grüße, KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Okt 2020, 11:54 
Offline
Kandidat

Registriert: 5. Feb 2020, 12:47
Beiträge: 29
Wohnort: Innsbruck / Pinkafeld
Ich habe 2 von diesen Hahn-Spielmarken.
Was mir erst jetzt auffiel, die sind ja verschieden!
Bei der anderen Han-Münze hebt der Hahn seinen Fuß - auch die Rückseite ist ein bisschen anders...?


Dateianhänge:
Hahn fuss oben rv_1.jpg
Hahn fuss oben rv_1.jpg [ 44.6 KiB | 446-mal betrachtet ]
Hahn fuss oben_1.jpg
Hahn fuss oben_1.jpg [ 43.85 KiB | 446-mal betrachtet ]

_________________
http://www.sammlerclub.net/
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 19:41 
Offline
Mitglied der geheimen Hofkammer
Benutzeravatar

Registriert: 25. Mai 2009, 15:22
Beiträge: 2898
Wohnort: Dresden
wipi hat geschrieben:
Ich habe 2 von diesen Hahn-Spielmarken.
Was mir erst jetzt auffiel, die sind ja verschieden!
Bei der anderen Han-Münze hebt der Hahn seinen Fuß - auch die Rückseite ist ein bisschen anders...?


Da die Produktionsmengen relativ groß waren, wurden ab und an neue Stempel gebraucht.Grüße,KarlAntonMartini


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Münzen Top 50